Spekulatius Tiramisu

Wie schön! Heute darf ich hier zu Gast sein – eine Ehre!
Als Lisbeth/Karin mich fragte, ob ich einen Gastbeitrag zu ihrem „Adventskalender“ beitragen würde, musste ich gar nicht lang nachdenken.
Natürlich möchte ich! Ich bin so etwas wie der Anti-Grinch. Nach Weihnachten ist vor Weihnachten. Ich liebe diese Zeit des Jahres! Und auch kulinarisch hat sie so unglaublich viel zu bieten.
Mitgebracht habe ich euch ein Spekulatius-Tiramisu. Ein ähnliches Rezept habe ich von einer Freundin bekommen und leicht abgewandelt. Ich war schon letztes Jahr hellauf begeistert. Ein echter Knaller!
Im Glas serviert kann man es auch problemlos überall mit hinnehmen und genießen. Eine kleine Auszeit gefällt? Läuft!

 

Spekulatius-Tiramisu

200g Gewürzspekulatius
250g Sahne
250g Mascarpone
50g Puderzucker
1 TL Zimt
300g gefrorene Himbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
1 Bio-Orange
etwas Kakaopulver (Backkakao)
Die gefrorenen Himbeeren auftauen und mit dem Vanillezucker vermischen. Die Schale der Orange abreiben und ebenfalls unter die Himbeeren mischen.
Den Spekulatius in kleine Stücke brechen.
Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Anschliessend den Zimt und die Mascarpone unterrühren.
Die Orange auspressen. Die Spekulatius-Stückchen in kleine Bügelgläser oder Gläser mit Schraubdeckel geben, bis der Boden gut bedeckt ist. Mit etwas Orangensaft beträufeln.
Anschliessend eine Schicht Zimtsahne ins Glas geben, darauf eine Schicht Himbeeren und darauf wieder eine Schicht Zimtsahne.
Mit etwas Kakaopulver garnieren und bis zum Servieren kaltstellen.
Fertig!
Liebe Karin, vielen Dank für das schöne Gastspiel! Ich freue mich jeden Tag darauf, was es neues hier zu entdecken gibt!
Habt noch eine tolle Adventszeit,
Mia
Mirja
-Freunde nennen sie Mia-
Wo fang ich da nur an 😉
Ok, sie hat eine sehr originelle über mich Seite auf ihrem Blog. Ich  geh da ab und zu mal drauf und hab sofort gute Laune.
Mia und ich haben Essens – technisch – ausser, dass wir beide Chips der Schokolade vorziehen – ( ich DAS aber durchaus zusammen oder hintereinander weg futtern könnte ) nix gemeinsam.
Weil, Fleisch ist mein Gemüse.
Entschuldige bitte dieses Wort mit F in diesem, deinem Post 😉
Mia liebt die vegetarische Küche, ich allerdings nur als Beilage.
Trotzdem bin ich vor längerer Zeit bei ihr hängengeblieben und lese jedes Wort ihrer wunderbaren Artikel.
„Ehrenwort“
Sie schreibt so schön nordisch wech und ist ein Küstenkind genau wie ich. Sie backt, kocht, fotografiert und bastelt auch schon mal ein hübsches Freebie für ihre Leser.

„Kuechenchaotin“

Sie macht auf mich übrigens einen sehr aufgeräumten Eindruck. Chaotisch ist was anderes 😉 Auch ich kenne das kreative Chaos nach dem Backen. Mein Mann ist übrigens der Weltbeste ChaosBeseitigungsAufräumBlitziBlankAllesIstWieVorherTyp!
Liebe Mia,
es ist mir eine große Ehre dich bei mir zu haben. Dankeschön für deine Spekulatius – Tiramisu – Auszeit.
Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich deine Fotografien liebe!Mein persönliches Glück von Mia

Schoko & Schnute

So ihr Lieben Vegetarier und die, die es werden möchten nachdem sie bei der lieben Kuechenchaotin all ihre Köstlichkeiten entdeckt haben, esst mehr Gemüse, denn dann, bleibt mehr Fleisch für mich ;)Eine Kuh macht muh……viele Kühe machen MüheeureLisbeths
 

 

Kategorien: Weihnachten Lisbeths Gäste

Das könnte dich auch noch interessieren:

♥ Schokoladen - Karamell, Apfelbrot un een leeve Deern ut Hamburg
Mini Apple Hand Pies
Schokoladige Churros
Paste di Mandorla - Mandelplätzchen

2 Kommentare

  1. Diese Tiramisu im Glas sind einfach zum Anbeißen aus!
    Habe dieses Dessert für Silvester geplant, es ist einfach herzustellen, geht schnell und schaut einfach nur grandios aus!
    Eine Frage hätte ich jedoch: Was ist, wenn ein, zwei Gläser übrig bleiben? Könnte man die im Notfall auch einfrieren oder ist das nicht so schlau? Mascarpone ist ein Milchprodukt, also eigentlich nicht wirklich zum Einfrieren geeignet oder? Bin etwas unschlüssig und freue mich auf deine Antwort, liebe Lisbeth´s. 😉

    Schöne Grüße, Selina

    • Liebe Selina,

      fröhliche Weihnachten 🙂

      Mit einfrieren habe ich keine Erfahrung. Meine Gläser sind wirklich sehr klein ; und eine erwachsene Person kann davon auch zwei essen 🙂 Die Menge bestimmst du ja selber 😉
      Ganz viel Freude damit und liebe Grüße

      Karin

Ein Pingback

  1. […] Spuren zu “beseitigen”: Spekulatius-Tiramisu. Eine geniale Idee, die mir [hier] begegnet ist und die ganz schnell ein leckeres Dessert ergibt. Ob es ein Tiramisu ergibt, weiß […]