Erdbeerkuchen mit Vanillesahne

Erdbeerkuchen mit Vanillesahne

Superflotter Erdbeerkuchen mit einer absoluten Leckergarantie! Wenn das Cousinchen erzählt, sie müsste für den Kindergarten einen Kuchen mitbringen und würde mal eben schnell ne Fertigmischung vom Doktor kaufen gehen, springen bei mir alle Alarmglocken gleich und zeitig an. Dieser Kuchen ist so schnell gemacht und frische Erdbeeren findet man in einer Backmischung auch nicht;) Irgendwas muss ja immer hinzugefügt werden und da kann man auch gleich den Biskuit selber backen. Darf ja jeder halten wie er möchte, ich backe selber. Für mich ist das Yoga und pure Entspannung. Allein das Knistern, wenn der Biskuit aus dem Ofen kommt. Wunderbar! 

Das Einzige was mich an diesem Kuchen irritiert ist:„ Wat beißt sich die Farbe der Rose mit dem Rot der Erdbeeren!“ Die hat sich einfach aufs Bild gedrängelt. Sie hing abgeknickt und traurig am Rosenstrauch. Ich habe sie natürlich gerettet und mit Wasser versorgt. Da reagiert mein rosa Herz sehr verantwortungsbewusst;) Bis auf die frischen Erdbeeren habt ihr sicher alles im Haus und die rote Frucht lässt sich noch schnell auf dem Markt besorgen. Der köstliche Kuchen schmeckt in runder Form natürlich genauso lecker. Anschneiden konnte ich den Kuchen leider nicht, war er doch ein Geschenk für den Kindergarten. Um zu sehen wie fluffig, cremig und fruchtig das Erdbeerglück von innen aussieht hilft nur eins, selber backen;) Und da bin ich sicher, das kann jeder und das ganz ohne Doktor und medizinische Hilfe;)

♡ Lisbeths

Erdbeerkuchen

 

Erdbeerkuchen
 
Autor: 
Kategorie: Backen, Kuchen
Zutaten
  • Für den Biskuitboden:
  • 2 Eier
  • 80 g feinster Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 500 g Erdbeeren
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 250 ml Kirschsaft
  • 1 Päckchen klarer Tortenguss (je nach Konsistenz evtl. 1 Päckchen mehr)
  • 1 El Honig
Zubereitung
  1. Den Backofen auf Umluft 160°vorheizen.
  2. Eine Springform oder wie in meinem Fall eine quadratische Backform 18 x 18 buttern und mehlen.
  3. Die Eier trennen.
  4. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.
  5. Eier, Zucker und 3 EL heißes Wasser mit dem Handmixer weiß - cremig rühren.
  6. Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse ziehen.
  7. Mehl und Speisestärke vermengen und über die Creme sieben.
  8. Vorsichtig unterheben.
  9. Die Baisercreme in die vorbereitete Form füllen und auf mittlerer Schiene für 20 Minuten backen.
  10. In der Form auskühlen lassen.
  11. Die Erdbeeren säubern.
  12. Die Sahne mit dem Vanillezucker steifschlagen.
  13. Für den Tortenguss:
  14. Den Kirschsaft und Tortengusspulver kalt anrühren und aufkochen lassen.
  15. Honig dazugeben und mit köcheln lassen.
  16. Die geschlagene Vanillesahne auf dem Biskuitboden verteilen.
  17. Die Erdbeeren auf die Vanillesahne setzen.
  18. Den Tortenguss großzügig auf dem Kuchen verteilen und abkühlen lassen.
  19. Den Kuchen bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

 

 

 

Kategorien: Backen Kuchen

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Lililotta & Horst
half baked chocolate fudge brownie ice cream with caramel drizzle
Holunder Madeleines (Tatortknabberei)
Französisches Landbrot mit gesalzener Butter aus der Cocotte

12 Kommentare

  1. Guten Morgen werte Karin 😀

    Was sind wir denn schon wieder so synchron heute?
    Aber da hast du schon recht. Man braucht eigentlich keinen Doktor um einen leckeren ERdbeerkuchen in kürzester Zeit selbser zu zaubern. Wobei wir ja schon wieder beim Thema zaubern wären, nicht wahr? ^^

    P.S.: „… gleich und zeitig…“ hat mir meinen Sonntag verschönert 😀

    Ich wünsche dir den besten Sonntag und die liebsten Grüße aus der „buckeligen“ Welt hinter der Grenze,

    Kevin

    • Moin Kevin aus Buckelhausen,

      du erhellst meinen Sonntag wieder einmal um mindestes 37% der Gesamteindrücke;)

      Hast du etwa Erdbeeren gespostet? Ich glaube du hast dich als kleiner Kommentarvirus in meinen Computer eingeschlichen und weißt immer genau was ich vor habe 😉
      Ich geh gleich mal bei dir schauen!
      Ganz liebe und erdbeerige Grüße ins Kevinland

      Karin

  2. Super Blog !!!!!! Danke. Vera

    • Herzlich willkommen liebe Vera!

      Einen schönen Sonntag für dich,

      Karin

      • Liebe Karin, danke fü Deine Antwort. Ich hatte auch super Oma, Sie war sehr gut Köchin. Sie war für mich eine große Inspiration und ein Schatz für die Zukunft. Ich habe geschrieb ein Buch über meinen Oma und an Blog ihr sehr schön erinnern.

        mit freundlichen Grüssen
        Vera

        • Liebe Vera,

          es freut mich sehr das ich dich an deine liebe Oma erinnere. Ich verstehe dich sehr gut und wünsche dir einen wundervollen Abend,

          liebe Grüße

          Karin

  3. Mhmm sieht der fantastisch aus Karin! Da könnte man doch gleich ein Stück von vernaschen, obwohl wir gerade Kuchen gegessen haben 😀

  4. Kreisch – nee nichts Fertigmischung!! Genau, selber machen. Sieht soo lecker aus und er wird bestimmt genauso schmecken. Die Rose passt doch gut – gerettet ist gerettet und darf mit aufs Bild. Allen einen guten Wochenstart – ich vereise paar Tage dienstlich und freue mich schon am WE hier weiter zu lesen. Herzliche Grüße Ria

    • Liebe Rita,

      Dankeschön! Ich wünsche dir auch einen wunderbaren Wochenstart!

      Liebe Grüße

      Karin

  5. Sage mal … bei dir knistert der Biskuitboden?! Wie um Himmelswillen kriegst Du das hin?!
    😀 😀 😀 …
    Liebste Grüße aus dem überschwemmten Osten!
    Mariola

    • Liebe Mariola,

      hole einen Biskuit aus dem Ofen und halte mal dein Ohr dran! Der erzählt Geschichten! Das ist so.
      Liebe Grüße zurück und kauf dir endlich ein Boot! 🙂

      xxx

      Karin