Kaffeekuchen mit gerösteten Walnusskernen & Salzkaramell

Kaffeekuchen mit Walnuss Salzkaramell

Ein ganz doll saftiger Kaffeekuchen scheint mir für einen Mittwoch doch genau richtig zu sein. Seinen Glanz verleiht ihm ein Salzkaramell und geröstete Walnusskerne. Ziemlich verführerisch diese kleine Sünde. Es empfiehlt sich auch unbedingt ein zweites Stück davon zu genießen, damit sich weder die rechte noch die linke Hüfte beschweren kann, im Ungleichgewicht zu sein. Das wollen wir ja nicht;)

Kaffeekuchen mit Walnuss Salzkaramell

Wir haben übrigens einen Espresso Macchiato dazu getrunken und uns die Spätsommersonne auf das Gesicht scheinen lassen. Mir ist gestern die erste Eichel vom Baum auf den Kopf geknallt und somit ist wohl offiziell Herbstanfang. Die Blätter beginnen langsam zu fallen und die Farben verändern sich. Ich mag diese Zeit sehr. Wahrscheinlich haben wir in all den Jahren schon Tonnen von Blattwerk zusammen gekehrt;) Unfassbar was man in seinem Leben schon alles so bewegt hat. Auf jeden Fall freue ich mich auf einen goldenen Herbst mit unsagbar viel warmer Sonne. Das ist uns der Frühling noch schuldig. Es ist ja wie es ist. Und so ist es gut. Ich wünsche euch eine kuchenreiche und sonnige Zeit.

♡ Lisbeths

Kaffeekuchen-mit-Walnuss-Salzkaramell

 

Kaffeekuchen mit Walnuss Salzkaramell
 
Autor: 
Kategorie: backen, kuchen
Zutaten
  • Rezept für einen kleinen Kuchen
  • 110 g brauner Zucker
  • 110 g Butter
  • 110 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 El Backkakao
  • Saft von einer halben Blutorange
  • 1 kleiner starker Espresso
  • Prise Salz
  • 3 TL Milch
  • ½ Tl Backpuler
  • Für das Salzkaramell:
  • Ergibt ca. 250 ml Karamell
  • 200 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 100 ml Sahne
  • 2 - 3 Teelöffel Fleur de Sel
  • Für die Vollendung:
  • 4 - 6 Walnüsse
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Eine kleine Gugelform oder Ähnliches buttern und mehlen.
  3. Butter und Zucker cremig aufschlagen.
  4. Die Eier nacheinander zufügen und verquirlen.
  5. Kakao und Backpulver untermengen.
  6. Blutorangensaft, Espresso und Milch dazugeben und gut verrühren.
  7. Den Teig in eine passende Form füllen und für 30 - 40 Minuten backen.
  8. Bitte eine Stäbchenprobe machen.
  9. Salzkaramell:
  10. Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen.
  11. Bitte unbedingt dabei bleiben und immer wieder rühren.
  12. Der Zucker sollte völlig geschmolzen und leicht goldbraun aussehen.
  13. Dann gibt man Stückweise die Butter dazu und rührt weiter.
  14. Ganz zum Schluss kommt die Sahne dazu.
  15. Gut verrühren und kurz auf köcheln lassen.
  16. Fleur de Sel je nach Geschmack hinzufügen und abkühlen lassen.
  17. Das fertige Karamell in kleine Gläser abfüllen.
  18. Die Creme wird im Kühlschrank noch fester.
  19. Für die Vollendung:
  20. Die Walnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten.
  21. Das Karamell über den Kuchen gießen.
  22. Die Walnüsse in das Karamell tunken und auf den Kuchen setzen.

 

Für noch mehr Walnussglück bitte hier entlang! 

Nuss & Schokolade gibt es hier!

Kaffeekick gefällig?

 

 

Kategorien: Backen Kuchen

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Erdbeer Baiser Schokoladen Törtchen
Ingwer Torte mit einer Zartbitter Ganache
Karottenkuchen mit Marshmallow Fluff
Holunderblütensirup-Törtchen mit Rosen Joghurt & Rosè Champagner

12 Kommentare

  1. Hi Karin,

    Mal ganz davon abgesehen, dass ich sowieso immer 2 Stücke Kuchen vergenuß-zwergle, weil ich da immer nach dem Prinzip der „Nimm2“-Zuckerl lebe, sieht dein Kuchen wieder einmal vorzüglichst aus 😀
    Wie du es immer wieder schaffst mich so zu begeistern 🙂

    Liebste Grüße und eine wundervolle Wochenteilung,
    Kevin

    • Hallo lieber Kevin,

      ich gebe mir halt jeden Tag aufs neue Mühe, dich zu beglücken;) Mit Kuchen 🙂

      Den schönsten Mittwoch

      Karin

  2. Wow der Kuchen sieht wirklich köstlich aus, schön saftig!Das Salzkaramall klingt toll dazu, ich muss zugeben ich habe salzige und süsse Kombinationen noch nicht probiert, muss ich unbedingt nachholen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  3. Du bist und bleibst meine Karamell-Königin! 🙂 🙂 🙂
    xoxo
    Mariola
    … und der Kuchen!!!! DER KUUUUUUCHEN!!!
    Einfach nur herrlich!

    • Du bist und bleibst meine liebste Kommentar Königin 🙂

      Danke du Herz,

      deine Karin

      xxx

  4. das sieht HAMMER aus! Ich liebe Kaffee in Schokoladenkuchen und gesalzenes Karamel sowieso!! Wird definitiv nachgebacken!!! Allerliebste Pottgrüsse!

    • Hallo liebe Franzi,

      na da haben wir aber etwas gemeinsam 🙂 Lieben Dank und ein wunderschönes Wochenende,

      Karin

  5. Liebe Karin,
    Diesen Kuchen habe ich am Wochenende gebacken …
    Ein Traum, wir haben uns um das letzte Stück beinahe in die Haare bekommen.
    Leider habe ich keine so schöne Backform, verrätst Du mir welche Du benutzt hast?
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    • Liebe Sabine,

      ich schicke dir mal über Email ein Foto. Die Geschichte ist etwas länger wie ich zu dieser Kuchenform gekommen bin;)

      Ich freue mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat!

      Ganz liebe Grüße und bis später

      Karin

  6. Das ist ein sehr schöner Kuchen! Werde ihn bald ausprobieren 🙂
    Kann man den Espresso auch irgendwie ersetzen? Ich mag Sachen die etwas mit Kaffee zu tun haben leider nicht so…
    Und was ist Fleur de Sel, und wo bekomme ich das her? 🙂

    • Liebe Leonie,

      lieben Dank für deinen Kommentar, die Antwort hast du ja schon in meiner Mail erhalten;)
      Liebe Grüße
      Karin