Kokosnuss-Kuchen mit Mascarpone-Sahne

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Es gibt Kuchen, aber vorher geht meine kleine farbenfrohe Renovierungsstory weiter. Ihr erinnert euch ja sicher noch an den Zitronen-Gugl-Beitrag, da hatte ich euch ja schon meine freigelegte Lieblings-Vintage-Wand gezeigt. Ich hätte sie ja sehr gerne behalten, nur leider war der Maler in meiner Abwesenheit flotter mit dem Überspachteln, als ich bis drei zählen konnte. Und nu is dat so. Ziehen wir halt im nächsten Leben nach Venedig in einen uralten Palazzo, Wände natürlich auf Putz, vintage und rosa;). Jetzt gibt es aber erstmal Kuchen und die neue Wandfarbe.

Kokoskuchen

Darf ich vorstellen Mister Mizzle von und zu Farrow & Ball, gebürtiger Engländer mit ausgeprägtem Sinn für Farben und Pigmente. Ein toller Typ;). Er hat es mir nicht gerade leicht gemacht, mich zu entscheiden, zwischen all den traumhaften Farbtönen. Ich habe meine Wahl getroffen und bin im siebten Mizzle-Himmel. Ein ganz weiches blaugrau, das seinen Namen von dem Abendnebel der West-Country-Region Englands hat. Da sehe ich mich doch gleich auf einem wilden Pferd die raue Küste entlang reiten, auf der Suche nach meinem Farbton. Passend dazu trage ich natürlich einen Hut mit wehender Schleife an der Krempe, Ton in Ton, is klar ne.

Kokoskuchen

Von der wunderschönen Farbe kommen wir jetzt zum köstlichen Kokoskuchen. Dieser Gugl ist eine Mischung aus Biskuit und Baiser mit einer ziemlich leckeren Mascarpone-Sahne. Dieses gute Stück wurde auf meiner Straße an Kinder und Erwachsene verteilt. Alle, aber wirklich ausnahmslos alle, waren begeistert. Die einfachsten Rezepte sind oft die Besten. Der kleene Kalle, jüngerer Bruder von Gustav, kann kaum sprechen, aber die Wörter Karin und Kuchen hat er voll drauf. „Hat lecker geschmeckt,“ murmelt er und streichelt seinen kleinen Bauch;).

Kokoskuchen

Und da ist sie wieder, diese traumhafte Farbe. Rosa, Mister Mizzle und ich sind wirklich sehr kompatibel. Wir verstehen uns blind und sind immer füreinander da;). Die Farben von Farrow & Ball sind mega ergiebig. Der Maler wollte es zuerst nicht glauben, dass wir mit sowenig Farbe auskommen würden. Jetzt ist er überzeugter F&B Fan, besucht regelmäßig die anonyme Farben-Gruppe der ungläubigen Anstreicher und hat gelernt, dass es auch noch andere Rollen außer Fell gibt;). Ne, im Ernst, er ist total glücklich, dass er diese Farben ausprobieren durfte. Es ist ja für jeden irgendwann das erste Mal, mit so tollen Emulsions-Farben arbeiten zu dürfen. Nun ist er überzeugt, liebt den Abendnebel und ist stolz auf sein Werk.

Mein aller aller liebstes Vintage Möbelstück ist diese Vitrine. So britisch, so hübsch, so lovely. Und die Rückwand passt perfekt zu Mister Mizzle. Man hat schon so seine Farb-Favoriten unbewusst im Herzen und es fügt sich alles zu einem wunderschönen Ganzen zusammen. Zumindest geht es mir damit so;). Ihr dürft natürlich eure eigene Meinung haben und mir sehr gerne erzählen, was denn eure Lieblingsfarben sind. Ich pinsele ja schon mal schnell etwas über, aber diesem Engländer bleibe ich ganz sicher ein paar Jährchen treu. Kennt ihr das, wenn man etwas neu hat und alle fünf Minuten ins Zimmer geht, um sich nochmal umzuschauen? Ich liebe es. Allerdings nur bis zum nächsten Schmuckstück;).

In diesem Sinne, einen fabelhaften Sonntag und farbenfrohe Grüße.

♡ Lisbeths

Kokoskuchen

 

Wer mag, klickt sich zu einem wunderhübschen F&B-Dessert.

 

Kokosnuss Kuchen mit Mascarponesahne
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Ostern
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 130 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 8 große Eiweiß
  • 1 EL lauwarmes Wasser
  • 1 TL Weinsteinpulver
  • ½ TL Meersalz
  • 1 TL Vanilla Extrakt
  • 100 g Kokosraspel
  • Für die Vollendung:
  • 200 ml Mascarpone-Sahne z.B. diese hier
  • Kokosraspel
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  3. Eine Backform bereitstellen, z.B. Gugl-Silikon-Form
  4. Mehl, Kokosraspel und die Hälfte des Zuckers miteinander vermengen.
  5. Eiweiß und Wasser langsam anschlagen, bis es schaumig ist.
  6. Weinsteinpulver, Vanille-Extrakt und Meersalz hinzufügen.
  7. Auf mittlerer Stufe weiterschlagen, bis sich leichte Spitzen bilden.
  8. Den restlichen Zucker dazugeben und auf höchster Stufe zu einem festen Eischnee schlagen.
  9. Mit einem Teigschaber sehr vorsichtig in mehreren Schritten das Mehl, -Kokos, -Zuckergemisch unterheben.
  10. Die Creme in die Form füllen.
  11. Im vorgeheizten Ofen für ca. 35-40 Minuten backen.
  12. Aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen.
  13. Den Kuchen aus der Form holen und komplett auskühlen lassen.
  14. Für die Vollendung:
  15. Die Sahne steif schlagen.
  16. Den Kuchen auf eine Tortenplatte oder einen passenden Teller legen.
  17. Sahnekleckse auf den Kuchen verteilen und mit Kokosraspel bestreuen.
  18. Tipp:
  19. Wer kein Kokos mag, lässt es einfach weg.
  20. Mit Cocktail-Kirschen verziert auch ein Träumchen.
  21. Das Eigelb eignet sich hervorragend für einen selbstgemachten Eierlikör.

 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Farrow & Ball entstanden. Herzlichen Dank für die farbenfrohe Zusammenarbeit.

 

 

Kategorien: Backen Kuchen Süßes

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Marshmallow Sweets
Grapefruit Estragon Torte
Olivenöl Eiscreme
Ingwer Torte mit einer Zartbitter Ganache

4 Kommentare

  1. So absolutely pretty!

    • Hi Jessie,

      I am very happy that you like my post.

      Thank you for visiting me.

      Sunny Greetings
      Karin

  2. Kalle, Karin, Kokosnuss-Kuchen – Kenner kennen keine Kompromisse 🙂
    Dein Vintage-Zimmer sieht toll aus und ich liebe die Vitrine inklusive Inhalt! Lisbeth pur!
    (Auch der Kuchen klingt toll – genau meines – aber das ist ja bei dir immer so!)
    Irgendwann werd ich mir das nochmal ganz genau ansehen – also so direkt, live in Person – Darauf freu ich mich jetzt schon so sehr! Alles Liebe! Gitte

    • Lieblings-Gitte❤

      Dein erster Satz ist soooooooooo schön❤

      Wir zählen jeden einzelnen Tag und freuen uns riesig auf unsere Lieblings-Familie❤

      Vitrine, Kalle & Co sind schon ganz aufgeregt;)

      Liebste Grüße und einen wunderschönen 1.Mai

      Karin