Pflaumen Kaki Gewürz Marmelade

Habt ihr schon mal Kaki gekauft? Also, ich noch nie, hatte immer einen Tomatengeschmack im Kopf und mich nie getraut.

Wenn man mal so rum fragt kommen die lustigsten Antworten.
Die muss man essen wie eine Kiwi.
Unbedingt die Schale entfernen!
Nein! Unter der Schale sitzen doch all die guten Vitamine.
Ich stellte mir das dann so vor: wie Vitamin A zu Vitamin Betakarotin ganz leise flüstert: hoffentlich landen wir nicht im Einkaufskorb und werden verputzt.;-)
Ich hab die Kaki`s gekauft und mir war sofort klar das ich sie zusammen mit Pflaumen kochen und zu einer Marmelade verarbeiten werde.
( Entschuldige mich an dieser Stelle bei den Früchtchen 😉

Für die Marmelade benötigt man folgende Zutaten
1kg Früchte
In meiner Marmelade stecken
Pflaume & Kaki
1 Packung Gelierzucker 2:1
1Gäschen Portwein
1 Zimtstange
2-3 Anis Sterne
etwas Kardamom

 

Die Früchte entkernen, säubern und klein schneiden.
Ich hebe immer 1/4 auf und gebe es erst zur Marmelade wenn die 4 Minuten Kochzeit beginnen.
Die restlichen Früchte mit dem Gläschen Portwein pürieren.
Ich siebe geduldig die Früchte damit man nicht zuviel Schale in der Marmelade hat.
Das Püree und den Gelier Zucker zusammen mit der Zimtstange, Anis und Kardamom aufkochen.
Ab da bitte nur noch 4 Minuten köcheln lassen.
Ich füge jetzt die restlichen Früchte hinzu.
Unter Beobachtung rühren und nach den 4 Minuten in Gläser füllen.
Die wunderschönen Gläser habe ich Hier & Hier bestellt.
Wer sich gern über die Kaki informieren möchte darf das gern Hier tun.
Diese Marmelade schmeckt in dieser Kombination wirklich aussergewöhnlich lecker.
Die Kaki hat geschmacklich Ähnlichkeit mit Birne & Aprikose.
Ein sehr fruchtiger Brotaufstrich der auch super zum Pfannkuchen passt und immer wieder gerne auf und zum Käse 😉

 

Habt ihr auch eine Lieblingsmarmelade oder eine ungewöhnliche Kombination die ich unbedingt ausprobieren muss?
Freue mich über jeden Tipp
Habt es fruchtig
eure
Lisbeth`s

 

 

 

Kategorien: Marmeladen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Post aus meiner Küche für die liebe Küchendeern
Pampelmuse Mandarin Lavendel Marmelade
Lemon Curd {Zitronenaufstrich}
Mini Oster Blumen gefüllt mit einem Vanille Lemon Curd

8 Kommentare

  1. Liebe Lisbeth’s

    Diese Marmelade klingt wunderbar. Ich liebe Gewürze in Marmeladen (besonders Karadamom!) Habe noch nie über Kaki in einer Marmelade nachgedacht – aber die Bilder sind überzeugend!!

    Bei mir kommt die Kaki immer mit Granatapfel in mein Müsli – das ist meinen liebste Kombination – vll könnte man daraus auch eine leckere Marmelade machen 😉

    Bevor ich mich in neue Marmeladenabenteuer stürzen kann, muss die Mirabellen-Vanille-Marmelade aber erstmal verputzt werden!

    Krümlige Grüsse
    Mary aus der krümelbar 🙂

    • Hallo liebe Mary,

      ja, sie ist sehr lecker! Pass auf das sie nicht zu fest wird, Zucker reduzieren oder wenig pürieren 😉 Viel Freude damit und liebe Grüße
      karin

  2. Das klingt ja mal interessant 🙂 Wäre sicher eine tolle Marmelade für die Weihnachtszeit. Die muss ich wohl mal ausprobieren und mache am besten gleich so viel das meine Familie aus kosten kann 😀

    Gern bin ich Leserin 108 geworden 🙂

    LG Scatty

    http://thebakingbooklovers.blogspot.de/

  3. Willkommen liebe Hundertacht 🙂

    Danke das du da bist! Pass auf das die Marmelade beim kochen nicht zu fest wird 😉 Evtl. etwas Zucker reduzieren oder wenig pürieren. Ich geh heute mal schnustern auf deinem Blog.
    Liebe Grüße
    karin

  4. Mmmh….die würde ich auch probieren 🙂

  5. Die hört sich ja mal richtig lecker an! Werde ich unbedingt nachkochen.
    Hätte da noch zwei Fragen:
    1. Ich habe das schon richtig verstanden: die Früchte werden bei dir mit Schale gekocht, püriert und anschließend die Reste der Schale durch Sieben entfernt?
    2. Habe gesehen, dass du Weckgläser mit Klammern benutzt hast. Die stellst du ja nach dem Befüllen nicht auf den Kopf, oder? Bildet sich bei dir dann nach kurzer Zeit ein Vakuum, dass die Klammern weg gemacht werden können und der Deckel richtig fest auf das Glas sitzt? Klappt bei mir nämlich nicht immer bei den Weckgläsern.

    Liebe Grüße
    Elena

    P.S. Hast eine neue Leserin über Bloglovin‘ 😉

    • Liebe Elena,
      das freut mich das du dir die Marmelade kochen möchtest.Ich hatte noch nie Probleme mit diesen kleinen Weck Gläsern.Immer schön heiß auskochen und der Gummiring muss perfekt sitzen.Die Marmelade kann sehr fest werden, wenn man es so nicht mag, den Zucker reduzieren und nicht zu lang pürieren. Ich werde es nächstes Mal ganz ohne probieren und zum Schluss ein paar geviertelte Früchte kurz mit kochen lassen.
      Liebe Grüße
      karin

  6. Hier für euch ein toller Link übers einkochen:http://www.lecker.de/kochenbacken/tippstricks/artikel-972248-tipps-und-tricks/Einmachglaeser.html