Blümchen-Mirabellen Friands

 Mirabelle bedeutet so viel wie 
“ Bewundernswerte Schönheit „
hier gelesen
Normalerweise……aber was ist denn schon normal ……..würde man Friands in kleinen ovalen Förmchen backen, die hab ich leider nicht aber meine wunderschöne Blumenbackform hat sich angeboten einzuspringen und sie hat ihren Job gut gemacht.

Diese lecker Küchlein habe ich das erste Mal bewusst 2011 in Neuseeland gegessen und bin absoluter Fan davon. Die Kiwis lieben ja süss und ich erst…..


Rezept für 12 Friands

5 Eiweiss
150 g geschmolzene Butter
80 g gemahlene (helle) Mandeln
175 g gesiebter Puderzucker
50 g Mehl
ein kleiner Schuss Cointreau
mhhh das ist so französisch 
36 Mini Mirabellen entsteinen
-klappt genauso gut mit anderen Früchten-

Bitte den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Man kann sehr gut eine Muffin Form verwenden oder eine Silikonform wie die Meine. Eine genaue Bezeichnung habe ich leider nicht da ich die Form in Paris gekauft habe… einfach weil sie mir gefiel.


Eiweiss steif schlagen jedoch nicht so lang bis sich Spitzen bilden.
Dann die geschmolzene Butter, Puderzucker, Mehl, Cointreau und die gemahlenen Mandeln unterheben und gut vermengen.
Die eingefettete Form 3/4 mit dem Teig füllen. Dann auf jedes Küchlein drei Früchte setzen und für 25 Minuten backen.
Bitte Stäbchen Probe machen.
In der Form etwas auskühlen lassen und vorsichtig auf ein Gitter setzen. Wer möchte bestäubt sie mit Puderzucker.
Lauwarm schmecken sie mir am Besten.

 Wer sich gern noch eine weitere Friands Variation ansehen möchte der klickt sich mal schnell rüber zu
Katharina kocht
Wusstet ihr das man Eiweiss einfrieren kann?
Das erklärt und beschreibt Katharina sehr ausführlich auf ihrem Blog.
Wieder was nützliches dazugelernt.


bon appétit
eure 
Lisbeth`s


 

 

Kategorien: Allgemein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Verheiratet Gast Post für Clara Tastesheriff
Ein Zuckeraprikosen Safran Sorbet kuschelt sich an Mini Rum Canelé
Eine neue Creme Namens
Wonder Cakes Silikomart

9 Kommentare

  1. Ohhh sehen die hübsch aus.
    Ich werd bestimmt nachbacken, hört sich lecker an.
    lg caro

  2. Ich weiß nicht warum liebe Karin,
    aber du schaffst es immer wieder das mir das Wasser im Munde zusammen läuft und „wir“ jetzt hunger haben! DANKE 😛

  3. Oh jammmiiiiiii, sieht das lecker aus!!!!
    LG Silvia

  4. Liebe Karin,

    die will ich auch…. ganz schnell!!:-) Verräts du mir, wo du diese wundersüßen Blumenbackförmchen her hast????

    Grüßle
    Claudia

    • Liebe Claudia,

      meine ist wie beschrieben im Post 😉 ein Mitbringsel aus Paris. Ich hab dir aber mal einen Link rausgesucht von einer wunderschönen Blumenform. Etwas anders als meine. Viel Glück,
      blumige Grüße
      karin

      http://www.ebay.de/itm/LURCH-Millefleurs-Dahlie-Backform-Backen-Blume-Blumen-Form-Kuchen-Muffin-Silikon-/110944917113

  5. Liebe Karin,

    die will ich haben… jetzt…sofort:-). Die sehen sowas von lecker aus. Verräts du mir, wo du die wundersüßen Blumenbackförmchen her hast?????

    Grüßle
    Claudia

  6. sind die hübsch! wunderbar!
    die französischen Friands sind eher aus Blätterteig und oft salzig – und nicht halb so schön.
    herzliche Grüsse aus der Stadt Deiner Förmchen!

  7. Liebe Karin, danke für deine Antwort. Ich hab die Form jetzt auch aufgetrieben:-) und die Friands sind gerade im Ofen. Ich bin soooo gespannt. Der Teig war schon sooo lecker. Cointreau hatte ich leider keinen. Dafür ein Schüsschen Vanilleextrakt.
    Ganz liebe Grüße
    claudia