Macarons {Dänische Tatort Knabberei}

 

 

Lakritz Macarons

Wer weiß was ein Dannebrog ist? Bei mir steht ein wunderschöner weißer Holzmast mit dänischer Flagge im Garten {selbstgebaut vom weltbesten Ehemann} gut sichtbar für meinen Nachbar, der so eine komische blaue – gelbe Flagge hisst. Ich frage ihn immer, ob das schwedische Möbelhaus wieder Angebote hat;) Es ist ein kleines lustiges Spiel zwischen uns, ähnlich unserer Fussballleidenschaft – sein Herz schlägt für Braunschweig und ich fahre Werder-Sticker durch die Gegend. Nebeneinander parken tun wir nun nicht gerade, aber wir mögen uns sehr und sobald einer von uns in den Urlaub fährt, kann es sein, dass wenn man wiederkommt, die FALSCHE FLAGGE im Garten weht;)

Lakritz Macarons

Jedenfalls komme ich gerade aus Kopenhagen zurück und habe dänische Lakritze im Gepäck. Ich liebe Lakritze! Mein absoluter Favorit sind *Salinos* – die Großen, die es früher im Tante Emma Laden für 5 Pfennig das Stück gab. Dann kommen unangefochten die Katzenkinder gefolgt von den Schwarzgeld Drops. Und ich liebe Schokolade kombiniert mit Lakritze. Das ist aber schon sehr speziell und nicht für Jedermann. Es gibt da so eine schwedische Schokolade zu kaufen, die sehr lecker ist. Da ich aber ja ein Dänemarkfan bin, habe ich mir meine Lakritz Schokolade selber gemacht. Geht ganz leicht und man kann sich alles mögliche daraus zaubern. Die Idee Macarons mit Lakritze zu füllen spukte schon länger in meiner Kreativschublade rum und ich muss ehrlich zugeben, mich überrascht das Ergebnis! Testpersonen {Schwedenfans;} berichteten: Sehr lecker, sehr aussergewöhnlich und man möchte tatsächlich noch einen zweiten! Die Frage, was für ein Getränk dazu passen könnte, wurde mit Ouzo beantwortet. Also sind diese Macarons eher als Absacker zu später Stunde geeignet.

Lakritz Macarons

Für ca.20 Macaronschalen nach Aurèlie Bastian: {ergibt ca.15 kleine oder 10 große Macarons} benötigt man:

45 g gemahlene Mandeln| 75 g Puderzucker| 36 g Eiweiß| 10 g Zucker| Lebensmittelpaste.

Ein kleiner Tipp: Das Ei sollte mindestens 5 Tage alt sein. Vorbereitung ist die halbe Miete. Zuerst alle Zutaten abwiegen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Ich persönlich mag die Silikonmatten nicht so gern und male mir mit dem Fuss eines Eierbechers Kreise auf das Papier {je nach Größe kann man auch ein Geldstück nehmen}.Das Backpapier dann mit der bemalten Seite auf die Rückseite eines Backblechs legen. So bekommt man die Macarons gut vom heißen Blech gezogen ohne das sie zerbrechen. Ganz wichtig ist es, das Mandelmehl zusammen mit dem Puderzucker ganz fein zu mahlen. Das funktioniert super wenn man die Zutaten Löffelweise nacheinander mischt und mixt. Diese dann 2-3 x durch ein feines Sieb streichen. Das Eiweiß mit einem Handmixer schlagen, wenn es anfängt schaumig zu werden, den Zucker dazugeben und weiterschlagen.Wenn die Masse schön weiß ist, mit einem Löffelstiel oder der Messerspitze etwas Lebensmittelpaste einarbeiten und weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entstanden ist. Das Mandel Puderzucker-Mehl wird nun in 3 Portionen mit der Eiweißmasse verrührt: Dafür 1/3 des Mandel-Puderzucker-Mehls zur Eiweißmasse geben und mit dem Teigschaber in gleichmäßigen runden Bewegungen vollständig unterrühren. Dann das Zweite und das Dritte ebenso unterheben. Der Eischnee wird dabei wieder etwas weicher. Die entstehende Masse soll nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest sein. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Nun auf das Backblech kleine Kreise spritzen {ca. 2,5 cm Durchmesser}, dabei den Abstand von ca.3 cm lassen. Dann die Macaronschalen für 15 bis maximal 30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 150 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit bereite ich die Füllung vor. Nach der Ruhezeit die Macaronschalen für 14 – 15 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens bei 140 bis 145 Grad backen.Das Blech aus dem Ofen holen und das Backpapier mit den Schalen vorsichtig auf die Arbeitsfläche ziehen. Wenn die Schalen abgekühlt sind {das dauert ca. 5 Min.}, behutsam von dem Backpapier lösen. Dann jeweils die passenden Schalen suchen und füllen.Die Unterseite einer Schale füllen und die zweite Schale mit einem leichtem Dreh daraufsetzen. Dann für gut 4 Stunden in den Kühlschrank, damit sich die Aromen von Schale und Füllung gut miteinander verbinden können. Dann sind sie perfekt zum Vernaschen. Die Schalen kann man für 1 Woche in einer Dose aufbewahren. Sie lassen sich aber auch sehr gut einfrieren und schmecken selbst nach mehreren Wochen noch köstlich. Man sollte sie vor dem Gebrauch mindestens 1 Stunde vorher aus dem Froster holen.

Lakritz Macarons

Für die Füllung: 50 g  Zartbitter Schokolade | 50 ml Sahne| 4 – 6 Lakritz Pralinen oder Bonbons. Für die Deko ein paar Salmiak Pastillen im Blender gemahlen mit etwas Zuckerwasser aufgeklebt.

Lakritzpralinen bekommt man sicher auch online. Für Nachschub, habe ich das Glück einen klitzekleinen Laden in der Stadt zu haben, wo man alle Sorten bekommt.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Lakritzpralinen kleingeschnitten dazugeben. So lang rühren bis sich alles miteinander vermengt und aufgelöst hat. Die Sahne kurz aufkochen lassen und zu der Schokoladenlakritz-Creme geben. Alles verrühren und kalt stellen. Die Füllung sollte eine streichfähige Konsistenz haben. Diese Macarons setzen natürlich voraus, dass man Lakritz mag. Die Menge bestimmt jeder selber. Ich habe für den Anfang die goldene Mitte dosiert und meine befreundeten Testpersonen haben Dinge gesagt wie: Wenn man da reinbeißt, spielen die Sinne verrückt oder du weißt nicht was du zuerst schmeckst, weil die Schokolade mit der Lakritze eine Verbindung eingegangen ist, die man nie zuvor für möglich gehalten hätte. Ich bin stolz auf meine kleine Kreation und kann sie jedem ans Herz legen, der das schwarze Gold liebt. Schwarz ist auch die Seele vom Täter im Tatort am Sonntag! „Wer das Schweigen bricht“ heisst es dann um 20:15 und ich werde ganz sicher unter der Decke kuscheln, Lakritz-Macarons knabbern und mich berieseln lassen. Happy Friday.

♡ Lisbeths

Tatort Lisbeths

Und nun habe ich noch eine klitzekleine Dänemark Geschichte für euch. Der Grund warum das hier ganz unten erscheint? Nun ja, sagen wir mal der freche kleine Gnom ist nicht ganz Jugendfrei! Wer sich traut scrollt weiter –  die Nervenschwachen verlassen besser die Seite. Nicht das jemand schlecht träumt heute Nacht;)

Dannebrog

Es war einmal ein kleiner Zwerg. Der wurde direkt mit dem goldenen Löffel im Mund geboren. Vielleicht erklärt das sein Verhalten sich der Gesellschaft etwas forsch und frech in den Weg zu stellen. *Design3000 hat zu einer schönen Aktion aufgerufen und ich durfte den Gartenzwerg mit in den Urlaub nehmen. Das Ziel war es, Mister Goldfinger an einem speziellen Ort zu fotografieren. Ich glaube das ist mir ganz gut gelungen.

Goldzwerg

Es war nicht ganz einfach bei strahlendem Sonnenschein in Kopenhagen zwischen einer großen touristischen Menschenmenge seinen Goldzwerg neben der kleinen Meerjungfrau zu platzieren ohne das sich eine japanische Studentin oder ein deutscher „weiß Socken Sandalenträger“ für ein Foto daneben stellte;) Es hat geklappt, mit viel Geduld und etwas Zeit. Das Lustige war: Das Alle plötzlich ihre Kamara zückten und den Zwerg fotogafiert haben. Als ich ihn wieder in meine Tasche verstaut hatte und auf dem Weg zum Parkplatz war, habe ich mich noch mal umgedreht und gesehen das sich eine Schlange gebildet hatte wo wirklich JEDER sein Kuscheltier oder ähnliches neben der Bronzedame drapierte um ein Foto zu machen. Tja, so entstehen Trends. Der Knaller kam allerdings zwei Tage später  bei einer Verabredung zum Essen. Ich komm in dieses Restaurant und sehe als erstes diesen goldenen Zwerg auf dem Piano stehen! Ich dachte wirklich der verfolgt mich mit seinem Grinsen;) Ich habe dem Besitzer dann erzählt warum ich genau diesen Zwerg im Gepäck habe. Seine Geschichte ging so: Er, hatte den Zwerg vor zwei Jahren in Amsterdam gekauft und bis auf eine kleine Ausnahme, wo der Zwerg von betrunkenen Gästen gestohlen wurde, hatte dieser seinen Platz im Restaurant. {Bei einem Spaziergang um den Block, stand übrigens der gestohlenen Goldzwerg in einem kleinem Erkerfenster}. Die Dänen sind ja ein friedliches Volk und nach einem kurzem Gespräch wurde der kleine Mann dem rechtmäßigen Besitzer übergeben und an seinen alten Platz gebracht. Es war wohl Opfer einer Entführung bei einer Junggesellensause geworden;) Kommt vor. Der Gartenzwerg Sponti wurde 1994 von dem Künstler Ottmar Hörl erschaffen. Er stellte tausende von blauen Sponti-Zwergen im Stadtgebiet von Seligenstadt auf und überließ sie ihrem Schicksal. 2004 wurde der populäre Gartenzwerg neu aufgelegt und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Nun bin ich gespannt wo der freche Knirps überall auftaucht. Vielleicht in New York auf dem Times Square oder in Paris unterm Eiffelturm. Unter dem Hashtag #design3000 kann man dies ganz bald verfolgen.

Goldzwerg

*Werbung
*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate – Links

*Schleifenband aus dem wunderbaren Shop Casa di Falcone.

 

 

Kategorien: Backen Macarons Patisserie Tatortknabberei

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

GIANDUJA CUPCAKES
Zimtziegen
Kirsch - Sahne - Torte
Gänseblümchen Macarons

20 Kommentare

  1. meine liebe lisbeths!

    was für eine schöne und fröhliche geschichte an diesem freitag morgen! deine köstlichen macarons würde ich am liebsten auf einen schlag vernaschen! (die lakritze meditiere ich mir einfach weg und mehr schokoladengeschmack rein, alles eine frage der selbstbeherrschung).

    den allerschönsten freitag für dich, wünscht dir deine trickytine!

    • Liebste Trickytine,

      das freut mich sehr das du dich aus Freundschaft geißeln würdest um mir eine Freude zu machen! Jetzt darf ich ja ehrlich sein: ich habe deine Bärlauchschnecken gelikt weil die Fotos so toll sind und ich dich so fantastisch finde! Ich mag gar keinen Bärlauch 🙂
      Also, buchen wir uns ein Lakritz Bärlauch Wochenende, gehen in uns, atmen die Intoleranzen weg und kommen erholt , geläutert und glücklich zurück- verkünden der Welt das man nun nicht wirklich alles mögen muss 🙂 bleiben unseren Geschmäckern treu und erfreuen uns und unsere lieben Leser weiterhin mit inspirierenden Rezepten, schönen Fotos und lustigen Geschichten!
      Deal?
      I like you very mucho

      xx karin ( ich mag Lakritze lieber als Bärlauch;)

      • hach karin….das drucke ich mir aus und hängs mir auf, weil ich uns beide gerade so herrlich finde! ist es nicht wunderbar, dass man etwas schön findet – obwohl es eigentlich nicht den eigenen geschmack trifft – einfach weil man denjenigen, der es hat entstehen lassen, in seiner ganzen fülle mag? (hilfe, jetzt wird die trickytine auch noch philosophisch.) wir bleiben uns so was von treu, und ich DIR sowieso! bärlauch-lakritziges-ehrenwort!

        i like you very mucho too! xxx deine christine

        • 🙂 🙂 🙂 Das mag wohl wahre Freundschaft sein! Denn ich glaube nicht das wir unseren Verstand schon weggetrunken haben 🙂
          Ich liebe es mit dir zu schreiben und freue mich unsagbar auf deinen Spontan Flug in den Norden! Das wird ein Fest der Sinne und ich glaube auch ein Hochsaisongeschäft für die Apotheken 🙂

          Word!

          xx Karin ( im Geiste eine Bärlauchpflanze)

  2. Ohhh deine Macarons sehen hammerschön aus! Wie du das immer alles hinkriegst.. Bin wirklich begeistert. Davon hätte ich jetzt gern ein paar zum Knabbern 😉
    LG
    Ela

    • Liebe Ela,

      wenn ich mal im Süden bin……dann backen wir beide Macarons zusammen 😉 Versprochen!

      Süße Grüße
      Karin

  3. Was macht ein absoluter Lakritz-Fan und Dänemark-Liebhaber in Bayern? Im Zweifel ein ganz schön langes Gesicht, denn Lakritz ist hier absolute Mangelware. Wie schön, dass Du mich eben an Salinos und Lakritz-Dukaten erinnert hast, und mir dann noch die Lakritz-Lollies mit Schokoüberzug eingefallen sind #flashbackderschönstenart ;o) Danke für diese Erinnerungen gerade – ich muss bald wieder gen Norden und den Kofferraum mit Lakritz beladen!
    Deine Maccarons am Stil sind ein Traum. Normalerweise sind sie mir zu süß sind, aber diese Lakritz-Variante trifft mich mitten ins (hungrige) Herz.
    Lakritzsehnsüchtige Grüße!
    P.S. ich hab letztes Jahr aus CPH ‚Lakrids‘ von Johan Bülow mitgebracht. Alle Sorten echte Knaller und die mit Maracuja-Überzug …. sterbensgöttlich!

    • Liebe Astrid,

      willkommen als Lakritzseelenschwester!! Meine Freundin hat Test gegessen und meinte wortwörtlich: die schmecken so genial ich könnte tausend davon verdrücken 🙂 Ich liebe die auch so sehr! Lakritzmangel im Süden ist ein Grund für einen Umzug!! Das ist ja wie Frankreich ohne Champagner!! Geht ja gar nicht!
      Also, in meinem Haus hast du Asyl!
      xx Karin

      • … und treffe da dann Deinen Zweit-Ehemann, der der Erst-Ehemann von Tina ist??? ;o) Illustre Runde mit Lakritz!

        • Gacker!!! Das wird witzig!! Ich denke ich behalte meinen und nehme den zweiten für den Garten 🙂

  4. Also damit würdest Du bei meiner Mama offene Türen einrennen. Ob sie Macarones mag weiß ich gar nicht, aber Lakritze liebt sie über alles!

    Ich würde sie auf alle Fälle beim Tatort wegballern 😀 (also ratzeputz aufessen)

    Liebste Grüße Michéle

    • Tatort ist gesichert! Keine Lakritz Macarons Diebe kommen ins Haus 😉

  5. WOW!! die macarons sehen sooo gut aus!! das müssen wir unbedingt einer dänischen freundin von uns zeigen, die ist ganz lakritz-verrückt 🙂
    alles liebe
    nora&laura

    • Ohhhjaaaa!! Das würde mich freuen! Die sind wirklich sehr lecker – wenn man denn auf Lakritze steht 🙂

      Ich wünsche euch beiden Hauptstadt Ladies ein tolles sonniges Wochenende!!

      xx Karin

  6. Hallo Lisbeth,
    habe Dich gerade bei Instagram entdeckt und muss unbedingt hier reinschauen 🙂
    Ich bin sehr begeistert von Deinen Leckereien und den Fotos hier…
    das sieht alles wahnsinnig LECKER aus!
    Schönes Wochenende und sonnige Grüße,
    Eva-Maria

    • Hallo Liebe Eva,

      willkommen in Rosahausen 🙂

      Süße Grüße

      Karin

  7. Liebste Lisbeths,
    genial! Die Macarons sind toll und müssen unbedingt nächste Woche nachgemacht werden. Meine Familie ist nämlich total Skandiavien-verrükt – wir machen da nicht so große Unterschiede – von Rostock aus ist beides ja soo nah. 😉 Obschon Schweden familiär gesehen vielleicht etwas „näher liegen würde“, da meine liebe Cousine in Schweden wohnt. In Kopenhagen habe ich allerdings auch schon den ein oder anderen wundervollen Sommer verbracht. Müsst ich mich entscheiden, ich wüsst nicht wie. Da meine Ma Lakritze vergöttert (ja man kann Lakritze vergöttern), wird diese Tatortknabberei nächste Woche zu ihrer nachträglichen Geburtstagsfeier gemacht. DANKE DANKE DANKE!!
    Zu diesem kleinen „Gnom“ fällt mir nur eins ein: #supergeil. 😉

    Allerliebste Sonntagsgrüße
    Sarah

    P.S. Sag mal, ich bin ja eigentlich schon viiiel zu spät, aber könnte ich in den nächsten Tagen auch noch eine Tatortknabberei einstellen? Ich hab’s mir schon sooo lange vorgenommen und heute hat’s gepasst. 😉

    • Grins*** Du bist ja süß!! Danke für deinen tollen Lakritzbrief! Ja! Ich möchte deine Lakritzfreundin sein 😉 Tatortknabberei geht immer 🙂 Du kannst es jederzeit einreichen unter dem ersten Beitrag. Ich werde wohl demnächst wieder eine öffentliche Jedermann Tatort Knabberei Aktion starten, also wenn du warten magst wäre es toll wenn du es dann einreichst, aber wie du magst! Wir Lakritz Schwestern müssen ja zusammen halten. Und der kleene Gnom ist schon so ein Kerlchen 😉
      Ich wünsche dir und vor allem deiner Mutter einen lakritzigen Geburtstag und ganz liebe Grüße von der Lisbeths 😉

      happy Sunday und nicht vergessen: Tatort kommt in 15 Minuten

      xx Karin

  8. Danke, liebe Karin, ich bin sehr gespannt was sie sagt aber *hust* erst einmal müssen die kleinen frechen Biester ja was werden! Ich warte dann noch ein wenig und verlinke dann „ganz offiziell“. 🙂
    Sonnige Grüße von der Küste
    Sarah

    • Liebe Sarah

      da freu ich mich drauf! 🙂 Die werden 100% was. Ich spüre das 😉

      lieben Gruß

      Karin