Salama od čokolade aus „Süsses Belgrad eine kulinarische Reise“

Wo fange ich an, was ist heute so besonders an diesem Beitrag?
Ganz sicher meine freundschaftliche Fernbeziehung zu Sara Plavic, Back-Bloggerin auf „Birds like Cake“, unsere gemeinsame süße Leidenschaft und das ihr drittes Buch veröffentlicht wurde. „Süsses Belgrad“, eine kulinarische Reise so der Titel. Wir haben unzählige Gespräche geführt über ihren großen so wichtigen Herzenswunsch. Sie hat dieses Projekt über Jahre in ihren Gedanken und in ihrem Herzen getragen. So gerne wollte sie der Welt mitteilen, dass ihre Wurzeln, ihre Heimat, ihre Verbundenheit zu Serbien etwas ganz besonderes und wertvolles für sie sind. Und das ist ihr gelungen!

Persönlich war ich noch nie in Belgrad. Es muss eine ganz zauberhafte Stadt sein, die kulturell viel zu bieten hat. Sie lockt die Touristen mit ihren kleinen charmanten Gässchen, hübschen Cafés und eleganten Restaurants. Sara beschreibt ihre Stadt so eindrucksvoll, dass man am liebsten sofort buchen und los düsen möchte. Worum geht es in diesem aussergewöhnlichen Buch? Auf jeden Fall um lieb gewonnene Traditionen und überlieferte alte Familien-Rezepte, teilweise noch aus Ur-Großmutters Zeiten.

Schokoladen Salami

Nur, wer interessiert sich für diese Art von Kulinarik? Aus Sara’s Erzählungen weiß ich, dass der Weg einen Verlag zu finden sehr steinig und mit vielen Enttäuschungen gepflastert war. Es kullerten auch ein paar Tränchen, die ich durch den Telefonhörer aufgefangen habe und diese nun als Glücksbringer bewahre. Für Sara, für mich und für euch. Denn ihr seid so wichtig, ihr seid gefragt und ihr habt das Los in euren Händen, dieses Buch noch wertvoller zu machen als es eh schon ist. Hier steht kein großer Verlag dahinter, der dieses Buch unendlich promoten oder unzählige Exemplare kostenlos verschicken könnte. Sara hat soviel Herzblut und Energie in dieses Buch gesteckt, dass man es spürt, wenn man es aufschlägt. Sie hat ganz zauberhafte Kärtchen drucken lassen und sie per Hand mit persönlichem Gruß versehen. Mich berührt so etwas immer sehr und ich weiß, wie viel Zeit und Arbeit dahinter steckt. Man muss kein Serbe sein, um dieses Buch zu verstehen. Man darf sich eingeladen fühlen um ganz neue und köstliche Rezepte vom Balkan kennenzulernen. Für Menschen mit großer Reiselust ein unbedingtes must have. Für all diejenigen die serbische Wurzeln in sich tragen und nicht mehr im eigenen Land leben, ist es ein großer Schatz an Erinnerungen. Und für uns, eine Bereicherung im Back- und Kochbuch-Regal.

Schokoladen Salami

Sara ist eine liebe Freundin und natürlich unterstütze ich sie, keine Frage. Das würde ich sogar tun, wenn mir dieses wunderschöne Buch gar nicht gefallen würde, weil ich sie nie enttäuschen könnte. Manchmal plagten sie klitzekleine Selbstzweifel, dazu kam der Druck von aussen wahrgenommen und vor allem wertgeschätzt zu werden. So etwas liegt ganz sicher schwer auf ihren zarten Schultern. Ich habe sie dann in unseren Gesprächen aufgebaut und versucht ihr ein Gefühl von Sicherheit und Stolz zu geben. Denn sie darf und sollte unbedingt stolz sein, auf all das, was sie in ihrem bisherigen Leben erreicht hat. Sie war mit knapp über zwanzig schon Ärztin, strebt den Doktortitel an und macht gerade ihre Facharzt-Ausbildung. Sie ist hoch intelligent und wunderschön. Ich frage mich eh die ganze Zeit, warum sie nicht mitten in der Schweiz auf einer traumhaften kleinen Alm eine Landpraxis eröffnet, viele zuckersüße Babys bekommt und ihre Patienten im Wartezimmer mit selbst gebackenen Kuchen verwöhnt;).

„Süsses Belgrad“, ist nicht nur eine kulinarische Reise. Es ist ein kleines Stück Sara auf jeder Seite dieses Buches. Ich spüre es natürlich bei jedem Satz. Ich kenne sie, und ich schätze und liebe ihre Arbeit. Ihr könnt davon ausgehen, dass alle Rezepte hundertprozentig funktionieren. Sara arbeitet professionell und hat jedes ihrer Rezepte mehrfach erprobt. Selbst die Tanten und Cousinen in Belgrad haben nachgebacken und bestätigt, dass alles echt serbisch und vollkommen lecker ist.

Was erwartet euch im „Süssen Belgrad“? Ein Vorwort von Sara über die Entstehung vom Buch. Ein Lageplan von absolut schönen und besonderen Cafés in Belgrad. Sara als persönliche Reisebegleitung führt euch mit einer sehr schönen Bildsprache durch ihre Stadt. Es gibt folgende Kapitel in ihrem Buch über die serbische Ess- und Kaffee-Kultur, göttliche Kuchen und Desserts, traditionelle Feste, Torten für jeden Anlass, feine Kleinigkeiten und etwas salziges Gebäck für all diejenigen die nicht so gerne süß mögen.

Jetzt sollten wir aber wirklich mal zum heutigen Nebendarsteller kommen. Es gibt Salami. Die wollte ich immer schon mal ausprobieren und zubereiten. Schokolade liebe ich ja eh und Wurst mag ich auch. Also ran an den Speck. Super lecker und ein großartiges Geschenk zu Weihnachten. Legt man einfach zum Buch dazu und punktet doppelt. Im kulinarischen wie im literarischen Sinne;).

Schokoladen Salami

Lasst es mich zum Abschluss so erklären! Besondere Schätze bedürfen besondere Menschen, die bereit sind, sich auf etwas Neues einzulassen, um eine ganz liebenswerte Autorin zu unterstützen. Von mir bekommt sie dies in Form von diesem Beitrag und ich werde einigen meiner Freunde ein Stück „Süsses Belgrad“ zu Weihnachten schenken. Ganz vorne weg ein Paar, die mit Nachnamen Bellgardt heißen und versehentlich immer Belgrad genannt werden. Das haben die zwei Beiden zum Anlass genommen und sich auf den Weg gemacht. Sie wollten herausfinden, wie es dort ist und waren tief beeindruckt. Und das nicht nur aus kulinarischer Sicht. Ihnen hat die wunderschöne Umgebung, die Natur und die Nähe zur Donau sehr gefallen.

Schokoladen Salami

All diese Emotionen und Eindrücke in Form von gedruckten Wörtern und wunderschönen Bildern dürfen zwei von euch ganz bald ihr eigen nennen. Wer bis zum 19.12.2017 23:59 hier unter dem Beitrag kommentiert und mir seine ganz persönliche Freundschaftsgeschichte anvertrauen mag, hat vielleicht Glück auf ein signiertes Exemplar. Als symbolischen Glücksbringer hinterlasse ich euch eine kleine [Freuden]Träne von Sara.

«Was ist der Geist Belgrads?», fragte sich auch der Schriftsteller Momčilo Kapor. «Belgrad mag es nicht fotografiert zu werden. Die Stadt bewegt sich. Sie fällt nicht schön aus auf Fotos, und ständig ähnelt sie einer anderen Stadt. Es bleiben einige Dinge in Belgrad, die ich sonst nirgends anders gesehen habe. Vielleicht nur drei: die Flüsse, der Himmel und die Menschen. Bei der Mündung der Save in die Donau tänzeln die Wolken und vermischen den Nebel östlicher und westlicher Winde. Die Menschen, die unter einer solch aufregenden Leinwand aufgewachsen sind, müssen stürmische, offene und anpassende Wesen sein. Diese Menschen sind willig, ihre Stadt immer wieder aufs Neue aus dem Staub zu heben, auf ganz legere und unprätentiöse Art.»

Belgrad, die weiße Stadt soll eine magische Anziehungskraft haben und ganz sicher verhilft Sara ihr mit ihrem Buch zu noch mehr Aufmerksamkeit und einem Platz in all euren Herzen.

Sara, Волим те!

♡ Lisbeths

Schokoladen Salami

 

Ihr könnt das Buch hier erwerben oder euren Buchhändler des Vertrauens bitten es für euch zu bestellen. Die Schweizer dürfen sich Sara’s Buch direkt vom Fona-Verlag nach Hause schicken lassen.

 

Salama od čokolade aus „Süsses Belgrad eine kulinarische Reise"
 
Autor: 
Kategorie: backen, Weihnachten, Schokolade, Kleingebäck,
Rezept aus dem Buch „Süsses Belgrad eine kulinarische Reise" von Sara Plavic
Zutaten
  • Für 2 Salami je 10 cm:
  • 280 g Zartbitter-Schokolade, gehackt
  • 120 g Butter
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 Eier
  • 60 ml Sahne
  • 40 g getrocknete Feigen / Stielansatz entfernen/ in Streifen geschnitten
  • 100 g Mandeln grob gehackt
  • 50 g Butterkekse in kleinen Stücken
  • Puderzucker
Zubereitung
  1. Für die Salami:
  2. Schokolade und Butter in einem Topf unter Rühren bei mittlerer Hitze schmelzen.
  3. Kakao zugeben und zu einer glatten Masse rühren.
  4. Eier mit Rahm verquirlen und unter die Schokoladenmasse rühren.
  5. Etwas abkühlen lassen.
  6. Mandeln, Feigen und Butterkekse unter die Schokoladenmasse heben.
  7. Ca, 30-60 Minuten kühl stellen, bis die Masse von festerer Konsistenz ist.
  8. Zum Herstellen der Salami je die Hälfte der Masse auf Frischhaltefolie geben und mit einem Löffel eine Wurst formen.
  9. In die Folie einpacken und die Enden zudrehen und verschließen, z.B. mit Clips.
  10. Salami rollen, bis sie die gewünschte Form haben.
  11. Salami mindestens 6 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  12. Kurz vor dem Servieren die Folie entfernen und die Salami im Puderzucker drehen.
  13. Tipp: Wegen der rohen Eier sollten die Salami im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb von 3 Tagen konsumiert werden.

 

 

Nachtrag vom 22.12.2107

Liebe Anja, liebe Azra, ihr dürft euch über das wundervolle Buch von Sara freuen. Herzlichen Glückwunsch. Ihr habt beide eine Email von mir im Postfach. Bitte habt Verständnis dafür sollten eure Bücher erst nach Weihnachten, zwischen den Jahren oder im neuen Jahr ankommen. Ich bedanke mich bei allen Lesern für die lieben Kommentare und wunderschönen Freundschaftsgeschichten. Einen schönen Freitag und eine zauberhafte Weihnachtszeit.

 

 

Kategorien: Schokolade Patisserie Kleingebäck Dessert Süßes Weihnachten

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

32 Kommentare

  1. Hallo Lisbeths,
    So schön geschrieben. Ich folge Euch beiden erst seit kurzem. Da kommen so tolle Inspirationen.

    Meine Freundschaft ist die liebste mit meiner Schwester. Als ich früher klein war, sind wir nicht zusammen aufgewachsen. Irgendwann kamen wir wieder zusammen und die Freude war groß. Natürlich war auch nicht alles einfach. Vorallem wenn die kleine Schwester alles mit der großen Schwester machen wollte. Als Teenie-Schwester fandet das man nicht so cool. Ich erinnere mich gerne an die Zeit. Die Wege trennten sich nach einigen Jahren wieder, sie studierte in einer anderen Stadt. Mit meinen Eltern bin ich umgezogen und wir waren weit auseinander. Nach einigen Jahren kam sie wieder zu uns. Wir haben beide unsere Wege gemacht und uns wieder gefunden. Wir leben in der gleichen Stadt, ganz nah beieinander und es vergeht kein Tag wo wir uns nicht hören oder sehen. Wir unternehmen sehr viel zusammen, egal ob Kino oder der gemeinsame Urlaub. Meine Kinder lieben ihre Tante. Ich liebe meine Schwester und meine beste Freundin. Ich bin so glücklich das ich sie habe.💜

    Das ist meine kleine Geschichte.

    Liebe Grüße
    Azra

    • Herzlichen Dank liebe Azra,

      Sara hat auch eine sehr innige Beziehung zu ihrer Schwester. Deine Geschichte berührt sehr. Ganz wundervoll, wie sich das Leben doch entscheidet. Einen zauberhaften Sonntag und liebe Grüße,
      Karin

  2. Liebe Karin,
    wie schön und emotiional geschrieben! … ich selbst habe das Buch und bin so sehr beeindruckt und es ist (nicht nur) eine Reise wert!!! Eine absolut tolle Stadt …! meine Herzensstadt❤
    alles liebe für dich
    Sandra

    • Herzlichen Dank liebe Sandra,

      wie schön, dass du Sara’s Buch schon besitzt und es genauso liebst wie wir. Leider war ich noch nicht in Belgrad, aber vielleicht nimmt Sara mich ja ausserhalb des Buches mal mit….

      Einen schönen Sontag und liebe Grüße

      Karin

  3. Liebe Lisbeth,
    wieder mal ein wunderschöner Beitrag. Du nimmst uns mit deinen Beiträgen immer mit auf einen Ausflug; diesmal nach Belgrad, wow!
    Ich glaube dieses Buch könnte ein schönes Weihnachtsgeschenk für eine Freundin werden. Sie reist mit ihrer Familie oft in die entlegensten Ecken der Welt. Mit diesem Buch kann ich ihr, die auch total gern mit ihrer Tochter backt, einen neuen Reisetipp präsentieren. Mal sehen wohin ihre nächste Reise geht.
    Ich wünsche dir einen schönen dritten Advent.

    • Liebe Ursula,

      ein so schöner Gedanke. Reisende werden mit den schönsten Eindrücken und Erlebnissen beschenkt.

      Einen schönen 3. Advent und ganz liebe Grüße

      Karin

  4. Hallo Lisbeth,
    hier ist meine Freundschaftsgeschichte: Meine beste Freundin und ich kennen uns seit dem Kindergarten. Nach dem Abitur trennten sich unsere Wege. Den Kontakt pflegten wir immer seltener, bis er ganz abbrach. Zufällig begegneten wir uns im letzten Jahr und stellten fest, dass wir beide im selben Jahr geheiratet und Kinder bekommen haben. Wir haben sogar in den selben Jahren an den selben Orten Urlaub gemacht! Obwohl wir eine Zeit getrennt waren, waren wir uns immer ähnlich. Wir telefonieren wieder täglich. Ich möchte sie nie wieder missen!
    Mit diesem Buch können wir unsere nächsten gemeinsamen Urlaub planen.
    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent!

    • Liebe Swetlana,

      so eine schöne Geschichte. Da freue ich mich sehr, dass ihr euch wiedergefunden habt. Eine schöne Zeit für euch und liebe Grüße,

      Karin

  5. Liebe Karin,
    ein wunderschöner Bericht über ein interessantes Buch. Der Blick über den Tellerrand lohnt immer, auch bei Süßspeisen. Das teile ich jetzt mal bei Google+, auch wegen der weißen Wachtel, die ich auch verkaufe. :-). Ich wünsche der Autorin den Erfolg, den dieses mit Liebe geschriebene Buch verdient. Ich weiß selbst, wie schwierig es ist, Menschen für Bücher abseits dem Mainstreams zu begeistern. Aber diesem hier kann sicher keiner widerstehen, der Süßes mag.
    Herzliche Grüße
    Johanna

    • Liebe Johanna,

      Das ist ganz besonders lieb von dir! Herzlichen Dank dafür. Du sprichst wahre Worte und Sara wird sich sicher sehr darüber freuen. Ich richte meiner Wachtel von deinen Wachteln liebe Grüße aus;).

      Herzlichst, Karin

  6. Liebste Karin, vielen Dank für deinen tollen Artikel und Beitrag über mein Herzensprojekt! Deine Worte berühren mein Herz so sehr und ich bin dir unendlich dankbar für dein Engagement und deine Freundschaft! Tausend Küsse, Sara

    • Liebe Sara,

      hab ich sehr gerne gemacht für Dich. Das Buch ist wirklich wunderschön und voller neuer Dinge, die unbedingt ausprobiert werden wollen. Lass es dir gut gehen und ich hoffe wir sehen uns ganz bald mal wieder,

      Küsschen Karin

      xxx

  7. Liebe Karin!

    Mit diesem Beitrag hast du bewiesen, dass Freundschaft etwas Wunderschönes ist und dass auch tiefe Verbundenheit bestehen kann, auch wenn einem Kilometer trennen

    • Liebe Katrin,

      ganz lieben Dank für deine Worte! Für Sara ist es sicher auch ein kleines Weihnachtsgeschenk…..

      kann es sein, dass dein Text gekürzt angekommen ist?

      Liebe Grüße

      Karin

    • Liebe Karin!

      Leider habe ich immer wieder Probleme beim Posten meiner Beiträge. Sie werden einfach abgeschnitten :-((( Geht es jemand anderen hier auch so!?

      Ich versuche es nochmals…

      Du hast mit diesem Beitrag etwas in mir aufgerüttelt und mich nachdenklich gestimmt. Danke für die schönen Zeilen und den Tipp mit Belgrad. Ich war leider auch noch nie dort, jedoch kann ich mir vorstellen, dass einem kulinarische Leckerbissen und schöne Sehenswürdigkeiten erwarten. Gedanklich hab ich diesen Ort schon auf meine Reisewunschliste gepinnt 😉

      Herzliche Grüße und noch eine schöne, letzte (hoffentlich stressfreie) Adventwoche!

      • Liebe Katrin,

        ja das passiert manchmal, wenn man vom Handy aus kommentiert;). Ist ja nicht schlimm, nun ist alles da und ich freue mich sehr darüber. So schön, dass ich dich berührt habe mit diesem Beitrag. Belgrad wartet auf dich und wird dich ganz sicher verwöhnen.

        Liebe Grüße und eine schöne Woche,

        Karin

        • Das nächste Mal bin ich gewappnet und mache eine Sicherheitskopie meiner Nachricht ;-))) Ich habe sie eigentlich vom Laptop aus gesendet. Aber jetzt weiß ich ja, was zu tun ist, das passiert mir nicht mehr!

          Ich wünsche dir noch einen schönen Tag

  8. Hallo liebe Karin,
    Das ist eine sehr schöne Buchvorstellung, Danke für deine persönlichen Worte! Manchmal sieht man von außen nicht, wie viel ein Buch wirklich „kostet“, bis der Traum wirklich veröffentlicht wird und man ihn in den Händen halten kann. Ich würde es gerne einer guten Freundin schenken, mit der ich auch eine freundschaftliche Fernbeziehung führe und mit der ich gemeinsam einen Blog betreibe, der gerade fast auf Eis liegt, weil unsere Leben so viel Kraft und Zeit einfordern. Trotzdem schaffen wir es immer wieder, Freud und Leid miteinander zu teilen. Und da ich weiß, dass ein extrem anstrengendes Jahr hinter ihr liegt voller tiefgreifender Entscheidungen, vieler Enttäuschungen und zuletzt auch Gott sei Dank wieder einiger Lichtblick, würde ich ihr mit dem Buch gerne eine Freude machen. Sie backt und kocht so gern, die würde sich sicher riesig freuen. Vielleicht klappt es ja…
    Liebe Grüße,
    Janine

    • Liebe Janine,

      dein Kommentar berührt mich sehr. Es ist nicht immer leicht vom Traum zur Wirklichkeit. Manchmal muss man sich Träume bewahren und vielleicht ein ganzes Lebenslang davon träumen….

      Dir und deiner lieben Freundin wünsche ich ein wunderschönes Weihnachten.

      Liebe Grüße

      Karin

  9. Liebe Katrin,

    das ist ein sehr schöner Beitrag, ich habe ihn gern gelesen. Das Buch hört sich zauberhaft an, ich denke man spürt immer wenn jemand viel Liebe in ein Projekt steckt und es ist dann nicht „nur“ ein Buch, sondern ein kleiner Schatz.
    Meine Freundschaftsgeschichte begann schon in der Schule, seit mittlerweile 19 Jahren habe ich den besten Freund an meiner Seite, den ich mir vorstellen kann. Ich hab ihn natürlich schnellstmöglichst geheiratet, damit das auch ja so bleibt 🙂
    Liebe Grüße
    Nora

    • Liebe Nora,

      na du bist aber ein schlaues Mädchen;). Gut gemacht! Sara hat sich einen kleinen Traum erfüllt und ich wünsche ihr nur das Beste.

      Eine schöne Woche für sich und liebe Grüße

      Karin

  10. Huhu 🙂

    Da möchte ich mein Glück auch gere versuchen! Ich habe bei Sara auf dem Blog schon viel über das Buch gelesen und man merkt wirklich, dass viel Herzblut eingeflossen ist und es ein Herzensprojekt ist.
    Besonders, dass sie auch auf die Traditionen Serbiens eingeht, finde ich richtig spannend!

    Meine beste Freundin habe ich im Kindergartenalter kennengelernt und wir waren, bis auf ein paar Jahre, wo man sich auseinandergelebt hatte, immer unzertrennlich. Zu ihr kann ich kommen, wenn es mir schlecht geht und umgekehrt ist es auch so 🙂

    Liebe Grüße
    Chianti

    • Liebe Chianti,

      Kindergartenfreundschaften sind so toll. Man erlebt so wahnsinnig viel zusammen, wunderbar. Sara spürt man auf jeder Seite ihres Buchs und das macht es auch so spannend.

      Eine schöne Vorweihnachtszeit,

      liebe grüße

      Karin

  11. Liebe Karin,
    Seit ich instagram habe, lese ich nicht mehr so oft Blogbeiträge. Aber ich hätte wohl heute etwas verpasst. So schön geschrieben und so ein wertvolles Buch (der ideelle Wert). Es ist toll eine gute Freundin zu haben. Wir wohnen leider nicht in der gleichen Stadt, deshalb telefonieren wir jede Woche, wenn wir uns nicht sehen können. Wir reden über alles und auch übers Backen. Das Buch wird ihr auch gefallen. Vielen Dank und ich werde auch mal auf Saras Blog schauen, du hast mich neugierig gemacht.
    Liebe Grüße Annette

    • Liebe Annette,

      wie schön, dass du den Weg zu meiner Lisbeths gefunden hast. Da freue ich mich sehr. Sara wird sich auch sehr freuen, wenn du sie besuchst. Wunderbar das auch du deine Freundin hast. Es ist so wertvoll sich auszutauschen.
      Eine schöne Woche und liebe Grüße,

      Karin

  12. Es ist schön zu hören wie du Saras Buch beschreibst! Ich finde das Buch super- gerade die persönliche Note macht es einzigartig:) Ich folge ihrem Blog schon lange und habe viele dort auch schon nachgebacken und bisher war alles so unglaublich lecker 🙂

    Nachdem ich deinen Text gelesen habe, fällt mir da meine Schwester ein: uns trennen relativ viele Jahre und deswegen hatten wir ziemlich lange keinen guten Draht zueinander. Durch unser beider Auszug und das Backen haben wir wieder zueinander gefunden- wir experimentieren beide unheimlich gerne und probieren neue Sachen aus. Das ging sogar so weit, dass ich vor drei Jahren ihre Hochzeitstorte gebacken und dekoriert habe (auch hier nochmal Danke an Sara für viele Rezepte und Inspiration!).

    Deswegen würde ich es ihr gerne schenken verbunden mit einem Kaffeetrinken in Belgrad:)

    • Liebe Isa,

      herzlichen Dank für deinen Besuch. Toll, dass du und deine Schwester euch über das Backen näher gekommen seid. So eine Hochzeitstorte hat ihren Anspruch;)

      Eine schöne Vorweihnachtszeit und liebe Grüße,

      Karin

  13. Liebe Karin,
    ich habe es endlich mal geschafft, mich etwas länger auf Deinem Blog umzuschauen, Du weißt ja wie sehr ich Deine Backkünste bewundere. Gerade fiel mein Blick auf diesen Post und die Geschichte ist einfach nur schön.
    Richtig toll geschrieben.
    Meine persönliche Freundschaftsgeschichte ist die zu meiner besten Freundin aus München. Im Jahr 2000 haben wir uns im Thailandurlaub kennengelernt und sind seitdem eng befreundet, obwohl uns räumlich von Anfang an 600 km trennen. Aber im Herzen sind wir ganz nah beieinander und das macht mich unglaublich glücklich.
    Ganz ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Weihnachtsfest wünsche ich Dir mit Deiner Familie. Komme gut in das neue Jahr.
    Fühl` Dich gedrückt,
    Anja

    • Liebe Anja,

      so lieb von dir, mich zu besuchen. Ein schönes Weihnachtsgeschenk mit schöner Geschichte. Auch ich habe eine meiner Freundinnen in Thailand kennengelernt. Auch wir leben 500 Kilometer auseinander;). Schon witzig wie das Leben uns unsere Freunde zuteilt.Ich wünsche dir und deiner Familie eine zauberhafte Weihnacht.

      Süße Grüße aus dem Norden,

      Karin