Buchvorstellung…

Schoko Baiser Rezept

von

What Katie Ate

Teel Weinsteinpulver

1 Teel Maisstärke
1 EL Instant Espressopulver
1 El ungesüsstes alkalisiertes Kakaopulver
zzgl. Kakaopulver zum bestäuben
100 g gute dunkle Schokolade fein gehackt
meine war :
Eine Handgeschöpfte dunkle Bergmilchschokolade
Bio & Fair
von der Firma
 Zotter Schokoladen Manufaktur
1/2 zitrone
6 Bio Eiweiss /Raumtemperatur
300 g feinster Zucker
1 Teel Weissweinessig

 

Laut Katie ergibt das 12 Baisers wenn man sie mit einem Teelöffel portioniert / ich hab einen Esslöffel genommen und 24 Riesen Baiser bekommen 😉
Vielleicht haben die in Sydney ja andere Maße und ein Teelöffel ist so groß wie eine Suppenkelle ;-)Sie sind super lecker geworden*
Den Ofen auf 140 Grad Umluft vorheizen.
2 Backbleche mit Backpapier belegen.
Weinstein mit der Maisstärke, dem Espresso & Kakao Pulver und der Schokolade in eine kleine Schüssel geben, vermischen und zur Seite stellen.
Die Rührschüssel mit einer Zitronenhälfte ausreiben damit evtl. Fettreste beseitigt werden. Das Eiweiss zuerst auf kleiner Stufe anschlagen dann langsam den Zucker ein rieseln lassen und auf höchster Stufe so lang weiter schlagen bis eine feste weiße Masse entsteht und sich Spitzen bilden.
Nun die trockenen Zutaten und den Weissweinessig unterheben, nicht zu lang, 5-6 mal unterheben reicht.
Teelöffelvoll von der Masse auf die Bleche setzen.
Im Ofen ca. 1 Std. backen, den Ofen ausschalten und die Baisers im Ofen bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen. Vor dem servieren mit Kakaopulver bestäuben.Diese Baisers sind für mich die Besten die ich jemals essen durfte!

Das Buch

gibt es eigentlich noch jemanden der es nicht kennt, besitzt oder davon gehört hat?
Ich darf dieses wunderschöne Buch für euch lesen, daraus backen und euch vorstellen. An dieser Stelle
„Danke an den Umschau Buchverlag„.
286 Seiten gefüllt mit Rezepten, traumhaften Fotos, schönen Geschichten und viel über Katie.
Inhaltlich gehts los mit einem Intro über Katie warum und wieso sie bloggt.
Superklasse finde ich die Kategorie mit den Tipps und Tricks.
Auch bei Frau Davies geht mal was schief und wird uns durch diese sinnvolle Seite erspart.
Über lecker Frühstück, Mittagessen, Salate, Canapès & Drinks führt sie uns zum Abendessen, Beilagen & Saucen.
Gefolgt von Desserts. Da wären wir bei meinen Schätzen ☺
Ich werde auf jeden Fall noch einiges aus diesem Buch, kochen, backen und erzählen.
Wahrscheinlich ist es für viele ein Buch das auf dem Nachttisch liegt und vorm einschlafen durchgeblättert wird weil die Bilder einfach so wunderschön sind ☺
Wer möchte kann es sich hier für 24,95 bestellen oder einfach die Leseprobe anklicken. Ein wirklich großes schweres Buch was auch so richtig noch nach Buch riecht ♥

Bei mir liegt es immer sichtbar auf einem schönen Platz, oft  beachtet, viel durchblättert, aufgeschlagen, bewundert, quasi ein Lebenselixier für ruhige Stunden.
Meine kleine Buchvorstellung beruht auf meinem Geschmack, meinen Eindrücken und meinen vorläufig ersten nachgebackenen Baisers.
Ob die Rezepte alle stimmig sind werde ich noch für euch herausfinden.
Für dieses Baisers Rezept , wo Teelöffel gleich Suppenkelle ☺ ist macht es überhaupt nichts das man statt wie angegeben 12 Stück mehr als das doppelte bekommt.
Ich liebe sie und hab für euch noch ein Foto von meiner Schokolade die mit Waldfrüchten  gefüllt das Innere der Baisers zu einer Geschmacksexplosion macht.
Wenn man denn
Baiser & Süß mag.

Für mich bitte eine heiße Schokolade

Genüssliche ganz stille Grüße

eure

Lisbeth`s

 

 

 

Kategorien: Patisserie Dessert Macarons Allgemein

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Feigen Reineclaude Frangipane
Rhabarbertorte mit Schokolade
Käsekuchen im Apfel
Macarons mit einer Schokoladen-Zitronen-Ganache

4 Kommentare

  1. Liebste Karin,
    ja in der Tat ich bin eine die das Buch leider noch nicht kennt…
    Aber es sieht sehr verlockend aus <3

    Liebste Abendgrüße

  2. Hallo Karin, ich hab das Buch auch … aber ehrlich gesagt noch kaum was daraus gemacht (bisher haben es nur die Röstkartoffeln auf den Tisch geschafft). Wie Du lande ich beim Blättern meist beim süssen Kapitel. Aber die Fotos sind schon toll…

    Liebe Grüße,
    Barbara

  3. Liebe Lisbeth, solltest Du nicht auch einmal in den Genuss kommen, Deine kreativen, wundervollen Arbeiten in einem Buch zu verewigen…?! 🙂 Liebste Grüße!

  4. mhhh, sieht das lecker aus.
    habe mir voller freude das Buch von Katie gekauft und war voller Tatendrang aber irgendwie hab ich noch nichts daraus gemacht… schande 🙂

    Ps. super Blog, gefällt mir richtig gut.

    Steffi

Ein Pingback

  1. […] http://www.lisbeths.de/buchvorstellung-2/ […]