carrot cake with yellow carrots inside

Carrot Cake

Ostern wird kommen! Das sagte ich ja schon vor Wochen und die Zeit der Hasen rückt immer näher. Wenn man so über die Wochenmärkte schlendert, findet man ja immer wieder farbenfrohe wunderschöne Obst – und Gemüsesorten. Diesmal mussten diese leckeren gelben Möhrchen mit. Sie sind etwas süßer im Geschmack und als Rohkost leckerst zum Wegknabbern für zwischendurch. Warum sind herkömmliche Karotten eigentlich orange? Da hat doch bestimmt dieses Land (dieses kleine wo es bis heute keinen Fussballweltmeister gibt) etwas mit zu tun.

Carrot Cake
Quelle: Wikipedia.

Gelbe Karotte – Amarillo Yellow

Möhren bzw. Karotten waren früher in vielen Farbschattierungen im Anbau. Die „Farbe Orange“ kam aus dem 17. Jahrhundert, wo die Holländer zu Ehren ihres Königshauses die Farbe Orange durchsetzten.

Umso schöner, dass es heutzutage Rückzüchtungen gibt, die uns von Orange bis Lila beglücken. Und eine davon habe ich ausgewählt für meinen saftigen Karotten Kuchen. Den kann man übrigens super einen Tag vorher backen. Die Böden bleiben wunderbar saftig und frisch. Man könnte diesen Kuchen fast trinken;) 

Carrot Cake

 

Karotten Kuchen
 
Autor: 
Kategorie: Kuchen, Ostern
Zutaten
  • 500 g Karotten - die Farbe darf sich jeder selber aussuchen.
  • 2 große Eier
  • 110 g feinster Zucker
  • 180 ml Rapsöl
  • 60 ml Buttermilch
  • 1 TL Vanilla Extrakt
  • 120 g Mehl
  • 30 g Buchweizenmehl
  • 30 g Dinkelmehl
  • ½ TL Natron
  • 1½ TL Backpulver
  • ½ TL Meersalz
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • Füllung
  • 50 g Butter
  • 400 g Frischkäse
  • 200 g Creme Fraiche
  • 1 TL Vanilla - Extrakt
  • Prise Meersalz
  • 70 g Puderzucker
  • Dekoration
  • Frische Möhrenraspel, Kokosraspel, optional kleine Marzipan - oder Fondant Möhren
Zubereitung
  1. Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  2. z.B. 16 er Springform mit Backpapier auslegen. Nun habe ich drei dieser Formen und kann alle drei Böden gleichzeitig backen. Es klappt genauso gut mit einer Form und nacheinander backen.
  3. Die Karotten schälen und fein raspeln.
  4. Die Eier mit dem Zucker weiß - cremig aufschlagen. Die flüssigen Zutaten hinzufügen und verrühren.
  5. Die trockenen Zutaten wie Mehl, Natron, Backpulver, Salz und Gewürze miteinander vermengen und zu der Eiercreme geben. Die Möhren dazugeben und gut verrühren und auf die drei Formen verteilen (oder eben nacheinander) auf mittlerer Schiene für ca. 40 Minuten backen.
  6. Die Böden aus dem Ofen holen und in der Form auskühlen lassen. Mit einem Messer vorsichtig an dem Springformrand entlangfahren und die Form öffnen. Das Backpapier entfernen und die Böden beiseite stellen.
  7. Für die Füllung:
  8. Die Butter bei mittlerer Hitze erwärmen und für ca. 4 - 5 Minuten unter Beobachtung bräunen lassen. Durch ein Tuch passieren (nicht zwingend notwendig) in eine kleine Schale umfüllen und abkühlen lassen.
  9. Frischkäse, Creme Fraiche und die Nussbutter mit einem Handmixer zu einer glatten Creme verrühren.
  10. Die Creme nicht überschlagen!!!
  11. Das Vanilla, Salz und Puderzucker hinzufügen.
  12. Alles gut miteinander vermengen und abschmecken.
  13. Die Vollendung:
  14. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte oder einen Teller legen und mit der Creme bestreichen. Diesen Schritt nun 2x wiederholen. Dann den gesamten Kuchen mit der restlichen Creme einstreichen und für mindestens 3 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.
  15. Wer möchte dekoriert mit kleinen Marzipan Karotten oder so wie ich mit Fondant Möhrchen. Hierfür benötigt man eine Silikon Mould und etwas Fondant.
  16. Man gibt etwas von dem Fondant in die Form, lässt es kurz antrocknen und drückt es aus der Form. Eine hübsche und süße Deko;)

Dieses kleine Törtchen ist übrigens wirklich flott gebacken und auch am Ostersonntag noch zu schaffen. Etwas Kühlzeit sollte man dem Kuchen gönnen. Und man kann ihn auch etwas größer backen, in einer 20er oder 24er Form. Dann wird es ein genauso hübscher Kuchen. Die Stäbchenprobe dabei nicht vergessen. Was wird denn so bei euch am Ostersonntag auf dem Tisch stehen? Habt ihr irgendwelche Favoriten die jedes Jahr gebacken werden? Traditionen sind doch was feines und so lecker.

Carrot Cake

So ein Carrot Cake gehört doch auch irgendwie zu Ostern, oder? Schließlich möchte der Hase ja auch belohnt werden, wenn er durch die Gärten streift und seine bunten Eier liebevoll versteckt! Ich finde der sollte mal statt Ostereier, frische Blumenzwiebeln verteilen. Was wäre das für ein prachtvoller Frühling wenn die zu Ostern alle aufblühen. Ein schöneres Geschenk kann es ja kaum geben. Ich werde das mal dem Hasen schreiben und nach Osterhausen schicken. Wäre doch eine schöne Option für’s nächste Jahr;) Happy sunday.

♡ Lisbeths

Carrot Cake

*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate – Links
 

 

Kategorien: Backen Kuchen Torten Süßes Ostern

Schlagwörter: , , , , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Königlich köstlicher Apfel Zimt Crumble
Chia Crissini mit Meersalz {Tatort Knabberei}
Apfelrosen Tarte ♡ Krügers Dickstiel
Hochzeitstorte und Party des Jahres

29 Kommentare

  1. Liebe Karin,
    Da kann Ostern kommen 🙂
    Ein leckerer Kuchen …
    Besonderes gespannt bin ich auf die Ingwernote.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    • Liebe Sabine,

      ja, Ostern kann und wird kommen;) Wenn du Ingwer gerne magst, dann verwende bitte frischen – ich habe ein Ingwerpulver verwendet – dann wird es nicht zu scharf;)

      Den schönsten Sonntag

      Karin

  2. Woooow, das schaut ja grandios aus! Echt wunderschön und auch die Zutaten machen mir gerade Lust, diesen Kuchen nächstes Wochenende auszuprobieren!
    Carrot Cake bei mir in der Region ja eigentlich super traditionell (und zwar das ganze Jahr durch), aber so oft mach ich die „Rüeblitorte“ wie wir sie nennen dann doch nicht… 😉 Dieses Rezept inspiriert mich nun gerade dazu, mal eine neue Variation auszuprobieren!

    Einen wunderschönen Sonntag dir,
    Bettina.

    • Den schönsten Sonntag in die Schweiz liebe Bettina 🙂

      Dankeschön!! Ja, der Rüblikuchen…… ich finde auch das es ein Ganz – Jahres – Kuchen ist. Meiner kommt sehr saftig daher und kann super vorbereitet werden. Ich freue mich sehr, dass dir meine Variante gefällt. Ein sonniges Ostern und süße Grüße

      Karin

      • Bin jetzt gerade in den Startlöchern, um die Torte nachzubacken. =) Da ist mir noch eine kleine Frage aufgekommen: Wann fügst du die Karotten zum Teig – im Schritt 5 zusammen mit den trockenen Zutaten? Oder bereits zuvor?
        Danke für deine Hilfe und ich bin super gespannt, wie das mit der Torte rauskommt!
        Herzliche Grüsse, Bettina.

        • Hallo liebe Bettina 🙂

          Genau, nach den trockenen Zutaten oder ganz zum Schluss unterrühren. Da freue ich mich auf dein Ergebnis!! Happy Baking und schöne Ostern,

          liebe Grüße

          Karin

          • Dankeschön für den Tipp! =) Die Torte ist echt super rausgekommen. Mein Resultat findest du nun hier: https://bettythebakingprincess.wordpress.com/2015/04/05/recipe-testing-yellow-carrot-cake-with-creamcheese-frosting-from-lisbeths/
            Vielen Dank für dein schönes Rezept!
            Frohe Ostern und herzliche Grüsse,
            Bettina.

          • Liebe Bettina,

            herzlichen Dank! Dein Carrot Cake sieht ganz fanatisch aus! Ich wünsche dir noch schöne Osterfeiertage.
            Liebe Grüße
            Karin

  3. Was für ein tolles Törtchen. Und das du dafür Gelbe Karotten hergenommen hast ist einfach fantastisch. Du bist immer so kreativ, Karin 😀

    Achja falls du was zum schmunzeln brauchst: Bei uns heißt Buchenweizenmehl – HEIDENMEHL ^^

    Schönes restliches Wochenende.
    Liebste Grüße, Kevin

    • Good Morning Kevin 🙂

      Du bist aber auch ein netter Kuchen Charmeur 😉 Dankeschön! Echt? Heidenmehl – is ja witzig – Heidi – Mehl wäre auch schön;)

      Ich wünsche dir den schönstem Sonntag

      süße Grüße

      Karin

      • Ja wir haben da auch so eine Mühle unmittelbar in der Nähe 🙂 Die machen fast alles was traditionell am Land gebraucht wird. Hier das Beweisfoto 😛 http://www.openpr.de/images/articles/c/b/cb05e53fa49a2bf6bc8180d68dcbc001_g.jpg

  4. ohh karin, die torte ist ja der hammer!! wunderschön

    • Dankeschöööööööööön!!! Da freu ich mich aber sehr ihr Lieben

      xx
      Karin

  5. Wow! Da ist Dir mal wieder ein HAMMERTÖRTCHEN gelungen 🙂
    … dessen Teig man sogar trinken kann 🙂 hahahaha … du bist die Größte!
    Nur von Dir können solche wunderbaren Backwerke stammen.
    Ich drücke Dich-
    Mariola

    • … und die Bilder … Kaaarin … einfach ein Traum ♥♥♥

      • So ein schönes Kompliment von dir, der wunderbaren Fotografin!!♡♡♡

    • Liebe Madame Tam Tam ♡

      Merci und herzlichen Dank für deine lieben Worte! Da schlägt mein rosa Möhrenherz doch gleich höher, schneller und weiter ♡

      xxx
      Karin

  6. Oooh, die sieht zauberhaft aus! Bei mir wird jedes Jahr die Torte meiner Mutter gebacken, die mit Möhren-Püree gemacht wird. In diesem Jahr habe ich sie auch endlich verbloggt:
    http://raspberrysue.wordpress.com
    Liebe Grüße und schöne Ostern für dich!
    Carina

    • Lieben Dank Carina 🙂

      Ja, die Karotten und Ostern 😉 Da liegt es irgendwie nahe, dass man unzählige Hasen und Möhren sieht;) Ich wünsche dir auch eine wunderschöne und sonnige Osterzeit,

      süße Grüße

      Karin

  7. Liebe Lisbeth!
    Es ist doch erstaunlich, wie viele Carrot Cake Rezepte man als Food-Blogger so sieht und sich denkt….same old, same old!
    Und dann kommen doch wieder solche Goldstücke, wie dein Prachtexemplar hier, die dir förmlich ins Gesicht springen! So saftig und köstlich sieht der aus!!!
    Deinen Carrot Cake MUSS ich nachbacken!
    Vlg Kiki

    • Liebe Kiki, **** da errötet mein kleines rosa Kuchenherz! Dankeschön….. 🙂 Der ist wirklich so saftig, den kannst du trinken;) Und der lässt sich wunderbar vorbereiten. Hach* ganz viel Freude mit dem Carrots Cake und wunderschöne Ostern.

      Liebe Grüße

      karin

  8. liebe karin,
    wir haben gestern bei einer backsession zu dritt deinen carrot cake nachgebacken. ich liebe carrot cake, aber den rezeptedschungel im carrot cake-segment kann ich nicht bewältigen. an deinem rezept hat mir die füllung besonders gefallen. und tatsache: die füllung ist zum sterben, die nussbutter ist der hammer. wir hätten noch ewig mit dieser masse weiterarbeiten können, nomnom. wir haben noch ein paar nüsse ergänzt und keinen großen kuchen, sondern muffins und kuchen im einweckglas draus gemacht. aber das tolle rezept ist ja das entscheidende.
    vielen dank dafür,
    sabine

    • Holla die Waldfee!!!!!! Na das nenne ich mal ein wunderschönes gute Nacht Kompliment zu später Stunde. Toll. Ich freue mich absolut und sehr darüber. Da habt ihr ja richtig was aus der Karotte gemacht! Knaller! Hört sich nach einer Menge Spaß und viel lecker Kuchen an. Danke für das Feedback. Eine schöne Woche und happy Ostern,
      süße Grüße

      Karin

  9. Thanks a lot 🙂

  10. 🙂 Thanks a lot!!

Ein Pingback

  1. […] Still, it is also wonderful the way it ist!So, Easter is not ever yet – get your recipe right HERE, right now and Happy […]