*Dänische Blaubeer Torte*

Diese Torte habe ich für das Blogevent von: Miss Blueberrymuffin gebacken.

 

 

Die Idee zu dieser Torte beruht darauf das Miss Blaubeere und ich aus dem Norden sind und dicht am Wasser leben, da lag es Nahe kleine Leuchttürme zu backen die in einer eher untypischen Farbe daherkommen aber passend zur Beere doch ganz lecker aussehen ……oder 😉
Das Rezept für eine 15/18 er Form
Für den Teig:
3 Eier
100g Zucker
50 g Mehl
50 g Speisestärke
15g Vanillepuddingpulver
1/2 Tl Backpulver
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Zu einer glänzenden Masse rühren. Eigelbe unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben.
Biskuitmasse in eine gefettete  Springform (15/18cm) geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad, Umluft: 175 Grad, Gasherd: Stufe 3) ungefähr 20-25 Minuten backen.
Für die Füllung und das Topping:
750 g Blaubeeren ( man muss nicht so viele nehmen aber ich liebe frische Blaubeeren und da können es gar nicht genug sein;-)
1/2 Packung Vanillepuddingpulver
Saft und Schale einer halben unbehandelten Bio Zitrone
400 ml Sahne
1-2 Päckchen Sahnesteif
200 g Zartbitterschokolade
170 ml Heidelbeersaft/ man kann auch Johannisbeere oder Kirsche nehmen wenn man mag.
Die Blaubeeren verlesen, waschen und trocknen. Das Puddingpulver mit 6-8 Esslöffeln verrühren dann zusammen mit dem restlichen Saft & der Zitronenschale aufkochen. Bis es eine cremige Konsistenz hat. Dann ca. 250-300 g der Blaubeeren kurz mitköcheln lassen. Sollte die Creme noch zu flüssig sein etwas mit Speisestärke an dicken. Nun die Sahne aufschlagen und wer mag kann sie nun mit Pastenfarbe einfärben und einige Beeren unterheben. Den Biskuitboden 2 oder 3 x teilen wie man mag. Das Beerenkompott auf den ersten Boden verteilen aber etwas Rand lassen damit es nicht zu dolle rausquillt. Dann die Sahne obendrauf. Den nächsten Boden auflegen und immer so weiter bis der Deckel den Abschluss bildet. Dann die Zartbitterschokolade schmelzen und mittig über die Torten laufen lassen und zu guter Letzt so viele Blaubeeren wie möglich auf die Torte geben…………yammie das ist sooooooo unglaublich frisch und lecker 🙂
Für die Leuchttürme habe ich meinen Lieblingsmürbeteig gemacht und mit Royal Icing verziert. Die halten super an der Kompottfüllung. Auch der Name Miss Blueberrymuffin ist aus Mürbeteig mit 1cm Buchstaben ausgestochen und mit Icing verziert.
Mürbeteig für 15-20 Cookies je nach Größe
250 g Mehl
125 g kalte Butter
125 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
11/2 TL Backpulver
Alle Zutaten miteinander verkneten, für mindestens 30 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank stellen.
Wünsche allen Teilnehmer des Events ganz viel Glück und ein großes Dankeschön an Miss Blueberrymuffin für all die Mühe
habt es süß, eure Lisbeth`s

 

 

 

Kategorien: Backen Kuchen Torten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Feigen & Bergpfirsich Törtchen mit Thymian
mandarinen cookies sunny side up #ginnies
Biscottini
Erdnuss Karamell Cookies

11 Kommentare

  1. Wow, sieht das toll aus!!! 🙂

    <3-lichst, Kristina

  2. So lecker Torte! Schön, dass Du wieder da bist!

    LG, Olga

  3. mmh.. lecker Blaubeertorte… dein Blog gefällt mir sehr gut, bin gleich mal leserin geworden
    Lg Jasmin (jbackzauber.blogspot.de)

  4. liebe Jasmin,
    so lieb von dir……Dankeschön 🙂

  5. Eine ganz wunderschöne & bestimmt sehr leckere Torte!
    Alles passt so gut zusammen …

    Ich bin eigentlich kein Meer Liebhaber.
    Aber wenn es dort so schön ist wie dieses Törtchen dann könnte ich es mir glatt noch einmal überlegen.

  6. Wunderschön!

  7. Danke liebe Frau Anika 🙂

  8. Ohhh die gefällt mir sehr gut! Werd für dich abstimmen bei Miss Blueberrymuffin.

    LG
    Ela

  9. uiii…die sieht phantastisch aus!
    Die werde ich mal nachmachen müssen….
    Dir viel Glück beim Blog-Event von Miss Blueberrymuffin…
    Melli

  10. Einfach toll!

  11. Hmmmmmmmm ich könnte mich glatt in das Törtchen setzen…
    …aber dann wäre es kaputt und das wollen wir ja nicht.
    Das schreit nach gemacht zuwerden…
    Nur benötige ich dann dafür noch ein paar Naschkatzen 😉

    Liebe Grüße und genieße deinen Urlaub <3