Cheesecake Macarons mit Waldbeeren

Food Challenge

Auf geht`s zur Food Challenge „Cheesecake“ im Januar mit:
Küchendeern –  The Culinary Trial – Ich bin dann mal kurz in der Küche und meiner kleinen Wenigkeit. Da haben sich Jazmin und Maria was richtig schönes ausgedacht und ich bin sehr glücklich ein Teil davon zu sein. Das Thema ist wirklich eine Herausforderung, denn ich mag keinen Käsekuchen;) Da ausser Cheese & Cake nichts vorgegeben war hab ich mich für Macarons mit einer Waldbeeren Frischkäse Füllung entschieden und zeige euch hier ein gelingsicheres Rezept. Wer jetzt neugierig geworden ist was die drei anderen Damen gezaubert haben klickt sich rüber und holt sich die Rezepte. Da keiner von uns vorher weiß was der andere aus dem Thema macht, bleibt es auch für uns spannend. Lasst euch überraschen und genießt die virtuelle Cheesecake Tour. Zum Rezept und den kleinen Tipps wie man sich diese verwöhnten Diven erzieht geht es hier entlang:

Macrons

Für ca.20 Macaronschalen nach Aurèlie Bastian: {ergibt ca.15 kleine oder 10 große Macarons} benötigt man:
45 g gemahlene Mandeln| 75 g Puderzucker| 36 g Eiweiß| 10 g Zucker| Lebensmittelpaste.

Ein kleiner Tipp: Das Ei sollte mindestens 5 Tage alt sein. Vorbereitung ist die halbe Miete. Zuerst alle Zutaten abwiegen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Ich persönlich mag die Silikonmatten nicht so gern und male mir mit dem Fuss eines Eierbechers Kreise auf das Papier {je nach Größe kann man auch ein Geldstück nehmen}.Das Backpapier dann mit der bemalten Seite auf die Rückseite eines Backblechs legen. So bekommt man die Macarons gut vom heißen Blech gezogen ohne das sie zerbrechen. Ganz wichtig ist es, das Mandelmehl zusammen mit dem Puderzucker ganz fein zu mahlen. Das funktioniert super wenn man die Zutaten Löffelweise nacheinander mischt und mixt. Diese dann 2-3 x durch ein feines Sieb streichen. Das Eiweiß mit einem Handmixer schlagen, wenn es anfängt schaumig zu werden, den Zucker dazugeben und weiterschlagen.Wenn die Masse schön weiß ist, mit einem Löffelstiel oder der Messerspitze etwas Lebensmittelpaste einarbeiten und weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entstanden ist. Das Mandel Puderzucker-Mehl wird nun in 3 Portionen mit der Eiweißmasse verrührt: Dafür 1/3 des Mandel-Puderzucker-Mehls zur Eiweißmasse geben und mit dem Teigschaber in gleichmäßigen runden Bewegungen vollständig unterrühren. Dann das Zweite und das Dritte ebenso unterheben. Der Eischnee wird dabei wieder etwas weicher. Die entstehende Masse soll nicht zu flüssig und auch nicht zu fest sein. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Nun auf das Backblech kleine Kreise spritzen {ca. 2,5 cm Durchmesser}, dabei den Abstand von ca.3 cm lassen. Dann die Macaronschalen für 15 bis maximal 30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 150 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit bereite  ich die Füllung vor. Nach der Ruhezeit die Macaronschalen für 14 – 15 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens bei 140 bis 145 Grad backen.Das Blech aus dem Ofen holen und das Backpapier mit den Schalen vorsichtig auf die Arbeitsfläche ziehen. Wenn die Schalen abgekühlt sind {das dauert ca. 5 Min.}, behutsam von dem Backpapier lösen. Dann jeweils die passenden Schalen suchen und füllen.Die Unterseite einer Schale füllen und die zweite Schale mit einem leichtem Dreh daraufsetzen. Dann für gut 4 Stunden in den Kühlschrank, damit sich die Aromen von Schale und Füllung gut miteinander verbinden können. Dann sind sie perfekt zum Vernaschen. Die Schalen kann man für 1 Woche in einer Dose aufbewahren. Sie lassen sich aber auch sehr gut einfrieren und schmecken selbst nach mehreren Wochen noch köstlich. Man sollte sie vor dem Gebrauch mindestens 1 Stunde vorher aus dem Froster holen.

Macarons_22

Für  das Füllen von 10 Macarons benötigt man ca. 50 g gefrorene Waldbeeren| 50 g Frischkäse| 50 g Mascarpone| 25 g feinster Zucker| 1 Tl Zitronensaft| 1/3 Blatt Gelatine.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Früchte mit dem Zucker und dem Zitronensaft erhitzen und kurz aufkochen lassen. Ich streiche nun die Früchte durch ein Sieb damit keine Kerne mehr in der feinen Füllung sind. Die Gelatine ausdrücken und zu dem Fruchtpürreè geben. Bei Seite stellen. Die Mascarpone aufschlagen. Frischkäse mit den Früchten vermengen und mit dem Handmixer gut verrühren. Die Mascarpone unterheben und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Gut verrühren und auf die Macaronschalen verteilen. Sollte etwas Creme übrig bleiben so lässt diese sich hervorragend unters Müsli mischen oder wie der Gatte es liebt auf ein frisches Weißbrot mit Käse. Ich sag nix mehr dazu und denke über meine kleinen Eigenarten beim Essen nach. Habt ihr Lust auf mehr  Frankreich, denn wirklich köstlich sind auch diese Granatapfel Macarons oder diese kleine feine Schokoladensünde. Unbedingt, abwandeln zur passenden Jahreszeit sollte man sich diese Macarons mit flüssigem Karamellkern.

♡ Lisbeths

Und hier geht es zu den wunderbaren Beiträgen der drei anderen Ladies dieser Challenge:

Weisse Schokolade Himbeer Cheesecake von Jazmin

”Walnusscheesecake mit schokoladencreme” von Maike

Low Carb Brownie Cheesecake mit Himbeersahnetopping” von Maria

Macarons 3434

Tortenplatte von Miss Ètoile: gekauft in London| der wunderbare Shop Casa di Falcone hat sie verfügbar in drei Bonbonfarben und zwei Größen.

 

 

Kategorien: Backen Patisserie Macarons

Schlagwörter: , , , , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Lililotta & Horst
Johannisbeerkuchen
Schwedischer Hefekuchen
Zitronen-Guglhupf mit Butter-Mandeln

7 Kommentare

  1. Sieht das wieder traumhaft aus…… Ich habe ja noch NIE Macarons gemacht. Ich hab mir mal welche gekauft, aber die waren nicht lecker, darum traue ich mich wohl nicht. Aber ich glaube, wenn ich Deine immer so sehe, ich möchte mich doch mal dran versuchen. <3
    Btw. schickst Du mir noch eine Simse….. bezüglich deines Schweizer Nummernkontos *lol*

    Liebst (ist angeblich das Neue Liebe Grüße 😀 :D) Michéle

    • Herzelein 🙂

      Dankeschön! Ja, du solltest sie mal genau nach diesem Rezept machen oder ich komme mal persönlich zum Divenabend vorbei 😉
      Mein Schweizernummernkonto….hatte ich dir direkt gesimst 🙂 Hat jetzt wahrscheinlich irgendein anderer im Universum und ordert wie wild auf meine Kosten…..törööööööö

      xoxo Karin

  2. cheesecake & macarons…meine lisbeths, das ist ein duo brutale!!! fantastische kreation, wundervolle bilder – und diese köstliche füllung würde ich mir auch zu gerne auf die käsestulle schmieren 😉 merci für diesen augenschmaus!!!

    besito vom trickytinsche

    • Was würde ich nur ohne deine erfrischenden Kommentare machen liebste Christine!!! Merci Cherie für die Erhellung am Freitag! I like you very mucho!!

      xoxo

      forever yours

  3. WOW!! die sind aber wirklich sehr gut gelungen! sieht so lecker aus 🙂
    liebe grüße
    laura&nora

  4. Hihi…..du Nudel du 🙂
    xoxo

Ein Pingback

  1. […]  ”Cheesecake Macarons mit Waldbeeren” von Karin (Lisbeth’s Cupcakes&Cookies) –> KLICK […]