Buchteln gefüllt mit einem Thai – Basilikum – Birnenkompott

Buchteln mit Thai Basilikum Birnen Kompott_

Schuld an diesem Rezept ist der Thai – Basilikum. Der hat mich auf dem Wochenmarkt so angefleht mit ins Körbchen zu kommen, dass ich ihn ohne zu wissen was ich damit anstellen soll, gekauft und gewässert habe. Das dankt er mir nun mit seinem göttlichen Aroma in einem Birnenkompott mit Vanille und Zimt. Diese Zutaten sind ziemlich gut befreundet und haben den Gatten meiner Cousine zu folgender Äußerung gebracht: „Ui, das ist aber lecker.“ Auf dem Weg nach draußen murmelte er noch so etwas wie „Schmeckt unglaublich toll, sowas mag ich total gerne.“ Beim Reinkommen dann: „Also das esse ich später aber ganz alleine und in Ruhe auf.“;)

Buchteln-mit-Thai-Basilikum-Birnen-Kompott

Mich, als kleine Bäckerin, erfreut so etwas natürlich ungemein. Ich liebe ja Hefe und könnte dieses Gericht ständig essen. Die Füllung ist wirklich ein Träumchen. Es duftet nach Hefe, Zimt und Vanille. Lauwarm aus dem Ofen muss man sich wirklich zusammenreißen, dass man nicht alles alleine verdrückt. Gottseidank habe ich ein süßes Umfeld und dankbare Abnehmer. Ich würde sonst wie eine kleine Hefekugel durch die Straße kullern und nicht mehr durch die Haustür passen;) Professionelle Hilfe beim Hefeteig hatte ich übrigens auch. Von meiner neuen Küchenfreundin „Martha’s heat bowl!“ Sie ist die neue Mixschüssel mit Wärmefunktion der Firma *KitchenAid. Sie kann perfekt temperieren, was bei meinem Schokoladenkonsum eine großartige Hilfe ist. Ein befreundeter Koch hat mir verraten, dass sie sogar schmoren kann. Und für ein Käsefondue steht sie auch zur Verfügung. Alles noch Dinge, die ich ausprobieren möchte. Zuerst lasse ich aber meiner Hefesucht den Vortritt. Hefeteig in der Rührschüssel zubereiten und abgedeckt direkt für 45 Minuten im Gerät bei 48 Grad gehen lassen. Toll. Das hat schon mal super geklappt. Nun muss man sich natürlich keine Wärmeschüssel kaufen, um seinen Hefeteig gehen zu lassen. Das klappte schließlich früher bei der Oma auch unter der Bettdecke ganz wunderbar. Mich reizen jetzt so nach und nach all die Funktionen die diese Schüssel verspricht und ich werde darüber berichten, versprochen.

Birnenkompott_4582

Und so sieht sie aus, Martha’s neues Zubehör. Die beiden haben sich sofort gut verstanden. Liegt wahrscheinlich daran, dass sie nicht rosa ist und Martha somit keine Konkurrenz bekommt;) Der Teig ist ganz wunderbar aufgegangen und ließ sich genauso weiterverarbeiten, wie jeder andere Hefeteig auch. Ich werde das Gerät in aller Ruhe studieren und verschiedene Rezepte ausprobieren. Da freue ich mich sehr darauf und habe auch schon einige Ideen. Es bleibt also spannend im Hause Lisbeths.

Hefeteig

Das Birnenkompott schmeckt übrigens ziemlich unwiderstehlich zu feinen Crèpes oder Pfannkuchen. Ich habe sogar jemanden dabei ertappt, wie er es einfach pur gelöffelt hat! Wie gut, dass ich noch zwei Gläschen auf Vorrat habe. Es lässt sich wunderbar vorbereiten und sogar einfrieren. Allerdings ist es frisch zubereitet wirklich kein Hexenwerk und geht ziemlich flott.

Buchten mit Thai Basilikum & Birnenkompott

Wer gern eine Alternative hätte, darf sich hier umschauen. Auch ein köstliches Rezept vom letzten Jahr mit Mirabellen aus Nachbars Garten. Die tragen leider nur alle zwei Jahre und somit sind sie erst 2016 wieder dran. Es gibt ja Gottseidank noch eine Vielfalt an wunderbaren Obstsorten. Ich schnappe mir jetzt mein Hefegebäck und vernasche es mit einer großen Portion Birnenkompott. Euch wünsche ich einen schönen Übergang vom Spätsommer in den Frühherbst, der uns hoffentlich mit ganz viel Sonne verwöhnen wird. Habt es schön und genießt das Leben.

♡ Lisbeths

Buchteln-mit-Thai-Basilikum-Birnen-Kompott

 

 

Buchteln mit einem Thai Basilikum Birnen Kompott
 
Autor: 
Zutaten
  • Rezept für zwölf köstliche Buchteln:
  • 100 ml Milch
  • 275 g Mehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 3 El feinster Zucker
  • 50 g gute Butter
  • 1 zufriedenes Ei
  • Prise Salz fürs Glück
  • Birnenkompott:
  • 500 g frische Birnen
  • ½ Tl. Vanille Paste
  • 500 g Gelierzucker 1:1
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Zimtstange
  • 8-10 Thai Basilikum Blätter
  • Butter für die Form
  • Puderzucker zum bestäuben
Zubereitung
  1. Milch und Butter in einem Topf erwärmen - nicht kochen! Hitze killt Hefe.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Salz, Hefe und Zucker vermengen.
  3. Das Ei kurz mit der Gabel verquirlen. Ei und die lauwarme Milch zu den trockenen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  4. An einem warmen Ort zugedeckt für ca. 45 Minuten ruhen lassen.
  5. Oder so wie ich in der Wärmeschüssel von KitchenAid
  6. Nach Bedienungsanleitung in der Schüssel zubereitet und bei 48 Grad 45 Minuten gehen lassen.
  7. Der Teig sollte sich bis dahin verdoppelt haben.
  8. Zwischenzeitlich eine kleine Auflaufform buttern und mehlen.
  9. Meine Form hat ein Maß von 15 x 20 cm und es passen exakt zwölf kleine Hefekugeln hinein.
  10. „Das Kompott lässt sich wunderbar vorbereiten“
  11. Birnenkompott:
  12. Die Birnen waschen, entkernen in kleine Stücke schneiden.
  13. Die Früchte mit dem Gelierzucker gut vermischen und für ca. 2 Std. durchziehen lassen.
  14. Das Ganze unter rühren zum kochen bringen und den Zitronensaft dazugeben.
  15. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, von der Herdplatte ziehen oder der Packungsanleitung folgen. Vanille Paste, kleingehackte Basilikumblätter und Zimtstange hinzufügen und gut verrühren.
  16. Das Birnenkompott in sterilisierte Gläser füllen und auskühlen lassen.
  17. Gut gekühlt hält es sich sehr lange.
  18. Für die Füllung:
  19. Benötigt man nur ca.150 g Birnenkompott
  20. Wenn der Hefeteig sich sichtlich vergrößert hat, diesen dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, zu einer Rolle formen und in zwölf gleich große Stücke schneiden.
  21. Die Teigstücke zu einer Kugel formen und mit einer Teigrolle vorsichtig ausrollen.
  22. In die Mitte einen gut gehäuften Teelöffel von der Birnen Füllung geben, den Teigling zuklappen und gut verschließen.
  23. Mit der Nahtseite nach unten in die Form legen.
  24. Dies zwölf Mal wiederholen. Abgedeckt, an einem muckeligen Ort für ca. 40 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  25. Die Buchteln mit etwas flüssiger Butter betreichen und je nach Ofen für ca. 20 - 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  26. Etwas auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und dem restlichen Birnen Kompott servieren.
  27. Tipp:
  28. Bleibt von der Füllung etwas übrig, einfach unter einen Joghurt mischen und genießen.

*Werbung
 

 

Kategorien: Backen Dessert Kleingebäck Süßes

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Himmel & Erde Torte
Sonntags {Mini Hefe} Stuten
Pflaumen Parfait {Rotweinsünde}
Brombeer Eis Törtchen

18 Kommentare

  1. YES! Germteig-LOVE!

    Guten Morgen Karin,

    Ich bin wieder einmal hin und weg von deinen Buchteln. Du weißt wahrscheinlich nicht (oder doch), dass diese Dinger an Platz 2 (nach Schokolade) auf meiner „Was der Kevin als Henkersmahlzeit bekommen will“-Liste stehen. Also mit Buchteln kann man mich immer kaufen 😛

    Und Martha’s neue(r) Spielgefährt(in) ist echt super. Ich hab mir auch schon überlegt, ob ich sie mir zulegen soll für meinen Karmesinroten Rächer daheim, aber da warte ich Mal aufs Weihnachtsgeld am Konto 😛 Bis dahin, kann ich ja hier bestaunen, was du alles damit zauberst.

    Liebste Grüße und den allerbesten Sonntag den man sich nur vorstellen kann,
    Kevin beziehungsweise: „Hallo ich heiße Kevin und bin Buchtel-süchtig!“ ^^

    • Lieber Kevin,

      wir haben ziemlich viel gemeinsam 😉 Die Buchteln sind schon echt ein Knaller, ich liebe Hefe ja auch so! Ich weiß ja jetzt womit ich dich kriegen kann…..

      Den feinsten Sonntag für dich!

      Sonnige Grüße ins Bergenland

      Karin

  2. Moin! Buchteln – Du bist ne Wucht. Auch hier kommen Kindheitserinnerungen hoch. Hefe ist einfach auch aus meiner Küche nicht wegzudenken. Und Buchteln …. lecker. Könnte ich täglich essen … danke Dir für die tolle Idee mit dem Birnenkompott. Ich kenne es nur mit Pflaumen. Und diese Wärmeschüssel ist ja auch ein super Ding (und nett sieht sie auch aus …. so dekorationsmäßig in der Küche).
    Dir und allen Lesern einen wunderschönen Sonntag
    Ria aus Oldenburg

    • Liebe Ria,

      du erhellst meinen Tag! Danke dir sehr dafür. Ich bin ja auch so ein Hefekind. Probiere dieses Kompott aus, es ist so unfassbar fein und köstlich. Ich wünsche dir einen wunderbaren Wochenstart,

      süße Grüße
      Karin

  3. Liebste Karin,
    deine Bilder sehen wieder so verführerisch aus, ich könnte mich da locker reinlegen. Dass da jemand mächtig genascht hat, kann ich sehr gut verstehen 😉 … Ich hätte es definitiv auch getan – und dabei auch deine Vorräte geplündert! Ehrenwort!
    Ich drücke Dich
    Mariola

    • Liebste Mariola,

      dich als kleines Mäuschen in meiner Speisekammer wäre einfach nur zu süß! Ich würde dich täglich mit kleinen Köstlichkeiten hervorlocken und meinen Tag mit dir verbringen!

      xxx

      Karin

  4. meine liebe karin,

    das sieht alles so schön, lecker und zum einkuscheln aus! das birnen basilikum kompott hätte ich jedoch heimlich geklaut und wäre damit erstmal ne runde in den untergrund abgetaucht. da kenn ich ja nix, gell!

    einen ganz lieben sonntagsgruß aus stuggi y un besito!
    deine christine

    • Guten Morgen Stuttgart,

      Dankeschön! Sehe dich förmlich sitzen, im Untergrund mit ganz hektischen Äuglein, immer auf der Lauer das dir jemand das köstliche Birnenkompott mopsen könnte;) Ich glaube, es ist wirklich dein Ding, so lecker, so besonders und so wunderbar mit meiner Lieblingsfreundin *Hefe.

      Den schönsten Start in die Woche,

      Karin (kauft gerade ein großes Sicherheitsschloss für die Speisekammer)

  5. Hallo Karin, diese Buchteln sehen wunderbar aus und das Kompott mit Thaibasilikum ist eine klasse Kombi. Muss ich unbedingt mal ausprobieren! Und die Fotos… wie immer einfach nur großes Kino! Viele Grüße, Moni

    • Hallo liebe Moni,

      bin gerührt über soviel Kompliment! Danke dir sehr. Du wirst dieses Gericht, Dessert, kleine Zwischenmahlzeit;) lieben, ich weiß es.

      Den schönsten Montag,

      Karin

  6. Wow, deine Buchteln sehen himmlisch aus!! Ich habe letztens auch mal Marillenbuchteln verbloggt, die herrlich waren – aber dieser Birnenkompott klingt so genial, dass bald wohl wieder Buchteln in meiner Küche gemacht werden 😉
    Liebe Grüße
    Ela

    • Liebe Ela, das Kompott ist wirklich sehr lecker. Ganz leichte Schärfe durch den Kardamom. Probiere es aus und berichte.

      Liebe Grüße
      Karin

  7. Boah‘ Buchteln!
    Wenn ich nicht gerade zu Abendbrot gegessen hätte MÜSSTE ich jetzt sofort loslegen.
    Sieht das köstlich aus!

    Viele Grüße

    Nina

  8. Hach, das ist ja mal wieder ein Traum bei dir, Karin! Tolle Idee mit dem Thai-Basilikum. Ich könnte Basilikum auch überall dazugeben. Ich finde das passt eigentlich (fast) immer.
    Und deine Fotos – immer wieder wunderschön!
    Liebe Grüße,
    xx Lynn | www.de.heavenlynnhealthy.com

    • Liebe Lynn,

      herzlichen Dank für dein schönes Kompliment. Thai Basilikum und Birne, so wunderbar! Ganz liebe Grüße

      Karin

  9. Ich durfte diese Buchteln jetzt frisch gebacken aus dem Ofen testen und verspreche: Knaller! Wer Hefeteig mag, der wird diese Buchteln lieben. Total klasse auch die Kombination der Gewürze und der Birne im Kompott – mal was anderes, sehr fein! LG

Ein Pingback

  1. […] noch für Euch, damit ihr den Holundersaft direkt verwenden könnt. Inspiriert wurde ich durch die Buchteln mit Birnen-Kompott und Thai Basilikum von meiner lieben Blogger-Freundin […]