Macarons mit einer Schokoladen-Zitronen-Ganache

Macarons mit Zitronen Marshmallow Curd

Hier kommen Macarons für Süßschnuten. Sie bringen Sonne und Freude ins Haus. Das erste Mal, dass ich keine Muffensausen vor den verwöhnten Diven hatte. Ich habe mir gedacht, wenn ihr nichts werden wollt, habt ihr selber Schuld ihr französischen launischen Schönheiten;). Aber, sie waren auf meiner Seite und sind wunderbar aufgegangen. Vielleicht liegt es an der sonnigen Farbe. Vielleicht aber auch nur daran, dass ich mit meinen Gedanken ganz woanders war. Vielleicht sollte man ihnen gar nicht sooooooo viel Aufmerksamkeit schenken. Umso mehr möchten sie gefallen und kommen wunderhübsch aus dem Ofen. Kleiner Macaron-Trick;).

Das Rezept für meine letzten und sehr besonderen Macarons ist genau ein Jahr her und eine neue Sorte pro Jahr muss einfach sein. Diese zitronigen Macarons haben allerdings noch einen Auftrag zu erfüllen, darüber erzähle ich euch ganz bald mehr. Heute dürfen sie nur für euch glänzen und gute Laune verbreiten. Habt ihr gewusst, dass man Macarons ganz wunderbar einfrieren kann? Einfach in einer Dose luftdicht verpacken. Sie bleiben außen super knusprig und innen ganz weich nach dem Auftauen. Man holt sie zwei Stunden vor dem Verzehr aus dem Froster und lässt sie im Kühlschrank auftauen. Ihr könnt fertige Macarons oder nur die Schalen einfrieren. Klappt beides super.

Wer es gerne so richtig süß mag, der gibt einfach noch ein paar kleine Marshmallows unter die noch warme Schokoladen-Ganache. Yummy. Wir haben sie übrigens nach einem köstlichen Dinner mit Freunden zum Espresso genossen. Natürlich nicht alle, denn die schönsten Macarons haben ja noch einen Auftrag zu erfüllen. Darüber berichte ich ganz bald auf diesem Süßschnuten-Sender;).

Bis dahin wünsche ich euch eine traumhafte Sommerzeit und verbleibe mit zitronigen Grüßen.

♡ Lisbeths

Macarons mit Zitronen Marshmallow Curd

 

Macarons mit einer Schokoladen-Zitronen-Ganache
 
Autor: 
Kategorie: backen, Patisserie, Macarons,
Zutaten
  • Für die Macarons [Reicht für 20 Schalen]
  • 100 g blanchierte und gemahlene Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • 60 g Eiweiß
  • 30 g feinster Zucker
  • Lebensmittelfarbe gelb *
  • Für die Füllung:
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • 50 g Sahne
  • 50-70 g Lemon Curd nach diesem Rezept
  • Spritzbeutel +Lochtülle [Beispiel] *
  • Optional eine Macaron Backmatte oder Backpapier *
Zubereitung
  1. Für die Macarons:
  2. Mandeln und Puderzucker in einem Blender fein mahlen.
  3. Die Mischung mehrfach sieben.
  4. Eiweiß in einer Küchenmaschine für mindestens 5 Minuten aufschlagen.
  5. Zucker einrieseln lassen.
  6. Lebensmittelfarbe hinzufügen und gut verrühren.
  7. Mit einem Teigschaber die Mandel- Puderzuckermischung in mehreren Schritten unter die Eischneecreme heben.
  8. Es sollte eine Lava ähnliche Konsistenz haben.
  9. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und kleine Kreise aufspritzen.
  10. Entweder auf eine Macaron-Backmatte oder man zeichnet sich kleine Kreise mit dem Bleistift auf das Backpapier.
  11. Das Papier dann umdrehen und auf die Rückseite vom Backblech legen.
  12. So kann man das Papier später einfacher vom Blech ziehen.
  13. Das Blech mehrfach auf die Arbeitsfläche klopfen, damit Luftblasen platzen können.
  14. Die Macarons für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  15. Backofen auf Umluft 150 Grad vorheizen.
  16. Die Macarons für 12-14 Minuten backen.
  17. Backblech aus dem Ofen holen und die Macarons mit dem Backpapier vom Blech ziehen.
  18. Komplette auskühlen lassen.
  19. Danach können die Schalen gefüllt werden.
  20. Im Kühlschrank luftdicht aufbewahrt halten sie einige Tage.
  21. Eingefroren sogar mehrere Monate.
  22. Für die Füllung:
  23. Sahne aufkochen und etwas abkühlen lassen und über die Schokolade geben.
  24. Einige Minuten ruhen lassen und dann zu einer homogenen Masse verrühren.
  25. Lemon Curd unterrühren.
  26. Abgedeckt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  27. Für die Vollendung:
  28. Die Schalen mit der Zitronencreme füllen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
  29. Tipp: Wer es sehr süß mag, der rührt sich noch ca. 50 g kleine Marshmallows unter die warme Ganache.
  30. Alle mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

 

 

Kategorien: Schokolade Patisserie Kleingebäck Macarons

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Feige {n}Tatort Knabberei
Schokoladen Mandarinen Blümchen
Giant Cheesecake Cookies
Cookies mit weißer Schokolade, Mandeln & Meersalz

2 Kommentare

  1. Boah Lisbeth, wie umwerfend lecker die aussehen, Hammer, ich liebe Macarons auch wenn ich sie noch nie selber hinbekommen hab, schon mal probiert aber mein Problem sind immer die Mandeln die bekomme ich nicht fein genug hin und dann was ist ein Blender? Ich kenne Blender, aber die meinst du bestimmt nicht, grübel… auf jeden Fall würde ich gerne von deinen Macarons essen wollen, aber ob ich die hinbekomme ohne Blender und talentfrei wie das Reserl ist.
    Alles Liebe und einen schönen Tag wünscht dir das Reserl

    • Liebe Tatjana,

      was freue ich mich immer über deine Kommentare. Herrlich. In diesem Fall ist natürlich „Der Blender“ eine kleine Küchenmaschine gemeint. Damit kann man schon so einiges anstellen und bekommt gemahlene Mandeln noch feiner hin und viele andere schöne Leckereien wie z.b. Pesto oder Karöttchen kleingehackt. Du hättest deine Freude daran. Und ich bin mir sicher, dass auch du Macarons backen kannst. Trau dich, nimm dir Zeit und genieße sie.

      Einen sonnigen Donnerstag und süße Grüße vom Blender und mir;)