Caramel Buerre au Salè Hasen

Miffy oder Nijntje


wurde 1955 kreiert, nachdem Dick Bruna seinem einjährigem Sohn Geschichten über ein kleines Kaninchen erzählt hatte, das sie früher während des Urlaubes in Egmond aan Zee in den Dünen gesehen hatten. Miffy wurde weiblich, nachdem Bruna beschlossen hatte, dass er dem Kaninchen ein Kleid und nicht Hosen zeichnen wollte. Je nach der Geschichte, kann Miffy ein Baby oder vier Jahre alt sein. 1955 wurde das erste Miffy Buch produziert, und fast 30 andere folgten. Insgesamt haben sie über 85 Millionen Exemplare verkauft und inspirierten zwei separate TV-Serien sowie Spielzeug, Kleidung und eben diese kleinen Keksausstecher ….yeah ☺ 

Meine kleinen Muckis sind mit einer Caramel Beurre au Salè nach einem Rezept vom Blog photisserie gefüllt. Dazu gibt es eine Himbeermilch für die Kids und die Großen dürfen sich einen Kaffee Carajillo genehmigen.
Foto (mit Erlaubnis)von Photisserie
Lisbeth`s hatte ja auch mal ein kleines Zwergkannichen Namens Montag ( Freitags gekauft)
Pechschwarz mit hellblauen Augen.
Der lag dann plötzlich eines Morgens bewegungslos in seinem Stall. Da wurde sofort der Züchter angerufen und bis Punkt zwölf um ein identisches Mucki gebeten damit die Tochter wenn sie aus dem Kindergarten kommt * ja nichts merkt*
Beim 2 maligen hinsehen und Puls fühlen stellten wir dann fest das Montag noch nicht ganz im Kaninchen Himmel war. Telefon und flott den Tierarzt angerufen der dann auch sofort rausfuhr weil Mucki Montag nicht transportfähig war. Stocksteif lag er da und die Moral von der Geschicht:
wir hatten ordentlich Salat in den Fressnapf geworfen und Montag hatte fürchterliche Blähungen, so schlimm das er verkrampfte.
60 DM später hatten wir die Erkenntnis das Montag keinen frischen Salat vertrug und einfach nur nicht pupen konnte ☺ 
Kannickel gerettet, Kind glücklich, Eltern ne Erfahrung reicher.

Rezept
für den Mürbeteig:

250 g Mehl
125 g kalte Butter
125 g Zucker
1 Ei
1 1/2 Teel. Backpulver
1 Prise Salz

Alle Zutaten miteinander verkneten, für mindestens 30 Minuten in Klarsichtfolie eingewickelt  in den Kühlschrank stellen.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Wunschmotiv  ausstechen. Bei vorgeheiztem Backofen Umluft 200 Grad für ca. 5-7 Minuten unter Beobachtung backen.

eure 

Lisbeth`s
 

 

Kategorien: Allgemein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Peggy Porschen
Muttertags-Cookies
Eine neue Creme Namens
Kleine Kirsch Pavlova

5 Kommentare

  1. Oh mein Gott, ich liebe Miffy! Ich hab früher Kalender von ihm gehabt und auch ein Kuscheltier und überhaupt. *LOVE*. Woher hast Du denn den süßen Ausstecher?
    Liebe Grüße, Daniela

  2. Hihi, nicht nur die Kekse sind oberniedlich – auch die kleine Geschichte find ich ja sehr herzig – wie gut, dass Montag nur die Salatdiät nicht vertragen hatte!
    Also, halte die Miffy-Kekse auf jeden Fall weg vom Salat-Buffet 😉
    Liebe Grüsse,
    Mary 🙂

  3. das klingt aber wieder einmal lecker! <3
    Ich gehe doch hoffentlich ganz stark davon aus das mein Paket schon unterwegs ist? 😉
    Hoffentlich richt dann der Postbote nicht wieder das Kekse von dir drin sind, denn die Keks-Pakete von dir kommen nie an :´(

    Liebe Wochenendgrüße <3

  4. Ich sitze hier auf der Arbeit und muss versuchen mir mein breites Grinsen zu verkneifen (soll ja keiner merken, dass ich mich gerade nicht mit meiner Arbeit beschäftige).
    Was für eine Geschichte..war wohl an dem Tag auch bestimmt nicht lustig, aber im Nachhinein kann man sich das Schmunzeln wohl nur schlecht verkneifen! 🙂
    Und die Moral von der Geschicht?? Vielleicht: Hände weg vom Salat, esst mehr Kekse?!?! 😉
    Liebe Grüße,
    Jasmin

  5. Die Kekse sind ein Traum, ich liebe Miffy und die Geschichte ist der Knaller ♥ Grüße Rebecca