Omi Gise’s luftiger Himbeerkuchen

Ein kleines Gedicht dieser Kuchen. Oma Gise, eine ganz famose Frau denkt übrigens immer an meinen Mann, wenn sie zufällig einen Kuchen im Gepäck hat. „Nimm dir doch noch ein Stückchen für den Olaf mit“ strahlt sie. Man könnte meinen, bei mir zu Hause wird nicht gebacken;). Tatsächlich ist das manchmal so. Dann kommen die Rezepte von Gise genau richtig. Sie backt noch klassisch nach Hausfrauenart. „Ganz einfach“, sagt sie. Mir schmecken ihre Kuchen ganz wunderbar! Bei unserem letzten Treffen unter einer blühenden Magnolie habe ich sogar ein zweites Stück bestellt. Sie hat es ganz zauberhaft in ihrem Garten und man fühlt sich wie in einem Café inmitten von Vogelgezwitscher und duftenden Blumen. Während wir geduldig mit unserem Tässchen Tee und luftig fruchtigem Himbeerkuchen auf Opa Udo warten, knattert dieser mit seinem Aufsitzrasenmäher über das satte Grün. Dass der Dieseltank bald leer ist, gibt uns Hoffnung.

Magnolie

Was ist dieser Frühling schön! Viele bezeichnen ihn als vorzeitigen Sommer, dabei ist es genau richtig so wie es ist. Es ist Frühling und der Mai darf sich genauso zeigen. Voller Blüte, warmen Sonnenstrahlen und spielenden Kindern auf der Straße. Hätte ich so eine traumhafte Magnolie in meinem Garten, ich würde den Moment der Blüte in meinen Kalender eintragen und meinen Urlaub drum herum planen. So kurzlebig, so prachtvoll, so blumig schön.

Unsere Hauptdarstellerin „Madame gâteau aux framboises“ macht diesen frühlingshaften Tag zu etwas ganz Besonderem. Wir tanken Sonne, Energie und ein paar klitzekleine Kalorien. Die gönnen wir uns und weil ich möchte, dass auch ihr in diesen Genuss kommt, gibt es heute für euch dieses Rezept. Ihr dürft es auch gerne halbieren. Es sind ja nicht immer unzählige Süßschnuten in der Nähe, die einem beim Verputzen helfen.

Luftiger Himbeerkuchen

Ein Träumchen dieses fruchtige Himbeerglück. Das solltet ihr unbedingt in euer Rezeptebuch notieren unter: „Gelingsichere und flotte Kuchen.“ Dieses leichte knacken, wenn sich der karamellisierte braune Zucker mit den knusprigen Mandeln vereint, unbezahlbar. Wenn der fluffige Teig auf die sauren Himbeeren trifft…das ist schon ein sehr feines Geschmackserlebnis. Großes Frühlingsehrenwort!

Luftiger Himbeerkuchen

Was sind denn eure Favoriten in der warmen Jahreszeit? Ganz sicher rufen viele jetzt „Erdbeerkuchen.“ Das kann ich supergut verstehen. Diese Frucht begeistert mich auch Jahr für Jahr auf’s Neue. Etwas dauert es ja noch, bis die heimischen Erdbeeren reif sind. Für mich eine der schönsten Zeiten im Jahr. Erdbeeren pflücken auf einem Feld bei strahlendem Sonnenschein. Ich bin gespannt, wie viele Kinder ich dieses Jahr mit bunten Eimern auf der Rückbank sitzen habe. So eine köstliche Tradition muss einfach weiterleben.

Ich wünsche euch einen zauberhaften und sonnigen Sonntag. Schnappt euch das Rezept, sucht euch die Zutaten zusammen und backt euch ins Himbeerglück.

♡ Lisbeths

Luftiger Himbeerkuchen

 

Omi Gise's luftiger Himbeerkuchen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Sahne
  • 240 g feinster Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Meersalz
  • 6 Eier
  • 375 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500 g TK Himbeeren
  • Für die Vollendung:
  • 100 g Mandelblättchen
  • 50 g Muscovadozucker
  • 50 g weiche Butter
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Backofen auf auf Umluft 150 Grad vorheizen.
  3. Eine 24 oder 36 er Springform oder ein Backblech mit den ca. Maßen 35x40 fetten und mit Mehl bestäuben.
  4. Sahne in eine Rührschüssel geben.
  5. Zucker, Vanillezucker eine Prise Meersalz zur Sahne geben und halbsteif schlagen.
  6. Die Eier nacheinander unterrühren.
  7. Mehl und Backpulver vermischen und in mehreren Schritten unter den Teig rühren.
  8. Teig auf das Backblech oder in die Springform füllen.
  9. Die gefrorenen Himbeeren auf dem Teig verteilen.
  10. Im vorgeheizten Backofen für 10 Minuten backen.
  11. Kuchen aus dem Ofen holen und mit Butter, Mandelblättchen und Zucker belegen.
  12. Für weitere 40-45 Minuten backen.
  13. Je nach Ofen kann die Backzeit variieren.
  14. Wenn man nur die Hälfte der Zutaten verwendet, reichen insgesamt 35 Minuten aus.
  15. Den Kuchen aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen.
  16. Den Himbeerkuchen vorsichtig aus der Springform lösen und komplett auskühlen lassen.
  17. Vor dem Servieren mit Himbeeren verzieren und mit Puderzucker bestäuben.
  18. Tipp: Der Kuchen lässt sich portionsweise wunderbar einfrieren.
  19. Auch mit einer Zucker/Zimtkruste ein Hochgenuss.

 

 

 

Kategorien: Backen Kuchen

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

4 Kommentare

  1. Ich möchte auch mit dir Erdbeeren pflücken. Aber vorerst nehm ich auch dein Himbeer-Glück ❤️
    Die Magnolie ist wirklich so wunderschön!! Herrlich bei euch! Liebe Grüße, dein großer Fan Gitte

    • Liebe Gitte,

      das wäre auch mein größter Wunsch mit dir und der kleinen Elfe Erdbeeren zu pflücken 🍓🎈♥️

      Einen wunderschönen Sonntag

      Küsschen Karin

  2. A wonderful cake, i’m realy like and love it.. thank you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.