Waldmeister Eiscreme

Waldmeister-Eis

Waldmeister und Lisbeths sind ab sofort wieder sehr gute Freunde. Es gab Zeiten, da haben wir uns nicht ganz so doll verstanden. Jahre ist es her. Eigentlich schon gar nicht mehr wahr. Aber wenn man einmal in seinem Leben zu tief in die Waldmeister – Mai – Bowle geguckt hat, dann weiß man bescheid, ne! Du stehst am nächsten morgen auf, obwohl du dich gefühlt, ja gerade erst hingelegt hast und stellst fest, dass dein Kopf wohl immer noch in der Bowle liegt. Autsch.

Waldmeister Eis

Tja, und so kam es, dass der Meister des Waldes und ich, für eine Weile getrennte Wege gingen. Normalerweise bestelle ich ja beim Italiener immer nur Erdbeere, Nuss und Walnuss. Aber irgendwie grinste mich dieses unglaublich schöne Waldmeistergrün so an. Die Versöhnung wurde mit einem großen Eislöffel gefeiert und das leckere grüne Eis wieder auf die Liste der Lieblingssorten gesetzt. Da im Mai überall frischer Waldmeister blüht und in Hülle & Fülle auf Wochenmärkten angeboten wird, wollte ich mir mein eigenes Eis zaubern. Ein paar Pflanzentöpfe gekauft und ab nach Hause. Die habe ich dann in den Garten gepflanzt, ich hoffe der Waldmeistergott ist mit mir und mein Garten, um ein paar schöne Pflanzen reicher.

Waldmeister-Eis

Zuerst habe ich meinen Sirup angesetzt. Das ist Kinderleicht und funktioniert wie bei allen anderen Sirupsorten auch. Wasser, Zucker, Zitrone und frischer Waldmeister. Man kann das wunderbar vorbereiten und hat so immer einen kleinen Vorrat im Haus. Beim Eis ist man etwas im Vorteil, wenn man im Besitz einer Eismaschine ist. Es klappt auch ohne, allerdings muss man hier sehr oft das Eis umrühren, damit nicht all zu viele Eiskristalle entstehen. Das Eis wird so mega cremig, ein Hochgenuss und schmeckt ganz intensiv nach Waldmeister. Toll! Wer es gern etwas schokoladig hätte, der lässt etwas von seiner Lieblingssorte, über ein Wasserbad schmelzen und gibt sich ein paar kleine Löffel davon auf das Eis. Die heiße Schokolade wird knackig fest auf dem kalten Eis und schmeckt vorzüglich. Also, ich mag das;) Wer so gar kein Waldmeisterfreund ist, der verliebt sich ja vielleicht in dieses Eis. Oder bekommt Eishunger auf diese zauberhaften Gugl. Es gibt so wunderbare, unterschiedliche Sorten und Geschmacksrichtungen. Herrlich. Ich liebe Eiscreme und werde euch ganz sicher noch so einige Rezepte zeigen. Heute versüßt euch erstmals der Meister des Waldes den Mittwoch und ich gehe dann mal flott etwas Schokolade schmelzen.

♡ Lisbeths

Waldmeister-Eis

 

Waldmeistersirup
 
Autor: 
Kategorie: Eis, Dessert, Getränke
Zutaten
  • Für den Waldmeister Sirup:
  • 500 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 50 g frischen Waldmeister
  • Saft einer Zitrone
  • Für das Waldmeister Eis:
  • 500 ml Sahne
  • 30 ml Vollmilch
  • 40 g feinster Zucker
  • 6 Eigelb
  • Je nach Geschmack 4 - 6 cl Waldmeister Sirup (klappt auch mit gekauftem;)
Zubereitung
  1. Für Den Sirup:
  2. Waldmeister waschen, trocknen, die Blättchen abzupfen und für 24 Stunden welken lassen.
  3. Da entfalten sich die Aromen.
  4. Nach dieser Zeit das Wasser mit dem Zucker und Zitronensaft zum kochen bringen.
  5. Der Zucker sollte sich komplett aufgelöst haben.
  6. Waldmeister hinzufügen, verrühren und für einen Tag oder über Nacht abgedeckt stehen lassen.
  7. Dann alles durch ein feines Sieb geben und den Sirup nochmals aufkochen.
  8. Den Saft in sterilisierte kleine Flaschen abfüllen und in den Kühlschrank stellen.
  9. Wer etwas mehr „grün" möchte, gibt einen Tropfen Lebensmittelfarbe dazu;)
  10. Tipp: Der Sirup schmeckt verdünnt sehr lecker mit etwas Sekt oder einfach Mineralwasser.
  11. Dient als Geschmacksträger für Bowle, Kuchen oder Eis.
  12. Waldmeister Eis:
  13. Die Sahne mit der Vollmilch und dem Zucker aufkochen lassen.
  14. Vom Herd ziehen und das Eigelb mit der Sahne verquirlen.
  15. Durch ein Sieb passieren und Waldmeister Sirup unterrühren.
  16. Sofort in die Eismaschine geben und nach jeweiliger Anleitung gefrieren lassen.
  17. Meine wunderbare Eismaschine benötigt für ein super cremiges Eis ca. 50 - 60 Minuten.
  18. In kleine Gläser abfüllen und in den Froster stellen.
  19. Wer mag, verziert mit einem Waldmeisterblatt.

 

 

 

Kategorien: Eis Dessert Getränke

Schlagwörter: , ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Aprikosen Eiscreme Hütchen {Tatort Knabberei}
Butter Zimt Waffeln
Gesunde Waffeln mit heißen Kirschen
Frischkäse - Erdbeer - Eispralinen

6 Kommentare

  1. Der Waldmeister und ich … wir müssen auch noch lernen uns zu mögen ;)) … aber deine Bilder sehen so herrlich aus, dass es doch wieder einen Versuch wert wäre :))) !
    Ich drücke dich feste!
    xoxoxo
    Mariola

    • Du Waldmeister – Kumpanin! Im Eis ein Träumchen, ehrlich. Vielleicht solltest du noch einen Schuss Gin ins Eis werfen?

      Vergnügte Grüße aus dem Norden,

      Karin

      xxx

  2. Wie lecker sieht das denn bitte aus?! 🙂
    …und klasse Story mit der Waldmeisterabstinenz! 😀

    xx
    ani von ani hearts

    • Liebe Ani,

      herzlichen Dank. Ja, ich musste einige Jahre warten um dieses Eis zu machen;) Aber nun sind wir ja wieder Freunde. Den schönsten Mittwoch und liebe Grüße,

      Karin

  3. Och, was ist das für ein grünes Träumchen!
    Ich persönlich liebe Waldmeister schon immer und hatte (bis jetzt;-)) noch keine Abstinenzphase, trotz so mancher sehr langen Maibowlennachmittage, die sich bis tiiieef in die Nacht zogen! Für mich ist Waldmeister immer der Beginn, dass der Frühling endlich da ist und mit der Hoffnung verbunden, dass der Sommer eeeeewwig währt!
    Sei gewiss, die Waldmeistereiscreme wird definitiv ausprobiert, so schnell wie möglich. Vielen Dank für das Rezept!

    • Liebe Lio,

      das freut mich aber sehr, Dankeschön! Ja, jeder hat wohl so seine kleine Waldmeistererfahrung gemacht in seinem Leben. Übrigens ein sehr schöner Gedanke, dass mit dem Waldmeister der Frühling einzieht und der Sommer lange bleibt!

      Einen schönen Donnerstag und liebe Grüße
      Karin

      P.s. Das Eis vor dem Verzehr schön antauen lassen…..mhhhhhh so schmalzig, lecker!