Himbeer Clafoutis

Ein Clafoutis ist eine französische Süßspeise und eine Mischung aus Auflauf und Kuchen. Der Teig ähnelt einem Pfannkuchen. Diese Franzosen, die lassen sich aber auch immer die leckersten Rezepte einfallen. Übrigens mega toll, wenn man eingeladen und gebeten wird, das Dessert mitzubringen. Jeder am Tisch bekommt einen großen Löffel und dann wird dieses Himbeer-Glück direkt und lauwarm aus der Form genossen. Oder, man stellt das Dessert kalt und verziert es so wie ich mit kleinen Meringue Tuffs. Süß, süßer, am süßesten. Mon Dieu.

Das Original wird mit schwarzen Kirschen zubereitet, bei mir sind es köstliche Himbeeren und zuckersüße, fluffige Baisers, die nur kurz abgeflammt werden. Da stehen nicht nur die Kinder drauf, da flippen ausgewachsene Männer aus;). Das habe ich höchstpersönlich erlebt. Tolles Geräusch, wenn die Form komplett ausgekratzt wird;). Da muss man gar nicht mehr fragen, ob es denn geschmeckt hat. Offensichtlich. Bitte, danke und auf ganz bald.

Himbeer Clafoutis

Ein feines Mittagessen, ein herrliches Dessert und mit einer cremigen Kugel Eis on Top, der perfekte Sommer Snack. Gönnt euch diesen Pfannkuchen Deluxe, verwöhnt eure Kinder, beglückt euch selber und grüßt mir die fabelhaften Franzosen.

Au revoir et un mercredi ensoleillé.

♡ Lisbeths

Himbeer Clafoutis

 

Himbeer Clafoutis
 
Autor: 
Kategorie: backen, Dessert, Kuchen,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 180 g Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 400 g Creme Fraiche
  • 100 g Schlagsahne
  • 1 TLVanille Aroma *
  • 300 g Himbeeren [gern auch TK]
  • Rosenzucker [optional] *
  • Für die Vollendung:
  • Puderzucker
  • Übrig gebliebenes Eiweiß
  • 120 g Zucker
Zubereitung
  1. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  2. Ei, Eigelb, Zucker und Vanille Aroma gut vermengen, jedoch nicht aufschlagen.
  3. Creme Fraiche und Sahne hinzufügen und verrühren.
  4. Die Himbeeren in einer 24-26 er Auflaufform platzieren und verteilen.
  5. Mit dem Rosenzucker bestreuen.
  6. Den flüssigen Teig vorsichtig über die Himbeeren gießen.
  7. Für ca. 30-40 Minuten backen.
  8. Je nach Ofen +- 5 Minuten länger.
  9. Tipp: Als Dessert lauwarm genießen.
  10. Zum Kaffee gut gekühlt mit Puderzucker bestäuben und Meringue Tuffs verzieren.
  11. Hierfür das Eiweiß mit dem Zucke rüber einem Wasserbad erwärmen und so lange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  12. Die Masse in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und für mindestens 7 Minuten aufschlagen.
  13. Wer mag, färbt mit etwas rosa Lebenmittelfarbe ein.
  14. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und kleine Tuffs auf die abgekühlte Clafoutis spritzen.
  15. Mit Puderzucker bestäuben und Bon Appetit.
  16. Alle mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

 

 

Kategorien: Backen Kuchen Dessert Süßes

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Espresso Zimt Baisers mit Orangen Ganache {Tatortknabberei}
Limoncello Cupcakes mit weißen Johannisbeeren
Brioche
Zweierlei-Schokoladen-Brombeer-Mousse

10 Kommentare

  1. Dear Karin, they look delicious again 🙂 Great recipe!
    Best regards,
    Home Delivery Food in Jaipur

  2. Liebe Karin,

    dein Clafoutis sieht wirklich himmlisch aus. Ich mag ihn am liebsten mit Johannis- und Brombeeren und einer dicken Kugel Vanilleeis dazu. Ich mag es, wenn sich der süße Teig und das Eis mit den eher säuerlichen Beeren im Mund abwechseln.

    Liebe Grüße Katharina

    • Liebe Katharina,
      Ich sehe schon, wir zwei verstehen uns;).

      Brombeeren….mhhhhhh! Die muss ich noch pflücken und mir etwas einfallen lassen.

      Süße Grüße
      Karin

  3. Liebe Karin,

    bis eben dachte ich noch das Clafoutis nicht mein Ding sind. Und dann lese ich in deinem Mittwochsbeitrag den Satz „Der Teig ähnelt einem Pfannkuchen“ und zack hast du mich an der Angel. Aber sowas von. Sobald sich im Königreich der Niederlanden der Aufruhr in Sachen Hühnerei gelegt hat, werde ich mir auch einen Clafoutis backen. Mit Brombeeren, ich kenne da nämlich eine tolle Stelle an der Maas (habe bereits 2 Kilo geerntet und zu Marmelade verarbeitet). Feinste Bioqualität.
    Das nenne ich doch mal gute Aussichten.

    Stürmische Grüße aus Rotterdam
    Eliza

    • Liebe Eliza,

      Da freue ich mich aber sehr! Sag mal, was ist denn in Holland mit den Eiern los? 🐔🍳
      Hoffentlich legt;) sich das bald wieder.

      Sonnige und sehr windige Grüße aus Oldenburg

      Karin

  4. Guten Morgen liebe Karin – ohhhhh, sieht das lecker aus. MEINS! Das wird am WE gleich mal ausprobiert, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Allein der Name, Clafoutis. Und wieder so schön fotografiert, Augenschmaus am frühen Morgen. So kann das Wochenende beginnen, herrlich. Oldenburg grüßt Oldenburg – schönes Wochenende wünscht Ria

    • Na da wünsche ich dir einen guten Appetit liebe Ria🌸

      Wir Oldenburger können uns bei dem Wetter ja nur durch den Tag mümmeln,oder?

      Optimistische, sonnige Grüße

      Karin

  5. Ohgott schaut das lecker aus! Ich möchte ein Stück haben JETZT 😀