Frankfurter Kranz und fröhliche Ostern

Frankfurter Kranz

Der Frankfurter Kranz gilt als Reminiszenz an Frankfurts als Krönungsstadt der deutschen Kaiser. Seine runde Form und die Hülle aus Krokant sollen eine goldene Krone darstellen, die Belegkirschen an Rubine erinnern. Aus diesem Grunde nennen ihn zum Beispiel die Briten liebevoll Frankfurt Crown Cake. Was ich allerdings so gar nicht verstehen kann, sind diese klebrigen künstlichen Kirschen. Tja, auch ich habe mich verleiten lassen und dieses Relikt aus vergangenen Zeiten gekauft. Passiert mir ganz sicher nie wieder! Man kann sie wunderbar durch Preiselbeeren oder gefrorene Früchte ersetzen. Warum ich da nicht vorher drauf gekommen bin? Das liegt wahrscheinlich an meiner Puderzucker verklebten Festplatte;). Für euch ist dieses Törtchen mein krönender Abschluss zum Osterfest. Man darf diesen Kranz übrigens nur Frankfurter Kranz nennen, wenn er tatsächlich echte Buttercreme enthält. Und ihr könnt sicher sein, dass im Hause Lisbeths von und zu Oldenburg nur gute Butter verwendet wird! Buttriges rosafarbenes Ehrenwort. Alle Hasen sind heute meine Zeugen.

Frankfurter Kranz

Wundern darf man sich eigentlich auch nicht wirklich, denn bei mir ist es irgendwie klar, dass die Buttercreme in meiner Lieblingsfarbe rosa auf den Kuchen kommt. Mag den Konditormeister vielleicht etwas irritieren, mein Umfeld jedoch, rechnet schon damit;). Ein ganz feines Törtchen, dieser Frankfurter Kranz. Vierzehn Freunde und Bekannte durften probieren und so unterschiedlich diese Menschen auch sind, sie waren sich in einem Punkt alle einig. Dat Krönchen schmeckt göttlich.

Frankfurter Kranz

Das freut die Bäckerin ganz besonders. Der super saftige Teig wurde mit königlichem Rosenwasser verfeinert und die Buttercreme geht eine verheißungsvolle Liaison mit selbst gemachten Vanillepudding ein. Kein Wunder, dass sich das Johannisbeergelee ein bisschen underdressed vorkommt. Die Kirsche, die macht es richtig. Sie hüpft ganz zum Schluss aus dem Glas und platziert sich mitten auf der Torte um von jedem bestaunt zu werden. Dafür ist sie aber auch die Erste, die vernascht und ganz flott wieder ausgespuckt wird;). Kirsche ahoi.

Frankfurter Kranz

Kirsche hin oder her es wird langsam Zeit, euch fröhliche Ostern zu wünschen. Denn heute ist Sonntag, Familientag und staatlich anerkannter bunter Eiersuchtag. Ich sehe schon vereinzelt kleine Kinderhäschen durch die Gärten hüpfen. Haben die da etwa noch ihre Pyjama an? Sie sind alle so aufgeregt und können es nicht abwarten. Tja, liebe Eltern die Nacht war kurz;).

Ich wünsche euch allen ein zuckersüßes Osterfest, wunderschöne Momente mit euren Lieben und ganz viel Zeit für euch selbst und ein besonders großes Stück Torte.

Fröhliche Ostern.

♡ Lisbeths

 

Frankfurter Kranz und fröhliche Ostern
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Torten, Ostern,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 1 Päckchen Safran Backpulver
  • 250 g weiche Butter
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 2 TL Vanille Aroma
  • 2 TL Rosenwasser [optional]
  • 250 g Dinkelmehl
  • Für die Füllung:
  • 450 g weiche Butter
  • 500 g Vanillepudding selbstgemacht oder Wunsch nach fertigen kaufen.
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 3 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 35 g Speisestärke
  • 250 g Johannisbeergelee
  • Etwas rosa Lebenmittelfarbe.
  • Für die Vollendung:
  • 100 g Krokant
  • 12-16 Belegkirschen
  • Material:
  • 2-3 Spritzbeutel
  • Lochtülle
Zubereitung
  1. Vanillepudding:
  2. Einen Topf mit 350 ml Milch aufsetzen.
  3. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und zur Milch geben.
  4. Die ausgekratzte Vanilleschote dazugeben und aufkochen lassen.
  5. Restliche Milch, Eigelb, Zucker und die Speisestärke mit einem Schneebesen verrühren.
  6. Vanilleschote aus der Milch nehmen.
  7. Topf vom Herd ziehen.
  8. Eimischung zur kochende Milch geben.
  9. Einrühren, erneut aufkochen lassen und unter Rühren ca. 1-2 Minuten weiterköcheln lassen.
  10. Abkühlen lassen.
  11. Für den Teig:
  12. Den Backofen auf Umluft 200 Grad vorheizen.
  13. Eine 24-26 Backform buttern und mehlen.
  14. Butter in einer Rührschüssel cremig aufschlagen.
  15. Zucker und Vanillezucker vermengen und in mehreren Schritten zur Butter geben.
  16. Die Eier nacheinander zum Teig geben und jedes Ei ca.1 Minute verrühren.
  17. Mehl und Backpulver mischen.
  18. Die Hälfte der Mehlmischung unter den Teig rühren, dann das restliche Mehl hinzufügen.
  19. Den Teig in die vorbereitete Form füllen.
  20. Im unteren Drittel des vorgeheizten Ofens für 40-45 Min backen.
  21. Die Form aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen.
  22. Den Kuchen vorsichtig aus der From lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  23. Für die Füllung:
  24. Die Butter cremig aufschlagen.
  25. Den kalten Pudding löffelweise hinzufügen und verrühren.
  26. Wer mag, färbt sich nun die Buttercreme in seiner Wunschfarbe ein.
  27. Für die Dekoration ca. 8 Esslöffel zurück behalten und in den Kühlschrank stellen.
  28. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel füllen.
  29. Johannisbeergelee ebenfalls in einen Spritzbeutel füllen.
  30. Den ausgekühlten Kuchen wagerecht 2 x durchschneiden.
  31. Fangt bitte unten an zu schneiden.
  32. Habe mich auch etwas verschnitten;)
  33. Den 1. Boden auf eine passende Tortenplatte oder einen Teller legen.
  34. Nun mit der Buttercreme drei Kreise auf dem Kuchen verteilen.
  35. Etwas Zwischenraum lassen.
  36. In diesen füllt man dann das Gelee.
  37. Den 2. Boden auflegen und das Ganze wiederholen.
  38. Den 3. Deckel auflegen und die gesamte Torte mit der Buttercreme einstreichen.
  39. Ihr könnt zuerst eine sehr dünne Schicht auftragen und dieses vorsichtig mit einem Teigspatel abziehen.
  40. Das bindet die Krümel.
  41. Die Torte für ca. 30 Minuten bis zu einer Stunde in den Kühlschrank stellen.
  42. Dann die etwas großzügiger die Buttercreme auftragen und erneut abziehen.
  43. Für die Vollendung:
  44. Die Torte komplett mit Krokant bestreuen.
  45. Mit der restlichen Buttercreme 12-16 Tuffs auf die Torte spritzen.
  46. Jeden Tuff mit einer Kirsche belegen.
  47. Die Torte gut durchkühlen lassen.

 

 

 

Kategorien: Backen Kuchen Patisserie Torten Süßes Ostern

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

4 Kommentare

  1. Das war klar, dass die Füllung rosa wird – umso schöner find ich das Ergebnis liebste Karin!
    Was für ein selten schöner Kranz!
    Bei der Kirsche hab ich es mit dir, die mochte ich noch nie 🙂
    Ich schick euch die schönsten Ostergrüße aus dem Bregenzerwald und drück dich ganz fest!
    Deine Gitte

    • Liebe Kirschfreundin,

      die allerliebsten Grüße aus dem sonnigen Norden. Genießt eure Familienzeit und habt wunderschöne Osterfeiertage zusammen.

      Küsschen Karin

      xxx

  2. I hope that you and your family had a marvellous Easter. What a beautiful cake to celebrate with!

    • Yes, we had a great easter time. Thank you so much. The Frankfurt crown is a classic cake, you should try it. i wish you a wonderful wednesday,

      Karin