Bananenbrot mit Kokosöl – Glutenfrei

Bananenbrot ist ein Kuchen. Das sollte man wissen, bevor man sich ne dicke Scheibe Mettwurst druff packt;). Ich mag keine Bananen! Okay, ich mag nur unreife Bananen wenn ich ganz doll Hunger habe und es wirklich gerade nichts anderes gibt. Nun zeigte meine Lieblings-Ziege auf Instagram eben genau dieses Bananenbrot. Irgendwie lächelte mich dieses Bild so an und ich hatte das Gefühl, es wird Zeit für eine kleine Bananenversöhnung. Tja, und das dieses Rezept dann auch noch von meiner „KnallerEva“ aus ihrem Life changing food Kochbuch stammt, spornte mich erst recht an, dieses Brot zu backen. Das tolle gesunde Buch hatte ich euch ja schon vorgestellt. Die Zutaten, bis auf das Kokosöl vielleicht, hat man eigentlich immer im Vorratsschrank. Superflott ist der Kuchen zusammengerührt und duftet ebenso schnell aus dem Ofen.

Bananenbrot mit Kokosöl

Meine Güte ist das Bananenbrot saftig. Die karamellisierten Bananenscheiben auf dem Kuchen sind der Knaller, genau wie Eva;). Ich muss ganz ehrlich gestehen, die Banane bekommt zukünftig etwas mehr Aufmerksamkeit von mir und wird nie wieder links liegen gelassen. Versprochen.

Beim Bananen zerdrücken, hatte ich direkt ein Dé­jà-vu. Was habe ich Unmengen an Bananenbrei zubereitet, als meine Tochter noch klein war. Heute streckt sie den Arm aus und pflückt sich ihre Bananen selber;).

Bananenbot mit Kokosöl

Wer Nüsse nicht verträgt, der kann sich auch gerne Datteln ins Brot backen. Für eine glutenfreie Variante bitte glutenfreies Mehl und Backpulver verwenden. Wer die saure Sahne durch Kokosmilch ersetzt, hat dann auch gleich ein laktosefreies Rezept. Dieses Bananenbrot hat es in sich und schmeckt superlecker. Großes Bananenehrenwort!

Also, keine Ausreden mehr für Bananen Intolerante;). Versucht euch an diesem Rezept und reiht euch ein, in die anonyme Bananengruppe. Den Vorsitz hat die #KnallerEva, wird unterstützt von der #Lieblingsziege und meiner Wenigkeit. Zu guter letzt klären wir noch folgende wichtige Frage. Warum ist die Banane eigentlich krumm? Weil keiner in den Urwald zog und sie wieder gerade bog;).

♡ Lisbeths

Bananenbot mit Kokosöl

 

Eva Fischer, eine ganz zauberhafte wunderbare Freundin, die mir sehr am Herzen liegt, hat mal eben so ihr zweites Buch „Super Bowl“ herausgebracht. Eine tolle Ergänzung zu dem ersten Buch und voll mit leckeren Rezepten. Ich freue mich auf Nummer drei und kann es kaum abwarten;).

 

Bananenbrot mit Kokosöl
 
Autor: 
Kategorie: backen, Brot, Süßes
Rezept von der zauberhaften #KnallerEva vom Blog:Foodtastic
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 115 g Kokosöl
  • 140 g Ahornsirup
  • 2 große Eier
  • 180 g Vollkornmehl (Glutenfreie Variante) Beispiel*
  • 2 TL Backpulver- (Glutenfreie Variante) Beispiel *
  • 1 Prise Salz
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 3 mittelgroße Bananen
  • 125 g saure Sahne
  • Öl für die Form
  • Kastenform ca. 22 x 13 cm
  • 50 g Walnüsse
  • 1-2 EL Rohrzucker
  • 1 kleine Banane
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  3. In einer Rührschüssel Kokosöl mit dem Ahornsirup cremig verrühren.
  4. Eier nach und nach hinzugeben und alles verrühren.
  5. Geriebene Mandeln hinzugeben.
  6. Die 3 mittelgroßen Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
  7. Mehlmischung unter die Eier-Kokosöl-Mischung rühren.
  8. Saure Sahne sowie Bananen hinzufügen und alles gut vermengen.
  9. Backform mit Kokosöl einstreichen und den Teig einfüllen.
  10. Walnüsse in den Teig versenken, sodass sie ganz mit Teig bedeckt sind.
  11. Restliche Banane schräg in Scheiben schneiden und mittig auf dem Teig verteilen.
  12. Bananenbrot in den vorgeheizten Backofen geben und 45-55 Minuten backen.
  13. Etwa 15 Minuten vor Backende Rohrzucker auf die Bananenscheiben streuen, so dass diese schön karamellisieren.
  14. Kuchen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.
  15. Tipp:
  16. Das Bananenbrot schmeckt getoastet himmlisch, besonders mit einem Stück Butter;).
  17. Das Bananenbrot lässt sich auch Glutenfrei backen.
  18. Hierfür glutenfreies Backpulver und Mehl verwenden.
  19. Für die lactosefreie Variante Kokosmilch statt saurer Sahne verwenden.
  20. Alle Produkte mit einem * sind Affiliate Links.

 

 

 

Kategorien: Backen

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

life changing bread or healthy 1a kitchen
Limoncello Cupcakes mit weißen Johannisbeeren
Erdbeer Biskuits
Whisky Shortbread Pralinen

11 Kommentare

  1. Liebe Lisbeth,
    das Bananenbrot sieht sehr sehr lecker aus.
    Liebe Grüße vom Reserl hab einen schönen Tag

  2. Hahaha … der Spruch war auch das Erste, das mir zum Thema Bananenbrot einfiel :))) …
    Ansonsten wäre das Brot bestimmt einen Versuch Wert! Bin ja ein eingefleischter Bananenfan! 😉
    Liebe Grüße
    Mariola

  3. Ah komm, ich male die Gurke gelb an, dann geht dat schon!
    …. aber verdammt … wie kriege ich die denn gebogen?

  4. Liebe Karin,
    Eigentlich hat mich Bananenbrot nie sonderlich angesprochen …
    So ging es mir auch als ich Deinen Post las.
    Nun ja, ich hatte in der Küche noch ein paar alte Bananen liegen und so habe ich Dein Rezept nachgebacken.
    Ich muss sagen, Asche auf mein Haupt.
    Sehr lecker war das Bananenbrot, ich werde es nun öfters backen.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    • Meine liebe Sabine,

      willkommen im Club der neuen Bananenfreunde. Wir sollten dich in den Vorstand wählen;).

      Ganz liebe Grüße,
      Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.