Erdbeer-Ricotta-Tonkabohnen-Tarte

Erdbeerwochen bei Lisbeths;). Dieses rote Glück muss einfach in allen Variationen verbacken, verkocht und genossen werden. Die Tarte ist flott gebacken und kann sehr gut vorbereitet werden. Da freut sich doch das Hausfrauen-Herz, oder? Lecker ne Tasse Kaffee dazu und hingesetzt. Kleine Päuschen vom Leben müssen sein, und Erdbeeren sind einem da sehr behilflich. Erdbeeren beruhigen und sie machen glücklich, mich ganz sicher:). Sieht man sie auf Märkten hübsch aufgereiht in kleinen Kartonagen, na dann muss man sie doch kaufen, oder? Ob sie nun für einen Kuchen eingeplant sind, oder einfach nur so zum Vernaschen, hauptsache Erdbeeren satt. Ich könnte mitten auf einem Erdbeerfeld leben und jeden Tag etwas Neues daraus zaubern. Ich liebe Erdbeeren.

Erdbeer-Ricotta-Tonkabohnen-Tarte

So eine tolle Frucht. Übrigens ganz besonders köstlich diese Ricotta-Tarte. Großes Erdbeeren-Ehrenwort. Der super-knusprige-buttrige-Mürbeteig-Boden, die frische-cremige-Füllung und die unglaublich leckere Tonkabohne verfeinern diesen Kuchen mit all ihren Vorzügen. Die Erdbeere nimmt nur noch Platz und vollendet die Kaffeetafel. Da muss man sich nur noch ein paar Freunde einladen, den Kaffee zubereiten, den Tisch decken und es sich gutgehen lassen. Das Leben mit seinen kleinen Pausen kann so schön sein.

Erdbeer-Ricotta-Tonkabohnen-Tarte

Und genauso haben wir diese Tarte bei herrlichem Wetter mit Freunden im Garten genossen. Die Kinder haben uns in unbeobachteten Momenten die Erdbeeren vom Teller gemopst und sich kringelig gelacht. Erdbeeren machen wohl auch lustig;). Haben wir doch alle wieder etwas kleines dazugelernt. Ich wünsche euch einen zauberhaften Sonntag, Zeit für euch und Erdbeeren satt.

♡ Lisbeths

Erdbeer-Ricotta-Tonkabohnen-Tarte

 

Erdbeer-Ricotta-Tonkabohnen-Tarte
 
Autor: 
Kategorie: backen, Tartes,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • Prise Meersalz
  • Für die Füllung:
  • 500 g Ricotta
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 140 g Zucker
  • Abrieb einer ¼ Tonkabohne
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • Für die Vollendung:
  • 400 g frische Erdbeeren
  • Puderzucker
  • Tarteform Ø 24-26 cm
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Aus allen Zutaten einen Mürbeteig kneten, in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens 1 Std. in den Kühlschrank legen.
  3. Eine Tarteform buttern und mehlen.
  4. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn ausrollen und über die Tarteform legen.
  6. Den Teig gut andrücken, am Rand hochziehen und fest andrücken.
  7. Restlichen Teig zu Keksen verarbeiten.
  8. Mit der Gabel mehrere Löcher in den Teig stechen.
  9. Für die Füllung:
  10. Ei, Eigelb, Tonkabohnenabrieb und Zucker cremig aufschlagen.
  11. Ricotta, Zitronensaft und Abrieb hinzufügen und verrühren. [Nicht überschlagen].
  12. Für ca. 60-65 Minuten goldbraun backen.
  13. Evtl. die letzten Minuten mit Alufolie abdecken.
  14. Die Füllung sollte stichfest sein.
  15. Im Kühlschrank zieht die Füllung noch nach und wird schön fest.
  16. Kuchen auskühlen lassen.
  17. Für die Vollendung:
  18. Die Erdbeeren putzen, vom Strunk befreien und auf die Torte setzen.
  19. Mit ordentlich Puderzucker bestäuben.
  20. Tipp: Köstlich auch mit Himbeeren oder Kirschen.
  21. Hält sich wunderbar 2-3 Tage im Kühlschrank.

 

 

 

Kategorien: Backen Kuchen Tartes

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Zitronen Minz Biskuit {Mini}
Hochzeitstorte & Wortkonfetti
Hab da mal mit Enie van de Meiklokjes gebacken & Hans getroffen.
Holunderblütensirup-Törtchen mit Rosen Joghurt & Rosè Champagner

6 Kommentare

  1. Was, bitte, sind denn Tonkabohnen?

    • Hallo Anna,

      Tonkabohnen haben einen süßlichen, leicht bitteren der Vanille ähnlichen Geschmack und werden deshalb als Vanilleersatz verwendet. Als Gewürz werden sie sehr sparsam in Desserts verwendet, die häufig auf Mohn oder Kokos basieren, ebenso nutzt man sie in Gebäck.

      Für genaue Details Klick dich bitte zu Wikipedia.

      Einen schönen Sonntagabend und süße Grüße
      Karin

  2. Das sieht sehr sehr lecker aus liebe Lisbeth,
    und gut, dass ich letzthin Tonkabohnen gekauft hab, wollte ich die längst ausprobieren.
    Schöne Restpfingsten und alles Liebe für dich vom Reserl

    • Sparsam dosieren liebe Tatjana. Freu dich drauf. So köstlich das Aroma. Einen sonnigen Montag und süße Grüße aus dem Norden
      Karin

  3. Liebe Karin!
    Hach wie schön das aussieht mit dem Puderzuckerschnee… !Lecker lecker :)Von Tonkabohnen habe ich noch nie gehört, aber allein der coole Name schreit ja gerade zu: „Probier mich“ 🙂
    Liebe Grüße aus dem regnerischen Süden,
    Laura

    • Liebe Laura,

      ganz lieben Dank für deinen Besuch und die lieben Komplimente.

      Einen zauberhaften Wochenstart und sonnige Grüße

      Karin

      Tonkabohne ist absolut köstlich, probiere sie aus und berichte bitte. Sparsam dosieren;). Lies dich da mal bei Wikipedia durch, was die Bohne so alles kann.