Lililotta

Hallo …

ich heiße Michéle und fotografiere Hobbymässig für mein Leben gern. 


Mittlerweile bin ich im 36ten Lebensjahr angekommen…..
und hab ein Töchterchen und ein Rockerchen an meiner Seite. 

Wenn jetzt noch ein Hund dazu kommt (irgendwann) ist alles perfekt. 

Ich lese gerne, bin verrückt nach Weihnachten, frequentiere meinen 
Lieblingsort: die Badewanne sehr häufig und kann nächtelang über 
Fotoideen hängen.

Da wäre ja schon fast Alles gesagt!
Ne Ne, nich so schnell, denn jetzt geht es erst richtig los hier mit:
Lililotta
&
Liebe Lebe Backe


Hallo Zusammen,
heute darf ich für die liebe Karin einen kleinen, aber feinen
Gastpost schreiben. Das Motto unter dem diese wunderbaren Reihe steht 
lautet  „Liebe Lebe Backe“… und das passt doch perfekt. …..
wir leben doch  (unter anderem auch^^) für die Liebe zum Backen.
Da ich ja eher bekannt bin für easy peasy-Leckereien die nicht lange aufhalten
habe ich heute für euch
Gebackene Nektarinen mit Pistazien und Mandeln
und ein leckeres Vanille Creme Fraiche

 gibt es auch noch dazu. 
Also nicht lange quatschen, lasst uns loslegen.

Und so geht´s: 
Den Backofen erst einmal auf 180 Grad vorheizen.
Die Nektarinen halbieren und den Kern entfernen. Jetzt mit der aufgeschnittenen
Seite nach oben aufs Backpapier legen und mit Honig beträufeln.
Ca.20-25 Minuten backen. Sie sollten dann schön weich sein.
Die Nektarinen aus dem Ofen nehmen und dafür die Mandeln und Pistazien ein paar Minuten
hineingeben und rösten.
Für den Krokant-Sirup das Wasser und den Zucker in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer 
Hitze köcheln lassen, bis der Sirup hellbraun ist. (Nicht rühren, nur den Topf zwischendurch leicht
Hin und herschwenken.)  Den heißen Sirup sofort über die Nektarinen geben.
(Reste vom Sirup kann man erkalten lassen und zerbröseln für Eis, Pudding usw.)
Mit den Mandeln und Pistazien bestreuen.


Für das Vanille-Creme Fraiche einfach die Creme mit dem Vanillemark aus der Schote und dem
Puderzucker gut verrühren!
Voilà!!! Ich hoffe es schmeckt Euch!


Interview mit Michéle

Obligatorisch: Wie bist du wann zum backen gekommen?

Lustigerweise über die Fotografie…

Neugierig: Backst du täglich und woher kommen deine Ideen?

Um Gottes Willen, nein! Wer soll das Alles essen. Ich backe nur nach Lust und Laune.
Inspiration finde ich eigentlich im Netz.

Interessiert: Aus was für einer Region Deutschlands kommst du und was wird dort gern gebacken?

Ostwestfalen…. ganz ehrlich, keine Ahnung aber Schweineöhrchen gibt es hier überall ( Yummi) und das Graubrot ist hier recht bekannt.

Klassiker abgeändert: Was stellst du mit 5 Wünschen an?

Gesundheit für die Familie und einen Wunsch trete ich an das Lieblingskind ab. Ich durfte schon viel von der Welt sehen, aber ROM ist immer noch ein Traum, ich möchte wieder einen Hund ( meine Seelenhündin ist vor 2 Jahren verstorben) und als Letztes: ein L- Objektiv, ja das wärs ( aber es gibt wichtigere Dinge auf der Welt!)

Pflichtprogramm: was bleibt bei dir so alles liegen während du deinen Kuchen im Ofen beobachtest?

Ha Ha bei mir bleibt nicht nur so einiges liegen wenn ich den Ofen beobachte. Ich bin kein wirklich ordentlicher Mensch. Aber, mir sagte letztens jemand: Hey! Du bist Künstler, du darfst das 😉


Ehrlich: Träumst du von Puderzucker & Backpulver?

Nein. Ich bin ja kein reiner Foodblog. Ich backe und brutzel gern aber mein Herz gehört nach wie vor der Fotografie!

Ärgerlich: Dein größter Küchenunfall.

….ich hab mal grünen Tee statt der daneben stehenden Brühe ins Essen gekippt 😉

Lustig: Erzähl mal

Eine Blondine hat mit ihrem Fahrzeug ein anderes Auto gerammt.

Brüllt der Fahrer:
“ Haben sie überhaupt eine Fahrprüfung gemacht?“
Zischt die Blondine zurück:
„Bestimmt öfter als sie!!“ 
( ich bin selber blond, ich darf das 😉

Zukünftig: Was muss die Menschheit unbedingt noch erfahren?

Man wird sehen. Ich bin da ganz entspannt. Ich würde mir nur wünschen das die Menschheit unbequemer wird und viele Dinge nicht einfach so hin nimmt! 


Lieben Dank
Michéle


Sie ist mir aufgefallen weil sie so wunderschön fotografiert und sich ganz brav bedankt hat als ich sie auf Facebook geteilt habe.
Ich liebe ihren Blog einfach.
PUNKT

Sie ist fabulös kreativ, zaubert einem Kissen mal eben etwas Glitzi drauf
mal schnell gucken gehen

oder
himmlisch
e
Köstlichkeiten aus Küche & Ofen
und sie
verabschiedet sich immer so 
very british

i love it

sincerely your`s

Lisbeth`s
😉

 

 

Kategorien: Allgemein

Das könnte dich auch noch interessieren:

✩ Casa di Falcone
Mats bedeutet
Etagere Selbstbauset.....
Indiras Sugarcakes