Indiras Sugarcakes

Jetzt kullern gleich ein paar Trän`chen, denn Indira war die Allererste die meine Lisbeth`s Seite gelikt hat.
Sie hat sich gefreut wie ein Honigkuchenpferd
und ich erst 🙂
Wir mögen und schätzen uns wirklich sehr!
Sie steht auch ganz oben auf meiner
Kennlernliste.
Obwohl ich doll Muffen hab,
die kommt aus Franken
und ich versteh sowas nicht,
als
Norddeutsche;-)
Es gibt mittlerweile so viel lustige stand up Comedy zwischen uns
das man ein Buch schreiben könnte
über
zwei Doofe
ein
Gedanke

❤ lich willkommen liebe Indira!

Ich freue mich sehr beim Blogevent von Karin dabei zu sein!!

Liebe Lebe Backe!
 Die ganze Wahrheit über uns in einem Satz, wie hast du das nur wieder geschafft!
Kennengelernt habe ich Karin am Royal Icing Day!
Sie fand meine Cookies Super und ich ihre!!! Damit fing alles an! Ich denke seither haben wir uns gut kennen gelernt! Ein halbes Jahr ist das nun her! Und ich gebe offen und ehrlich zu: Ohne Karin läuft bei mir nichts mehr!
Ich liebe unsere herzlichen Telefonate, wenn ich mal wieder Bilder gemacht habe, die sie die Haare raufen lassen! Ja, das habe ich noch nicht raus! Ich übe noch und Karin hilft mir dabei!!!
Immer wenn’s irgendwie, irgendwo zwackt ist Karin für mich da und hilft mir!!! Vielen vielen Dank hierfür!
Ich liebe Karin und ich liebe ihren Stil, Sachen so ins rechte Licht zu Rücken, dass es aussieht wie in einem Hochglanzmagazin, dass lässt ihren Blog in dem Glanz erstrahlen wie er jetzt ist!!! Es ist immer wieder ein Abenteuer neue Beiträge von ihr zu lesen!
“ Karin und Lisbeths Cupcakes & Cookies aus meinem Leben“
!!!Nicht mehr weg zu denken!!!❤❤❤

Indiras Vanille Cupcakes
mit
traumhafter Zucker Rose
aus Fondant

Zutaten
115 g Butter ( weich)
130 g Zucker
3 Eier groß
3 Tropfen Vanillearoma
3 El abgeriebene Zitronenschale
195 Mehl
11/2 Tl Backpulver ( gehäuft)
1 Prise Salz
60 ml Milch
230 g Puderzucker
115 g Butter ( weich)
2 El Milch
Lebensmittelfarbe falls gewünscht
Anleitung
Ofen auf 175 * vorheizen und eine Muffinform ( 12 Stück) mit Papierförmchen auslegen oder gründlich einfetten.
Mehl, Backpulver und Salz in eine mittelgroße Schüssel sieben und mit der Zitronenschale verrühren.
115 g Butter und Zucker in einer großen Schüssel mit dem Hand Rührgerät schaumig schlagen(ca.2 Minuten bei mittlerer Stufe).Die Eier nun einzeln hinzugeben und gut mit der Masse verrühren. Sollte die Masse etwas gerinnen, ist das nicht schlimm- später wenn das Mehl hinzukommt , wird der Teig sich stabilisieren. 3Tropfen Vanillearoma unterrühren.
60 ml Milch sowie die Mehlmischung bereit stellen. Nun 1/4 der Mehlmischung unter Rühren zur Buttermasse geben. Sobald das Mehl verrührt ist, 1/3 der Milch hineingießen. Sobald diese untergerührt ist, ein weiteres Viertel der Mehlmischung unterrühren. Auf diese Art fortfahren bis die Milch und Mehlmischung vollständig verrührt sind.
Den Teig gleichmäßig in die Papierförmchen füllen, etwas glatt streichen und im Ofen ca. 17 Minuten backen. Bei diesen Küchlein ist es ausgesprochen wichtig, dass sie nicht zu lange gebacken werden, sonst werden die trocken. Daher bereits nach 15 Minuten ein Stäbchen in die Mitte der Küchlein stecken und prüfen, ob Teig Reste am Stäbchen kleben bleiben.Sollte dies der Fall sein, noch 2-3 Minuten weiter backen. Falls nicht , können die Cupcakes bereits herausgenommen werden.
Cupcakes herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
Frosting/Glasur: 115 g Butter mit 3 Tropfen Vanillearoma in einer mittelgroßen Schüssel mit dem Hand Rührgerät schaumig schlagen. Unter Rühren ( niedrige Stufe) nach und nach den Puderzucker dazugeben. Sobald dieser vollständig mit der Buttermasse verrührt ist, 2 El Milch unterrühren. Anschließend die gesamte Masse ca. 4 Minuten auf höchster Stufe schlagen bis eine leichte luftige Creme entsteht. Falls gewünscht etwas Lebensmittelfarbe unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sternaufsatz füllen. Die Cupcakes mit einer Cremehaube verzieren: Hierfür gleichmäßigen Druck auf den Spritzbeutel ausüben und von außen nach innen vorsichtig in einer spiralförmigen Bewegung eine Haube spritzen. Falls gewünscht, mit Streuseln o.Ä. bestreuen. Alternativ kann das Frostig auch mit einem Messer auf die Vanille Cupcakes gestrichen werden.

 

Indiras Sugarcakes
schafft es
meinen „unveröffentlichen Post“ zu teilen den ich grad auf
LOS
klicke!
Er auf der Startseite als geteilt von Indira erscheint aber nicht bei mir, als mein Post der rausgegangen ist!
Das mach mal einer nach!
So flott ist man nur im Frankenland.
Indiras Sugarcakes
steht nicht nur für Witz und Schnelligkeit,
sie ist eine wahre
Rosenkünstlerin!
„Sie“, nur für eine Saison in meinem Garten,
hach, was würde es blühen.

 

Interview mit Indira

Obligatorisch: wie bist du wann zum Backen gekommen?
Nun ich habe als Kind schon gern meiner Mutter beim Backen zu gesehen und am Teig genascht! Im Jahre 2007 bekam ich von meiner Mutter ein Buch über Motivtorten geschenkt und ich war der Meinung, das müsste ich auch mal probieren! So entstand meine erste Motivtorte zum 18. Geburtstag meiner Schwägerin! Allerdings waren alle Dekoelemente komplett aus Marzipan! Denn Fondant kannte ich zu jener Zeit noch nicht 😉
Neugierig: backst du täglich und woher kommen deine Ideen?
Nun ich backe nicht täglich aber mindestens 1-2 mal pro Woche meist aber öfter!
Meine Ideen? Entspringen meiner Fantasie, die besten Ideen kommen mir allerdings Abends im Bett, das raubt mir oft den Schlaf ;D

Interessiert: aus welcher Region Deutschlands kommst du und was wird dort gern gebacken?
Ich wohne seitdem ich 4 Jahre alt bin in Oberfranken! Mh, was hier regional ist?  „Des weiß ich ach net, des was es hier beim Bäcker gibt, gibt’s ach überall!!!
Klassiker abgeändert: was stellst du mit 5 Wünschen an?
Ich will eine Kitchen Aid ;D
Gesundheit (ganz wichtig!!!!!!!!)
Das meine Mopsdame Sunny steinalt wird und ihr bis dahin nix passiert!
Meine Torten sollen immer gelingen 😉
Und manchmal hätte ich gern die Gelassenheit eines Stuhls!!! Warum? Der kommt auch mit jedem „Popo“ klar ;D

Pflichtprogramm: Hausarbeit, was bleibt bei dir so alles liegen während du in der Küche den Ofen beobachtest?
Äh, zugegeben ALLES!!! Aber am allerliebsten drück ich mich ums Bügeln!!!!
Ehrlich: träumst du von Puderzucker und Backpulver?
Oh ja, fast jeden Abend wird im Bett gegrübelt und nachgedacht! ABER: da kommen mir auch die besten Ideen!!!!
Ärgerlich: dein größter Kuchenunfall!
Nun, da hatte ich bisher viel Glück! Nur letztens beim Biskuit backen, habe ich vergessen den Ofen runter zu schalten…. War ein knuspriger Biskuit ;D

Lustig: erzähl mal!
Ein Bäcker gibt vor Gericht zu: „Ja ich gestehe, Sägemehl in den Kuchen getan zu haben!“
Der Anwalt ergänzt sofort: „Jedoch ist mein Mandant unschuldig! Er hat ihn explizit als Baumkuchen ausgeschildert und verkauft!“

Zukünftig: Was sollte die Menschheit unbedingt noch erfahren?
Mh, da fällt mir gerade nix ein! Ich weiß ja selbst noch nicht was die Zukunft bringt! Nur eines! Dass ich am 6.8. den 8. Hochzeitstag habe ;D

UND BEIM SAT 1 CASTING WAR SIE AUCH 😉
mit Kaffeeklatsch.

 

Dicken Knutscha Indira und herzlichen Dank das du mein Event bereichert hast.
( ich liebe dich auch 🙂
xxo
Lisbeth`s
 

 

Kategorien: Allgemein

Das könnte dich auch noch interessieren:

✩ Orangen Nougat Muffins
Pralinen selber machen
Cup Cake baked in Cake Cups
Huîtres

2 Kommentare

  1. Vielen Dank, dass ich als Gastblogger bei dir sein durfte!!!!
    Jetzt bin ich auf deinem Blog verewigt!!!!! ❤

    • Liebe Indira ❤

      bedanken muss ich mich bei dir das du mein Gast warst!!!
      Und ja, du bist verewigt….und nicht nur auf meinem Blog ;-)❤
      DANKE❤

      xx
      Karin