Gewürzter Kürbiskuchen

Wenn man drei Sekunden bevor man in den Urlaub fährt, noch ein Päckchen bekommt, dieses einfach mitnimmt und später öffnet kann man schon mal ordentlich überrascht werden. Ein Backbuch. Zuerst dachte ich, och ne, ich habe Urlaub;). Aber beim aufschlagen der ersten Seite, konnte ich nicht mehr aufhören darin zu lesen.

Dieses wunderbare Buch hat mich durch meinen Urlaub begleitet und zu ganz vielen neuen Backideen inspiriert. Ein sehr besonderes Format, mit traumhaften Bildern und es erscheint einem fast märchenhaft wenn man es durchblättert. Man möchte eigentlich nicht, dass es jemals endet. Melissa Forti, Italienerin und Konditorin. Sie ist eine Reisende auf der Suche nach Rezepten, die sie dem italienischen Geschmack anpasst. Ihr größter Traum, ein Café hat sich längst erfüllt. Sie backt morgens all die göttlichen Kuchen aus ihrem Buch und verkauft diese am Nachmittag in ihrem Tea Room in einer Kleinstadt namens Sarzana, östlich von Cinque Terre. Sie ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit, hat einen außergewöhnlichen zauberhaften Stil und sie hat Geschmack!

Gewürzter Kürbiskuchen

Ihre ganzen Rezepte erzählen jede für sich eine Geschichte. Es macht einfach Spaß sich dieses Buch anzuschauen und daraus zu backen. Man wird verzaubert von wunderschönen Grafiken, appetitmachenden Bildern und sehr schönen Texten. Die gewählten Worte prägen sich ein und lassen einen von Italien, dolci, Tartes und zauberhaften Kuchen träumen. Mehr möchte ich euch gar nicht verraten. Dieses Buch ist ein zeitloses Werk. Ein Coffee Table Book in dem man immer etwas Neues entdeckt.

Und weil wir uns mitten im Oktober und der Kürbiszeit befinden, lachte mich ihr gewürzter Kürbiskuchen direkt an. Ein wirklich feiner Kuchen. Melissa empfiehlt ihn sogar zum Frühstück. Das haben wir natürlich direkt ausprobiert und sind begeistert. Ein wirklich gelingsicheres, köstliches Rezept. Schmeckt auch nach zwei Tagen noch super. Während man so da sitzt und seine kleine Kuchenpause genießt, kommt man direkt ins Schwärmen und möchte am liebsten gleich einen Italien Urlaub planen. So kann es gehen, wenn man unerwartete Päckchen öffnet und sich überraschen lässt. Auch eine Lebensweisheit von Melissa Forti, eine gute Freundin hinterließ ihr in London mal einen Zettel auf dem stand: „Wer nicht vom Weg abkommt, wird nie einen neuen entdecken.“

Gewürzter Kürbiskuchen

Und genauso ist es. Immer offen sein für etwas Neues. Sich ab und zu mal treiben lassen und schauen was passiert. Mir ist die junge Dame sehr sympathisch und ich bin in großer Versuchung mal nach Sarzana zu fahren, um ein leckeres Stück Kuchen in ihrem Tea Room zu genießen. Wie  geht es euch? Konnte ich euch begeistern, inspirieren, verlocken oder sogar verführen? Na dann habe ich noch etwas sehr Schönes für euch.

Wer Lust hat, mir seine kleine Urlaubsgeschichte zu erzählen, von neuen Wegen zu berichten oder vielleicht sogar schon einmal vor Ort war, der darf sehr gerne kommentieren und hat vielleicht das große Glück, dieses zauberhafte Buch ganz bald in den Händen zu halten. Schreibt mir bitte bis zum 10.Oktober 2017 23:59. Der Verlag und ich verschenken ein Exemplar von Melissa Forti’s Werk.

Bis dahin verbleibe ich mit lieben Grüßen, einem Stück köstlichen Kürbiskuchen und wünsche allen ganz viel Glück.

♡ Lisbeths

Gewürzter Kürbiskuchen

 

Nachtrag vom 11.09.2017. Über das wunderbare Buch darf sich dieses Mal ein Mann freuen. Das hat es ja noch nie gegeben;). Herzlichen Glückwunsch lieber Stefan. Du hast eine Email im Postfach mit der Bitte um deine Anschrift. Allen anderen möchte ich von Herzen für die wunderschönen Urlaubsgeschichten danken.

 

Gewürzter Kürbiskuchen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • Den Backofen auf umläuft 180 Grad vorheizen.
  • 20 er Springform fetten und mehlen.
  • Wer noch eingelegten Kürbis vom letzten Jahr hat, nutzt diesen.
  • Ansonsten einen kleinen Kürbis kaufen.
  • Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  • Mit 100 g Zucker bestreuen und für ca. eine Stunde im Ofen backen bis dieser weich ist.
  • In ein Sieb geben und die restliche Flüssigkeit abtropfen lassen.
  • Den Kürbis mit einer Gabel grob zerkleinern oder pürieren.
  • 200 g Zucker [Hier habe ich nur 150 g genutzt]
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 225 g Mehl
  • 2,5 Tl Back-Natron
  • 150 g pürierter Kürbis
  • 125 ml Milch
  • Abrieb einer Biozitrone
  • 1 Tl Vanillepaste oder extrakt
  • 40 g Pinienkerne
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Butter und Zucker cremig aufschlagen.
  3. Die Eier nacheinander hinzufügen und verquirlen.
  4. Mehl und Natron mischen und über den Teig sieben.
  5. Kürbis untermengen.
  6. Mich, Zitronenabrieb und Vanille hinzufügen und verrühren.
  7. Ca. 20 g Pinienkerne unter den Teig geben.
  8. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen.
  9. Die restlichen Pinienkerne auf dem Teig verteilen und auf unterer Schiene für 45 Minuten backen.
  10. Bitte eine Stäbchenprobe machen.
  11. Den Kuchen abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  12. Auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.
  13. Tipp: Man kann ganz sicher auch gekauften Kürbis aus dem Glas verwenden.
  14. Der Kuchen sollte goldbraun aussehen.

 

Das Buch könnt ihr euch beim Verlag bestellen oder beim Buchhändler eures Vertrauens erwerben.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

 

 

Kategorien: Backen Kuchen

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Schokoladenkekse {Tatortknabberei}
Kirschkuchen
Pavlova mit Erdbeeren und einer feinen Tonkabohnensahne
Apfelrosen Tarte ♡ Krügers Dickstiel

22 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen wunderbaren Gedanken am Morgen . Ich wollte zwar heute den Ofen kalt lassen, da ich aber alle Zutaten da habe, werde ich meine Lieben damit verwöhnen. Auf die Frage zu antworten. Es ist der Prestel Verlag. Liebe Grüße und einen herbstlichen Sonntag Annekathrin

    • Liebe AnnKatrin,

      da wird sich deine Familie sehr freuen. Ich wünsche euch einen köstlichen Sonntag.

      Liebe Grüße
      Karin

      P.S. Wo hast du denn die Frage nach dem Verlag gelesen?;)

  2. Guten Morgen. Vielen Dank für Rezept und Buchtipp. Da wir uns im letzten Herbst an Kürbissuppen übernommen haben, werde ich die Kürbisse in diesem Herbst mehr in Backwerk verarbeiten. Da kommt der Kuchen genau richtig.
    Melissa Forti und ihre Teestube spielten im letzten Jahr in Tim Mälzers Kochduell-Sendung (heisst irgendwie anders🤔) eine Rolle. Sehr sympathische Frau. Leider für’n Kaffee zu weit weg.
    Ihre Rezepte sind sehr verlockend.
    Schönen Sonntag
    lg Anja
    .

    • Liebe Anja,

      Das ist wohl wahr, für einen Kaffee zu weit weg, vielleicht sollten wir noch ein Stück Torte dazu nehmen?;)
      Das Buch ist wirklich sehr besonders und voller Leckereien.

      Freu dich auf den Kürbiskuchen, sehr sehr lecker.

      Einen sonnigen Sonntag,
      Karin

  3. Buongiorno Lisbethe,

    Melissa Forti habe ich bei Kitchen Impossible kennengelernt. Sie macht so tolle Kuchen und Torten. In Sarzans sind wir mal durchgeflogen, da hatte sie aber auch noch keinen Tea Room dort, sonst hätte ich dort auf jedem Fall angehalten. 😉 In der Toscana hatten wir so viele kulinarische Erlebnisse, vor allem an Orten, an denen man es nie erwartet hätte. Ich hatte dortz.B. traumhafte Ravioli mitbTrüffrl Ricotta Füllung und einer wahnsinns Walnusssauce. Das Rezept dafür habe ich mir ergooglet und es aus dem italienischen übersetzt. Allerdings habe ich es verlegt und muss es wieder suchen. 🤔
    Den Kuchen werde ich suf jedrm Fall ausprobieren. 😋
    Das Buch hatte ich auch schon in der Hand und war schon am überlegen… ich liebe Kochbücher mit Geschichten drin.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

    Stefan

    • Lieber Stefan,

      ganz lieben Dank für deine schöne Urlaubsgeschichte. So kulinarische Erinnerungen sind einfach wunderbar. Der Kürbiskuchen ist ein Träumchen und flott zubereitet. Ganz viel Freude beim Nachbacken und allerliebste Grüße aus dem sonnigen Norden,

      Karin

  4. Liebe Lisbeth,
    das ist ja wieder ein toller Kuchen und ich liebe Kürbis und der klingt ganz easy, vielleicht kriegt das Reserl den hin und das Buch klingt sehr sehr interessant, ich hab gerade mal reingespickt, sehr schön von der Aufmachung her. Ich wünsche dir einen guten Wochenstart alles Liebe vom Reserl

    • Liebe Tatjana,

      Dieser Kürbiskuchen und du werdet euch super verstehen. Ihr seid wie füreinander geschaffen.
      Ganz viel Freude beim Nachbacken und einen schönen Wochenstart,

      Kulinarische Grüße

      Karin

  5. Jetzt weiß ich was ich zum Brunch mitbringe! Den Kürbiskuchen…und der Postbote bringt mir vielleicht das Buch?

    • Liebe Berenice,

      ein guter Plan. Der Kuchen ist super lecker. Für alles weitere sind die Daumen gedrückt.
      Süße Grüße

      Karin

  6. Das Rezept klingt wunderbar! Ich liebe es sowieso, Obst und Gemüse für Kuchen zu benutzen und einen Kürbiskuchen wollte ich schon lange mal ausprobieren 🙂
    Ich hatte letztes Jahr ein schönes “kulinarisches“ Urlaubserlebnis, als ich in einem kleinen italienischen Café in Ljubljana eine heiße Schokolade bestellt habe. Es war Mitte März, an einem sonnigen, aber kühlen Tag und als der Kellner kam, hatte ich eine große Tasse hausgemachten Schokoladenpudding vor mir, der so unfassbar gut geschmeckt hat! Mittlerweile weiß ich, dass das in echten italienischen Cafés wohl so üblich ist, aber an diesem Tag war es eine tolle Überraschung 🙂

    • Liebe Julia,

      so eine schöne und schokoladige Urlaubsgeschichte. Der Kürbiskuchen ist übrigens sehr verführerisch. Viel Freude beim Nachbacken.

      Liebste Grüße

      Karin

  7. Das Rezept werde ich diese Woche ausprobieren! Ich habe noch nie einen Kuchen mit Kürbis gebacken und bin sehr gespannt! Das Buch hört sich wundervoll an!
    Ich habe schon mehrere Sommerurlaube in Südschweden verbracht. An einem heissen Tag mit Blaubeereis und Lakritzeis an einem schwedischen See zu sitzen gehört zu meinen liebsten kulinarischen Urlaubserinnerungen.
    Liebe Grüße
    Nora

    • Liebe Nora,

      mit Lakritz hast mich ja sofort! Schweden steht auch noch auf meiner Liste, da möchte ich unbedingt mal für längere Zeit durch das schöne Pipi Langstrumpf Land reisen. Ganz viel Freude beim Nachbacken, erzähle mir bitte wie dir der Kuchen geschmeckt hat.

      Süße Grüße

      Karin

  8. Oh was für eine schöne Story und das Buch klingt toll!! Ich liebe es kulinarische Erfahrungen auf reisen wie Postkarten zu sammeln und verbinde meist gedanklich mit einer Reise ein Gericht was mir besonders gut gefallen oder mich inspiriert hat.. so war es im letzten Urlaub in Venedig beispielsweise eine Pasta mit ganz simpler Tomatensoße in einem kleinen Restaurant am Meer, die so himmlisch geschmeckt hat dass ich sie wohl nie vergessen werde ♡ das Buch würde ich unheimlich gern in meine Sammlung aufnehmen!!

    • Herzlichen Dank liebe Hannah,

      Eine klassische italienische Pasta mit Tomatensoße am Meer! Das ist Dolce Vita pur.

      Kulinarische Grüße

      Karin

  9. Kürbiskuchen – welch fantastische Idee. Zumal der Herr dann endlich mal beim Backen mit anfassen muss ähm kann. Hier im Haus ist er nämlich für das Kürbisschneiden zuständig. Männlich, stark, du weißt schon 😉
    Über die anderen Rezepte aus dem Buch würde ich mich natürlich auch freuen.

    • Liebe Ann,

      So ein Kürbis-Allesschneider sollte jeder im Haus haben;).

      Der Kuchen wird euch schmecken, da bin ich sicher.

      Kulinarische Grüße

      Karin

  10. Das Rezept hört sich traumhaft an. Das muss ich diesen Herbst unbedingt ausprobieren.
    Nach Italien will ich auch unbedingt mal. Da würde ich bestimmt kugelrund wieder zurückkommen ;). Im letzten Urlaub am See hat sich mein Freund immer auf Fisch gefreut, da ich aber so absolut kein Fischesser bin, gabs für mich 3 Tage am Stück Schnitzel. Immerhin gabs als Ausgleich nachmittags auch mal Kuchen 🙂
    Viele Grüße
    Steffi

    • Fisch und Kuchen hört sich nach einem traumhaften Menü an liebe Steffi;).

      Der Kürbiskuchen wird euch beiden sicher sehr gut schmecken.

      Süße Grüße

      Karin

  11. Vielen Dank für das tolle Rezept, ich werde es zu einem Geburtstag backen.
    Wir kochen und backen gerne saisonal und hatten den Kürbis schon in sämtlichen Variationen, jetzt freue ich mich auf diesen Kuchen. In Italien war ich schon ewig nicht mehr, hab mir aber vorgenommen beim nächsten Besuch ein paar Backstuben zu besuchen. Vielen Dank für deinen Tipp. Ich würde mich riesig über das Buch freuen. 😊
    Liebe Grüße
    Olga

    • Hallo liebe Olga,

      immer gerne. In Italien war ich auch schon lange nicht mehr, ein wunderbares Ziel und vom Essen müssen wir ja gar nicht erst sprechen;).

      Viel Freude beim Nachbacken und ganz liebe grüße

      Karin