Blätterteig Kissen

Blätterteig Kissen

Einfacher geht’s wirklich nicht. Ein süßer knuspriger Snack ganz flott gebacken. Den hat man nach knapp 30 Minuten auf dem Tisch stehen. Muss auch mal sein. Super wichtig ist, dass der Blätterteig ganz frisch ist. Den kann man überall im Kühlregal finden, meiner ist von Tante Fanny. Die Ladies durfte ich auf einem Event in Hamburg kennenlernen und da ist es Ehrensache, diesen Teig zu probieren. Ich mag die kleene Omi ja total gerne auf der Verpackung. Kriegt man direkt gute Laune wenn sie einen so anstrahlt. Diese süße Kaffeeplausch Köstlichkeit ist sogar männertauglich;)

Blätterteig-Kissen

Mit einem kleinen guten Morgen Gruß in die Frühstücksbox gepackt, diese komplett leer gefuttert, mit einem Lächeln im Gesicht am Abend zurückbekommen, und schon hatte man freie Wahl beim TV – Programm;) Ich kleiner Schlaufuchs. Ganz doll lecker sind die Kissen auch, wenn man sie mit mit einer Aprikosenmarmelade bestreicht. Da sollte man aber achtgeben, dass die Ränder frei bleiben, da sonst der Teig nicht so gut aufgeht. Die Mandeln passen auch ganz hervorragend dazu.

Blätterteig-Kissen

Knuspert euch durch den Tag, macht es euch gemütlich und probiert einfach mal das ganz Einfache aus. Ihr werdet mit einer Leichtigkeit und wunderbaren Süße belohnt. Küchenehrenwort. Lauwarm übrigens ein kleines Gedicht. Den wunderschönsten Mittwoch für euch und allerliebste Grüße.

♡ Lisbeths

Blätterteig Kissen

 

Blätterteig Kissen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Süßes, Kleingebäck
Zutaten
  • Zutaten:
  • Eine Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Etwas Eiweiß zum Bestreichen
  • 50 - 60 g Mandelblättchen
  • Zucker zum Bestreuen
  • Backpapier
Zubereitung
  1. Den Ofen auf Umluft 200 Grad vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Den Teig in gleich große Rechtecke ausschneiden.
  4. Das klappt mit dem Messer oder einem Pizzaschneider super.
  5. Die Teigstücke mit Eiweiß bestreichen - Ränder jedoch frei lassen.
  6. Die Mandeln darauf verteilen und mit Zucker bestreuen.
  7. Mit einem Küchenhelfer vorsichtig aufs vorbereitete Backblech setzen.
  8. Für ca.10 Minuten im vorgeheizten Ofen knusprig und goldbraun backen.
  9. Tipp:
  10. Der Teig sollte immer frisch sein.
  11. Bei zu viel Flüssigkeit geht der Teig nicht auf/ daher die Ränder immer frei lassen.

 

 

 

 

Kategorien: Backen Kleingebäck Süßes

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Chocolate Death Brownies
life changing bread or healthy 1a kitchen
Blutorangen Tarte mit Tonkabohnen - Sahne
Erdbeer Biskuits

8 Kommentare

  1. Moin Internet-Mama 🙂

    Wieder einmal eine ganz tolle Idee und das du dafür meine liebste Tante (nach der, die Friseurin ist :P) hergenommen hast, ist auch großartig 🙂

    Liebste Grüße und einen wundervollen Mittwoch,
    Kevin, der jetzt schnell nachschaut, ob er noch Blätterteig da hat

    • Hach der Kevin,

      Dankeschön! Ich wünsche auch dir einen super Mittwoch!

      Liebe Grüße
      Karin

  2. Die schauen ganz „gluschtig“ aus, wie wir in der Schweiz sagen würden. 😉
    Und siehe da ich hab noch eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank…vielleicht wird das ja sogar heute noch was!

  3. Mmmmmhhh … Blätterteig! Lecker!
    Du bist und bleibst meine Lecker-Mäulchen-Königin!
    xoxo
    Mariola

Ein Pingback

  1. […] If you need more detailed instructions check out Lisbeth’s recipe right here. […]