Pink Ruffle Cake

Pink Ruffle Cake

Dieses kleine rosa Törtchen ist nur ca. 7 cm hoch und 10 cm im Durchmesser. Für zwei Persönchen eine Sonntagsfreude zum Kaffee. Wir begleiten sie allerdings mit einem Glas Champagner oder zwei;) Die Ruffle Technik und ich hatten unsere Auseinandersetzungen das gebe ich zu – aufgeben kommt für mich nicht in Frage und deswegen flitze ich schnell aus der Küche und dreh ne Runde um den Pudding. Da ist der Kopf wieder frei und es geht entspannt weiter.

So schwer ist es eigentlich gar nicht. Ich mach ja immer einfach so drauf los und google erst wenn es NICHT klappt. Für euch kommt hier ein ganz schönes Video  wie man es richtig macht;) Als Basis diente mir ein Mini Biskuit Boden. Ich habe so kleine Metallringe und steche mir mein persönliches Maß nach einigen Stunden Ruhezeit aus dem fertigen Teig aus. Gefüllt ist das Törtchen mit einer weißen Grand Manier Schokoladenmousse. Eingestrichen mit einer weißen Ganache und eingehüllt in Fondant. Verzeiht mir meine Riffel Raffel rauf und runter Deko. Wenn ich so in Gedanken bei meinen Törtchen bin, dann verselbstständigt sich schon mal so ein Plan –  in Freestyle. So perfekt wollte ich sie auch gar nicht aussehen lassen;)

Pink Ruffle Cake

Rezept für den Mandelbiskuit: 60 g gemahlene Mandeln|  40 g Puderzucker| 1 Ei {Größe M}| 2 Eigelb{Größe M}
|4 Eiweiß {Größe M}| 45 g Zucker| 70 g Mehl| 20 g flüssige Butter.

In einer Schüssel Mandeln – Puderzucker – Ei und Eigelbe dickcremig aufschlagen. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Ein Drittel des Eischnees unter die Eiermasse ziehen, den restlichen Eischnee darauf geben und das Mehl darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben. 1 El der Masse unter die flüssige warme Butter rühren und diese Mischung ebenfalls unter die Masse ziehen. Das hat folgenden Grund: Flüssige Butter vermischt sich beispielsweise nicht so schnell mit einer lockeren Biskuitmasse. Deshalb müssen die Konsistenzen zuvor angeglichen werden. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei vorgeheiztem Backofen 180 Grad| Umluft für 8-12 Minuten unter Beobachtung backen. Bleibt Teig übrig, wird dieser aufgefuttert oder als Cake Pops verarbeitet.

Ok, für die Füllung muss ich gestehen mache ich immer folgende Mousse und habe somit gleich ein leckeres Dessert für den Folgetag. Ich hab dieses Rezept nie runter gerechnet für meine Törtchen Füllung. Dies nur zur Info.

Zutaten für die Schokoladen Mousse: 90 ml Kokosmilch| 1 Eigelb| 10 g Zucker| 3 Blatt Gelatine| 220 g weiße gute Schokolade| 270 g Sahne| Gläschen Grand Manier

Die Schokolade in kleine Stücke hacken. Die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. Die Sahne cremig schlagen. Die Kokosmilch aufkochen. In einer Schüssel das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen und die heiße Kokosmilch unterrühren. Zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen bis die Masse leicht eindickt. Sofort vom Herd ziehen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die gehackte Schokolade und das Gläschen Grand Manier dazugeben, unterrühren und ca. 2 Minuten stehen lassen. Die Schokoladenmasse zu einer homogenen Creme verrühren. Auf lauwarm abkühlen lassen und die geschlagene Sahne unterheben. Die ausgestochenen Biskuit Böden mit der Mousse füllen und stapeln bis die Wunschhöhe erreicht ist. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Weiße Ganache : 200 g weiße Schokolade| 100 ml Sahne

Die Schokolade in kleine Stücke hacken. Die Sahne unter Beobachtung aufkochen. Die gehackte Schokolade zu der Sahne geben und für ca. 3-4 Minuten ruhen lassen. Nun die Creme zu einer homogene Masse verrühren. Zum einstreichen sollte sie eine Konsistenz wie z.B. eine Nougat Creme haben. Das Törtchen einstreichen und vor dem eindecken mit Fondant unbedingt für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Ganache lässt sich übrigens wunderbar einfrieren.

Für die Vollendung habe ich mich für zart rosa Nonpareilles und einer farblich passenden Fondant Kameè entschieden und hoffe das euch diese kleine Dame gefällt.

♡ Lisbeths

Pink Ruffle Cake

Tortenplatte von Miss Ètoile: gekauft in London| der wunderbare Shop Casa di Falcone hat sie verfügbar in drei Bonbonfarben und zwei Größen.

 

 

Kategorien: Backen Patisserie Motivtorten

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Osterkekse & Hasenwünsche {Casa di Falcone}
Rosinenkuchen aus 1001 Nacht
Brioche
wagon wheel slices oder einfach nur krass lecker

10 Kommentare

  1. herrlich einfach nur wunderschön <3 ich liebe sie <3

  2. Mannomann… erst Frankfurt unsicher gemacht ( das www verheimlicht nix) und dann noch so ein Traumtörtchen gezaubert!! Ich bewundere euch Tortenfeen immer 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

    • Ha Ha Tina, man ist auch nirgends sicher 😉
      Das Törtchen hatte ich dann schon vorbereitet für den Sonntag 🙂
      Liebe Grüße

      Karin

  3. Bitte was, sowas kann man ESSEN? WUNDERSCHÖN! Ich würd’s mir in die Vitrine stellen! Meinen Respekt hast du!

  4. Oh, die ist so hübsch geworden! Ich liebe Ruffle Cakes! Und das Innere hört sich auch vielversprechend an, yummie 🙂

    • Danke liebe Stephie,

      das war ein köstliches Vergnügen 🙂

      Süße Grüße Karin

  5. Vielen Dank, jetzt hatte ich gerade die Erleuchtung! Bisquit ausstechen bringt mich auf eine Lösung.
    Herzlichen Dank!!!