Karamell – Pots – De – Crème

Karamell-Creme__7589

Ganz kurz nur bin ich aus meinem Winterschlaf erwacht und muss euch unbedingt dieses grandios leckere Silvester – Dessert vorstellen. Damit begeistert man Familie, Freunde gleichermaßen und wird für den Dessert- Preis 2016 nominiert;)
Linda Lomelino muss glaube ich, niemandem mehr vorgestellt werden. Die sympathische Schwedin begeistert seit fünf Jahren mit köstlichen Kuchen und traumhaften Bildern, hat zwei Bücher geschrieben und beglückt uns immer wieder mit kunstvollen Torten. Habt ihr gewusst, dass sie in ihrer eigenen Band singt? Death In The Afternoon heißt die Gruppe und ich mag die Songs wirklich sehr. Vielleicht habt ihr ja mal Lust reinzuhören, es lohnt sich. Perfekt wäre es, mit dieser göttlichen Karamell – Creme, und ihrem Buch „Backen“ in der Hand. Klingt nach einem gemütlichen Nachmittag, oder?

Karamell Creme

Es gibt köstliche Kapitel in ihrem Buch. Gartenträume, herbstliche Ernte, Zitrusnoten, schokoladige Genüsse, nussig und karamellig. Und dazwischen wird gebacken, dekoriert, gestylt und fotografiert. Sie erzählt einwenig über ihr kleines Haus an der schwedischen Westküste, wo sie ihre Fotos macht und warum sie sich zu Hause am wohlsten fühlt. Sie nimmt uns mit ihren Worten mit nach Schweden und wenn man die Augen schließt, schreitet man durch ihr Häuschen. Es ist ein ganz zauberhaftes Buch mit all ihren Lieblingsrezepten und wertvollen Tipps. Ich kann es wirklich sehr empfehlen. Selbst für Nichtbäcker ist es ein Bilderbuch für Erwachsene;) Hach, ihre Bücher riechen noch so richtig nach Büchern. Ein bisschen wie aus einer alten Bücherei geliehen. Ich liebe diesen Duft. Es ist so gemütlich.

Karamell Creme

Warum habe ich mich für dieses Dessert entschieden? Ich kannte es bis dahin nicht und ich war auf der Suche nach einem Abschluss für ein Dinner mit Freunden. Alle lieben Karamell und so war es flott entschieden. Etwas aufwendig ist es schon, aber der extra Zeitaufwand wird mächtig lecker belohnt mit einer himmlisch cremigen Sünde. Abgerundet wird das ganze mit einer leicht geschlagenen Vanille – Sahne. Na wenn das mal kein Grund ist, sofort einzukaufen und dieses kleine Karamellwunder nachzumachen. Ich wünsche euch ganz viel Freude dabei. Und immer schön probieren!;)

Und nun Kuschel ich mich wieder ein und träume mich weiter durch den Winter. Ich wünsche euch einen großartigen und gesunden Rutsch ins neue Jahr. Passt auf euch auf und kommt gut rüber. Ich freue mich sehr auf euch und ein gemeinsames 2016.

♡ Lisbeths

Karamell Creme

 

Karamell - Pots - De - Crème
 
Autor: 
Kategorie: Dessert, Süßes
Zutaten
  • Für 8 - 10 Personen
  • 500 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 8 Eigelb (Eiweiß läßt sich wunderbar einfrieren)
  • 130 g heller Muscovadozucker
  • 50 g Butter
  • nach Belieben 1 El Whisky
  • Für die Vollendung:
  • 25 g dunkle Schokolade zum Bestreuen (Ich habe weiße Schokolade verwendet)
  • 200 ml Sahne zum Servieren
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Die Sahne in einen Topf füllen.
  3. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit dem Salz in den Topf geben.
  4. Vorsichtig auf niedriger Stufe erwärmen, es soll nicht kochen.
  5. Die Eigelbe in einer Schüssel leicht verquirlen.
  6. Muscovadozucker und Butter in einen hohen Topf mit dickem Boden füllen und erhitzen, bis der Zucker geschmolzen und die Masse glatt ist.
  7. Gerade wenn die Masse zu dampfen anfängt, (aufpassen, dass der Zucker nicht anbrennt!), den warmen Vanillerahm dazugießen.
  8. Vorsicht: Es kann spritzen.
  9. Die Karamellmasse glatt rühren.
  10. Etwas von der Karamellmasse langsam unter Rühren unter das Eigelb mischen.
  11. Die Eigelbe - Mischung zusammen mit der restlichen Karamellmasse in den Topf zurück geben.
  12. Nach Geschmack Whisky hinzufügen und dann alles durch ein Sieb passieren.
  13. Zehn Portionsförmchen in eine größere ofenfeste Form stellen.
  14. Die Karamellmasse auf die Förmchen verteilen und die große Form mit so viel kochend heißem Wasser füllen, dass die kleinen Förmchen zur Hälfte im Wasserbad stehen.
  15. Die gesamte ofenfeste Form mit Alufolie abdecken.
  16. Die Pots de Creme im vorgeheizten Ofen 30 - 50 Minuten garen, bis die Creme gerade eben gestockt ist und in der Mitte der Förmchen nicht mehr wackelt.
  17. Herausnehmen, auskühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.
  18. Die Förmchen etwa 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.
  19. Die dunkle oder weiße Schokolade hacken und auf die Creme streuen.
  20. Den Rahm leicht schlagen und dazu servieren.

 

Karamell Creme

 

„Herzlichen Dank an den AT – Verlag für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar!“

ISBN: 978-3-03800-858-3
Einband: Gebunden
Umfang: 184 Seiten
Gewicht: 945 g
Format: 18.5 cm x 26.5 cm
Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen
26,95 EUR

 

 

Kategorien: Dessert Süßes

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Buchvorstellung...
Brombeer Eis Törtchen
Erdbeereis mit weißer Vanilleschokolade
Himbeereis am Stiel

8 Kommentare

  1. Ohh wie köstlich!! Das möchte ich am Liebsten sofort nachmachen 🙂 Hach, ich liebe Karamel…

    Liebe Grüße,
    Ela

  2. Hallo Karin. Man lernt ja nie aus – was ist denn Muscovadozucker und wo bekommt man den zu kaufen ? Das Rezept klingt verlockend! Wenn ich den besagten Zucker bekomme, werde ich es ausprobieren 😉 lg Francy

    • Hallo liebe Franzi,

      Muscovado ist ein sehr dunkler, naturbelassener Rohrzucker. Weil sein Melasse-Anteil sehr hoch ist, ist er etwas klumpig und feucht. Er schmeckt leicht karamellig. Du kannst auch normalen Rohrzucker verwenden. Wo es diesen Zucker gibt, einfach mal Google fragen;) Viel Spaß und liebe Grüße

      Karin

  3. Mmmmmmhmmmm … miam:)))) … Hach ja, bevor du kamst, war Linda auch für mich eine riesen Inspirationsquelle! Aber jetzt habe ich dich und bei dir fühle ich mich pudelwohl :))))
    Lass dich mal fest drücken in diesem neuen Jahr!
    xoxo
    Mariola