Mini Layercake

Hallo liebe Leser von Lisbeths,
ich freu mich ganz besonders, dass auch ich Euch mit einem kleinen Rezept den Advent versüßen darf. Karin habe ich vor kurzem „live, real und in Farbe“ kennenlernen dürfen – und ich sag Euch, sie ist einfach der Kracher! Selten habe ich so viel gelacht und zwischen uns hat´s gleich „gefunkt“. Ich drück Dich, liebste Karin! ♥
Klein aber oho – so könnte man diesen mini-layercake  beschreiben, denn der hats in sich. Ein Träumchen aus Schokoteig, Schokoladenganache und Karamellcréme. Als Topping dann noch gebrannte Walnüsse.
Ich habe kurz überlegt, ob ich Euch ein herzhaftes Rezept mitbringen soll, doch ich glaube gerade in der Vorweihnachtszeit verwandelt sich jeder noch so große Herzhaft-Esser in ein Keks- und Kuchen-inhalierendes Wesen. Und wenn schon, dann richtig, nicht wahr? Also habe ich keine Kalorien und Suchtstoffe gescheut und dieses Mini-Küchlein gebacken. Die Karamellcréme zwischen den Kuchenteiglagen ist extra fest, damit sie nicht in den Kuchen einzieht, sondern sich nur schön an den Teig anschmiegt. Absolute Chocoholics kommen ganz auf ihre Kosten – der Teig ist ein fluffig-saftiger Cupcaketeig und die Schokoladenganache (zwischen den Schichten und drumherum) ist die pure Schoko-Sahne-Sünde. Um dem Ganzen noch einen weihnachtlicheren Touch zu geben, habe ich die Schokoladenganache mit pumpkin spice gewürzt. Nelke, Zimt, Piment, Ingwer und Macisblüte lassen alles wunderbar nach Weihnachten duften und schmecken. Wer kein pumpkin spice hat, sich die Gewürze nicht selber mörsern will oder es ganz schlicht haben möchte, der kann auch auf Vanille und Zimt zurückgreifen. Schmeckt bestimmt ebenso wunderbar.

 

 

Ich wünsche Euch eine traumhafte Advents- und Weihnachtszeit. Habt ganz wundervolle Momente mit Euren Liebsten und genießt die ein oder andere süße Köstlichkeit.
Alles Liebe, Katharina

 

Mini Layercake

Schokoladenganache

230 g dunkle Kuvertüre
200 g Sahne
pumpkin spice oder Zimt und Vanille
Die Sahne und die Kuvertüre in einem Topf langsam schmelzen und solange rühren, bis sich beides miteinander verbunden hat und eine glänzende Ganache entstanden ist. Die Gewürze einrühren und den Topf zur Seite stellen, bis sich die Ganache auf Zimmertemperatur abgekühlt hat. (dauert ca. 2 Stunden)
Schokoladenteig (abgewandelt von einem Martha Stewart Rezept)
45 g Mehl
22 g Kakao
75 g Zucker
Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei
45 ml Buttermilch
40 ml warmes Wasser
Den Ofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen. Die trockenen Zutaten miteinander mischen und ggf. durchsieben, damit keine Klümpchen entstehen. Dann das Ei, Wasser und die Buttermilch dazugeben und alles mit einem Mixer bei niedriger Stufe verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind und sich alles gut miteinander verbunden hat. In eine mittelgroße mit Backpapier ausgelegte Auflaufform gießen und im Ofen für ca. 10-15 Minuten backen.  Gut auskühlen lassen und dann mit einem Ausstechring (d= 10 cm) 4 gleichgroße Böden ausstechen. Den Rest des Teiges einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt z.B. für Cakepops verwenden.
Karamellcréme
140 g Zucker
45 ml Wasser
60 ml Sahne
2 El Butter
Den Zucker zusammen mit dem Wasser erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Immer wieder rühren bis der Sirup zu kochen beginnt. Nun nicht mehr rühren und warten bis der Sirup leicht karamellisiert und 185° erreicht hat. Nun vom Herd ziehen und die Sahne einrühren (Vorsicht, spritzt und zischt). Sobald eine Créme entstanden ist, die Butter einrühren. Leicht abkühlen lassen bis sich die Masse noch gut verteilen lässt, aber nicht mehr ganz so flüssig ist.
Gebrannte Walnüsse
2-3 El Puderzucker
1 El normaler Zucker
Eine Handvoll Walnüsse in einer Pfanne leicht rösten und dann 2-3 El Puderzucker dazugeben und karamellisieren lassen. Zimt dazugeben, mit einem Holzlöffel kurz durchrühren und die Pfanne vom Herd ziehen und kurz abkühlen lassen. Die Pfanne nun wieder auf den Herd stellen und 1 El normalen Zucker über die Nüsse streuen. Wieder mit einem Holzlöffel umrühren bis der Zucker sich um alle Nüsse gelegt hat. Es sollen noch einige Zuckerkörner zu sehen sein. Nüsse auf Backpapier geben und abkühlen lassen.
Zusammenstellung
Einen Teigboden auf einen Teller legen und mit 1/2 El der Schokoladenganache bestreichen. Ca. 1 El der Karamellcréme darauf streichen und mit einem weiteren Tortenboden abdecken. Mit den restlichen Böden so verfahren. Das Türmchen nun ringsherum und oben dick mit der restlichen Schokoladenganache bestreichen und glatt streichen. Oben dick Karamellcréme verteilen und zum Schluss mit den gebrannten Walnüssen dekorieren. Kurz in den Kühlschrank stellen und dann genießen.
Liebe Katharina,
ganz ehrlich, ich musste erstmal durchatmen als ich dieses kleine Festtagstörtchen gesehen habe. Ganz zauberhaft liebe Katharina!
Fühl dich mal doll zurückgedrückt von mir, denn auch ich hab dich sofort ins Herz geschlossen. Einer meiner Wünsche für 2014 ist es definitiv dich in deinem Ess.Raum zu besuchen um mit dir zusammen was TOLLES zu zaubern. Deine Arbeiten sind wunderbar. Mit ganz viel Herz, Liebe und großem Können begeisterst du. Ich freu mich immer riesig auf deine Fotografien, auch heute hier bei mir. Wunder wunder schön! Je länger ich hier auf das Bild sehe desto mehr kann ich Schokolade und Gewürze riechen. Das hast du ganz besonders köstlich gebacken und grandios fotografiert. Danke dir sehr dafür. Für euch da draußen vor der Schoko Layercake Torte, habe ich noch einen meiner absoluten Lieblinge
von
 ♥ Katharina
Rosen & Lavendel
„Und psst…..man kann sie mieten“
als
Privatköchin
Lasst euch inspirieren, schaut bei ihr vorbei, genießt die Vielfalt der Rezepte, freut euch über wunderschöne Bilder und vielleicht steht ja das eine oder andere auf eurer Festtagstafel an Weihnachten oder Sylvester.
Habt eine wunderschöne Zeit im Advent
Lisbeths
– Fotografien von Ess.raum –
 

 

Kategorien: Lisbeths Gäste

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Was!! Es ist schon Weihnachten?!?
Lililotta`s „Weihnachtstüte“
♥ Glühwein Sterne
Bärlauchsuppe

2 Kommentare

  1. Liebste Karin, es war mir eine Ehre! Und es wäre ein Träumchen wenn Du und ich zusammen in der Küche werkeln könnten. Das müsste doch zu machen sein!? Allerliebsten Gruß und tausend Dank für Deine lieben Worte! <3 Katharina