Macarons mit Pariser Creme

Macarons mit Pariser Creme

Sonntag knallt es wieder um 20:15! Tatort Time. Diesmal habe ich eine süße Tatort Knabberei für Männer – in lightgreen mit Mädchen Füllung in Rosè. Sorry an alle Täter da draußen aber da müsst ihr jetzt durch;) Sweet geht doch irgendwie immer, oder!? Ich freu mich übrigens ganz dolle das schon so wunderbare Beiträge mit Deko wie: Pistole, Handschellen und sogar der alte Schimmi wieder ausgegraben wurde! Ihr dürft gern alle mitmachen und eure Blogbeiträge mit eurer Tatort Knabberei hier eintragen. Da freut sich die Kleene Tatort Lisbeths.

Macaron mit Pariser Creme

Meine heutige Knabberei ist mit etwas Geduld auch ganz flott gemacht. Die Macaronschalen habe ich nach einem Rezept von Aurèlie Bastian gebacken. Bei mir gelingen sie wirklich immer. Für Anfänger sehr geeignet!

Füllung für die Pariser Creme: Ergibt ca. 20 Schalen je nach Größe auch mehr. Für meine Ganache habe ich eine wirklich feine weiße Schokolade mit Erdbeeren verwendet von Dolci Pensieri Di Calabria {ein ganz wunderbares Geschenk von Sonja}! Eine feine kleine Manufaktur mit nur fünf Angestellten. Es werden typische Erzeugnisse aus der Region Kalabrien verarbeitet. Jede Tafel wird handgeschöpft und in einzelnen Formen gegossen. Das diese dann auch noch in Pastellfarben verpackt werden- ist mein Schicksal.
Nun habe ich aus dieser wunderbaren Schokolade eine Pariser Creme gezaubert. Die Ganache soll ja entstanden sein weil ein Konditor Lehrling 1850 in Paris versehentlich heiße Milch auf Schokolade gegossen hatte. Danke für diesen Fehler! {In Hamburg setzten sich Lehrlinge auf Franzbrötchen ;} Auch schön! Es ist wirklich wichtig wenn man eine stabile Ganache bekommen möchte eine gute Schokolade zu verwenden. Keine Kuvertüre und bitte frische Sahne aus dem Kühlregal.

schokolade_1

50 Gramm weiße Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. 25 ml Sahne erhitzen – nur kurz aufkochen. Die Sahne über die Schokolade geben und einige Minuten stehen lassen. Dann gut miteinander verrühren und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Wenn sie eine feste Konsistenz hat kann man sie entweder mit einem Spritzbeutel oder einem Löffel auftragen.

Die Macaronschale mit etwas Creme füllen und den Lollistil auflegen, mit etwas Creme bedecken und die passende Schale mit einer leichten Drehbewegung aufsetzen. Die Macarons sollten für einige Stunden im Kühlschrank gut durchziehen. Dann sind sie außen schön knusprig und innen cremig soft. Wer mehr Pariser Creme möchte, verdoppelt die Menge einfach. Der Mann in meinem Haus und zwei aus der Nachbarschaft haben versucht einen Schlüsselabdruck von der Speisekammer zu machen – so lecker waren die! {Alles kleine Diebe;}

Ich wünsche euch einen tollen Freitag, hoffe wir schauen alle zusammen am Sonntag Tatort, knabbern uns den Kommissar hübsch und schnappen uns den Täter;)

♡ Lisbeths {Kekskommissarin}

Macarons mit Pariser Creme

 

Leinen Zwirn aus dem Shop von Garn&Mehr

 

 

Kategorien: Backen Patisserie Macarons

Schlagwörter: , , , , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Coffee Othello meets Katie & Grandmas Mousse au Chocolat
Kandierte Orangenschalen {spicy}
Chia Crissini mit Meersalz {Tatort Knabberei}
Aprikosen Grapefruit Snack {Tatort Knabberei}

11 Kommentare

  1. Oh wie schööön, Du hast sie probiert und genutzt <3 und sie wird geliebt!!! Ich freu mich soo darüber (hatte ich doch befürchtet, das sie aufgrund der Verpackung als hübsche Deko enden wird , juchuuuu

    • na na na…..das gute Stück hat Suchtpotential und ist zu 100% verarbeitet und sehr genossen worden! Danke dir noch mal ganz doll dafür!
      xxo karin

  2. Liebe Kekskommissarin, das sieht gefährlich gut aus! 😉 Ich bin noch immer auf der Suche nach DEM gelingsicheren Macaronrezept, vielleicht sollte ich dann mal das von Aurélie ausprobieren, denn deine Macarons sind wirklich zauberhaft anzusehen und bestimmt auch zum Abheben lecker! 🙂 Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Theresa

    • Liebe Theresa,
      dankeschöööön!! Versuch unbedingt dieses Rezept! Halte dich exakt an die Mengenangaben und es wird!! 🙂 Du brauchst auch keine Macaronsmatte oder so – einfach Kreise auf`s Backpapier zeichnen;)
      Ganz viel Glück und liebe Grüße
      karin ( erst Sonntag wieder im Dienst 😉

  3. Huhu liebe Lisbeth,

    da Canache immer sehr empfindlich sind, würde ich die Sahne unbedingt einmal aufkochen lassen. Wenn sie dann auf ca. 80°C abgekühlt ist, kann sie (ohne die Schokolade zu verbrennen) über die Schokolade gegossen werden und wie beschrieben weiterverarbeitet werden. 🙂
    Wäre ja schade, wenn die übriggebliebenen Macarons verderben würden. 😉

    Schokoladige Grüße,
    Nele

    • Liebe Nele,
      das ist ja lieb von dir! Mein Rezept ist von einem Pàtissier den ich persönlich kenne und ich hab das einfach mal so ausprobiert. Die Macarons die nicht am selbigen Tag gegessen wurden haben zwei Tage im Kühlschrank gut überstanden. Normalerweise koche ich die Sahne auch auf bei einer Zartbitter Ganache.Danke für deine Fürsorge 🙂 Ich gebe deinen Hinweis gerne weiter.

      Liebe Grüße
      Karin

  4. Wunderschön!

  5. Wieeeeso habe ich dich nicht eher entdeckt?
    Ich bin begeistert und werde heute in aller Ruhe bei dir schmökern und genießen.
    Lovely hugs
    Molly

    • ohhhh wie wunderbar! Da freu ich mich aber riesig!! Dankeschön und ganz liebe Grüße

      Karin

  6. Die Schokolade ist soooo klasse! Sie als Ganache zu verwenden hatte ich noch nicht versucht, muß ich mal machen, hab noch zwei oder drei Tafeln hier liegen. Danke für die Inspiration.

    Liebste Grüße, Claudia

    • Liebe Claudia,

      ui das freut mich das es dir gefällt:) Ja, die ist sehr sehr lecker und als Füllung ein Träum`chen. Viel Spaß dabei und liebe Grüße
      Karin