Vegane Schokoladenkekse mit Mandeln und Nougat

vegane-schokoladenkekse-9364

Es gibt Schokoladenkekse. Aus feinster Schokolade, bestem Nougat und den leckersten Mandeln ever. Muscovado Zucker gibt dem Ganzen eine köstliche Karamellnote und zwingt dich umgehend einen weiteren Keks zu essen. Da kann man sich gar nicht wehren, das sollte man einfach zulassen und genießen. Diese veganen Cookies lassen sich super vorbereiten, verpacken und schweren Herzens auch verschenken;) weiterlesen »

Vegane Mozartkugeln

Mozartkugeln

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Ja ja der Mozart und seine Kugeln. Die Mozartkugel wurde 1890 von dem Salzburger Konditor Paul Fürst kreiert und nach dem fast 100 Jahre zuvor verstorbenen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart benannt. Der ursprüngliche Name war Mozart-Bonbon. Die nach dem Originalrezept von Hand zubereiteten Original Salzburger Mozartkugeln werden bis heute von der Konditorei Fürst hergestellt und nur in deren Geschäften verkauft. Weil ich aber nicht jedes Mal nach Salzburg laufen kann, wenn mir mal nach ner Mozartkugel ist, habe ich sie flott selber gemacht. Wenn man den Dreh raus hat, ist es ganz leicht. Die einzige Herausforderung war, dass sie vegan sein sollten. Mehrere Leser vom Vivani Blog haben den Wunsch geäußert, sie hätten gerne vegane Mozartkugeln. Kein Problem, sollen sie haben. Ich durfte mir vegane Schokolade aussuchen und habe losgelegt.

weiterlesen »

Mini-Bagel mit rote Beete-Pesto & Géramont-Weichkäse

mini-bagel-mit-rote-beete-pesto-geramont-weichkaese-0615

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Jedes Jahr auf’s Neue. Es weihnachtet und das kommt immer so flott, dass man sich gar nicht früh genug ein Menü ausdenken kann. Wir haben in der Adventszeit seit Jahren eine kleine Tradition. Wir kochen gemeinsam mit zwei befreundeten Paaren. Das allerdings nicht in einer Küche

weiterlesen »

Rosa Schwarzwälder Kirschtorte

Rosa Schwarzwälder Kirschtorte

Wenn ein ganz wunderbarer Mensch Geburtstag hat und auf Törtchen steht, dann gibt es einen Klassiker geschenkt. So ne Schwarzwälder Kirschtorte wollte ich immer schon mal machen und nun hatte ich einen sehr schönen Anlass dazu. Irgendwie klar, dass sie bei mir in einem rosa Kleidchen das Haus verlässt, oder? Die Kombi rosa und braun mag ich sowieso total gerne. Nicht nur bei Kuchen. Unglaublich fluffig ist die Creme und diese kleine verführerische Amarena Kirsche obendruff, ja die wartet nur darauf von euch vernascht zu werden. weiterlesen »

Kaffee Kekse

kaffee-kekse-1200

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Kaffee ist das meist getrunkene Getränk der Deutschen. Ich trinke überwiegend Tee, liebe aber eiskalten Kaffee im Sommer und einen kleinen Espresso nach einem leckeren Essen. Der Geschmack von Kaffee im Kuchen oder im Eis in Verbindung mit Schokolade kommt für mich gleich nach frischem Brot mit Meersalz und Olivenöl. Und deswegen gibt es heute diese leckeren Kaffee-Kekse. Köstliche Butterkekse gefüllt mit einer Kaffee-Schokoladen-Ganache. Möchte dazu noch irgendjemand etwas sagen? Man kann die Kekse doch fast durch den Computer riechen, oder?

weiterlesen »

Kaiserliche Irish Cream Chocolate Churros

Churros_img_8487

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Winter is coming. Langsam geht es los und ich mache mir Gedanken über den Adventskalender, Geschenke für die Familie, Geschenke für Freunde, Geschenke für mich;) So ein paar kleine Dinge habe ich mir dann doch schon mal gegönnt und bastel in meiner Küche an verschiedenen Ideen.

weiterlesen »

Mandarinen Olivenöl Kuchen

Mandarinen Kuchen

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Mandarine oder Clementine, wer kennt den Unterschied? Obwohl Mandarine und Clementine sich so ähnlich sehen, unterscheiden sie sich doch in einigen Punkten. Das Fruchtfleisch der Mandarine ist saftig orange, im Gegensatz dazu ist das Fruchtfleisch der Clementine eher gelborange. In der Mandarine sind viele Kerne zu finden, wohingegen die Clementine keine bis wenige Kerne besitzt und die Schale deutlich dicker ist. Die Mandarine ist deutlich aromatischer. Ein weiterer Unterschied bildet die Anzahl der Segmente. Die Mandarinen teilen sich in 9 Segmente und die Clementinen in 8 bis 12. Das habe ich so nicht gewusst und auch nie wirklich nachgezählt. Ob diese Info einem nun weiterhilft oder nicht, ich liebe Mandarinen und Clementinen gleichermaßen. Dieser Duft! Da ist doch sofort Weihnachtsstimmung im Haus wenn man Mandarinen schält.

weiterlesen »

Ostfriesentorte

Ostfriesentorte

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Lisbeths liebt Tee. Immer schon. Das hat sie von ihrer Namensgeberin „Oma Elisabeth“ denn die konnte wahrhaftig eine Teezeremonie zu etwas ganz Besonderem machen. Allein das hübsche Teegeschirr, Stövchen, das silberne Teesieb, Kluntjes, die Sahnewolke und nicht zu vergessen, die leckere Torte. Zuerst wird die Teekanne mit heißem Wasser ausgespült, damit später der eingegossene Tee schön heiß bleibt. Oma’s Faustregel, ein Löffel Tee pro Tasse und einen für die Kanne, wurde von mir so übernommen. Das Teewasser sollte nicht mehr

weiterlesen »

Amaretto Zimt Makronen

amaretto-zimt-makronen-0448

Makronen zur Herbstzeit sind mit das willkommenste Kleingebäck bei Schietwetter. Wenn draußen die Blätter fallen, der Regen sich gegen die Sonne durchsetzt, es morgens zappen duster und tagsüber nicht richtig hell werden will, dann ist die schönste Zeit um sich einen Tee zu kochen und sich etwas Süßes zu gönnen. Nützt ja nix. Da müssen wir durch. Gottseidank treibt mich mein Labrador jeden Tag mindestens zweimal vor die Tür und spendiert mir so lange Spaziergänge am See, im Wald und am gruseligen Moor.

weiterlesen »

Kürbis-Käsekuchen-Muffins mit karamellisierten Cashews-Glutenfrei

Kürbis Käsekuchen Muffins

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Mein Freund der Herbst ist da und er bringt mir jedes Jahr köstlichen Kürbis. Als Kind mochte ich eingelegten Kürbis überhaupt nicht. Da gefiel er mir am besten mit einem frech geschnitzten Grinsen und einem Teelicht im Kopf und das mitten vor der Haustür;) Aber essen wollte ich ihn nicht. Die Zeiten ändern sich und der Kürbis verschwindet vom Treppenaufgang und landet wieder köstlich verkocht und verbacken in den unterschiedlichsten Rezepten. Ich habe da so eine sehr spezielle Kürbis-Freundin in der Hauptstadt wohnen. Sie ist etwas verrückt, was Halloween betrifft. Auch nicht so meins. Ich poste jedes Jahr nur einen Gin Tonic mit schwarzen Fledermaus Eiswürfeln. Das war’s. Mehr kann ich diesem Fest nicht entgegenbringen. Dieses Jahr habe ich vielleicht ein anderes neues Foto für euch. Vielleicht beschützt es mich vor ungebetenen Gästen, spukenden Kindern und papierverklebten Postkästen;) Auf jeden Fall liebt und lebt meine zauberhafte Freundin Halloween, als ob Geburtstag, Hochzeitstag, Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen würden. Sogar sie selbst verwandelt sich in einen Kürbis und streift durch die Stadt. Sie liebt diesen Spuk. Über ihre anschließenden Bilder muss ich schon schmunzeln, allerdings kann ich diese Leidenschaft nicht teilen, akzeptiere ihren Kürbiskult aber total. Sie hüpft und kullert ja nicht nur kunterbunt durch die Straßen und erschreckt ihr Viertel. Nein, sie verarbeitet ihre Kürbisse auch zu richtig leckeren Gerichten. Wer also noch eine Herbst-Inspiration braucht, der sollte sich mal zu diesem Rezept klicken oder vielleicht ist dieser Kürbisgenuss genau das Richtige für euch.

weiterlesen »

Berliner mit Holundergeleefüllung-Gastbeitrag für Trickytine♡

Berliner

Heute darf ich euch mal einladen und eröffne eine Gast-Food-Blogger-Reihe auf dem wunderschönen Blog einer ganz besonders lieben Freundin. Es geschah am 06. August 2013, ein unvergessener und mega lustiger Moment. Christine und ich haben uns ziemlich witzig in einem „Tortenplatten-Kommentar-Feld kennengelernt“. Quasi ein Speed-Dating darüber, wer wie viele Tortenplatten im Schrank hat. Heute, drei Jahre später, daten wir höchstens ne Ginflasche oder ein göttliches Steak mit dunkler Soße;) Nein, im ernst. Wir sind beide etwas über weiterlesen »