Zimtsternchen

Es duftet so unglaublich gut das man die Ofentür am liebsten schon vor Backende aufmachen und ein kleines Sternchen probieren möchte. Ich hab bis jetzt noch nie Zimtsterne selber gebacken bin aber ein grosser Fan davon sie mir schenken zu lassen.



Als mein angekündigtes Paket von RVB Birkmann zwei Tage später vor der Tür stand lichen Dankwar die Neugier wirklich groß denn es sollte eine Silikon Zimtstern Matte getestet werden. Erster Eindruck, toll verpackt, sehr ansprechend mit großen Bildern selbsterklärend, wie immer bei Birkmann ein kleines Rezeptheftchen mit zwei Varianten zum probieren dabei.
Einmal zum backen und einmal die Einfriermethode mit einem Rezept: Geeiste Apfel-Mango-Zimtsterne, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich denke sofort an`s Weihnachts Dessert……Huch……wir hatten ja erst Ostern 😉



Das neue Set ist sehr bald erhältlich u.a. bei Backfun
2-teilige  Silikonbackform zum Backen und Frosten* schnell und einfach 36 Zimtsterne im Handumdrehen zaubern. Mit Schablone Glasuren und Baisers spielend leicht auftragen.Aus lebensmittelechtem Silikon, mit Teigschaber zum Aufstreichen. Flexibles Antihaft- Material für leichtes Lösen aus der Form. Hitze und Kältebeständig von 240°C bis – 60 °C
Spülmaschinengeeignet. Mit einfachen gelingsicheren Rezepten.

Das verspricht RVB Birkmann

Rezept
2 Eiweiße
180g Puderzucker
150g gemahlene Mandeln
3/4 El Zimtpulver
1Msp Kardamom
1Msp Nelkenpulver

Die Eiweiße steif schlagen und dabei den Puderzucker nach und nach hinzufügen. Etwa 1/4 für die Baiser Hauben von der Masse abnehmen und zur Seite stellen. Mandeln und Gewürze mischen und unter das geschlagene Eiweiß heben. Die Form mit Backspray ( oder mit Butter) fetten und auf ein Backblech setzen.
In Sekundenschnelle hatte ich meinen Mandelteig fertig und die Baiser Masse bei Seite gestellt.

Es dauert wirklich nicht lange. Die Silikonmatte habe ich mit klarem Wasser und etwas Spüli gereinigt und mit Backspray eingesprüht. Hab ich vorher auch noch nie benutzt, aber vor ewigen Zeiten mal gekauft und nun kam es endlich mal zum Einsatz. Birkmann empfiehlt ja die Masse mit einem Spritzbeutel einzufüllen, ich habe es auch mit 2 Teelöffeln super geschafft. Kurz die Matte rütteln das der Teig sich setzen kann.
Die Matte hat vier Druckknöpfe mit Rechts/Links Kennzeichnung das man sich gar nicht versehen kann beim auflegen der Schablone. Das hat alles eine sehr gute Stabilität. Die Baiser Masse verteilt man mittig und verstreicht sie mit leichtem Druck über die Fläche. Vorsichtig die Schablone abziehen. Das geht sehr einfach und schnell.
 Jetzt soll die Masse eine Stunde ruhen damit die Baiser Hauben fest werden.
Dann im vorgeheiztem Backofen Ober/Unterhitze auf mittlerer Schiene 30 Minuten Backen.


– Dies sind Richtwerte-
Jeder kennt seinen Ofen am besten.
In der Form auskühlen lassen. Die Zimtsterne lassen sich mit leichtem Fingerdruck von unten ganz leicht aus der Form lösen.

Es gibt einen tollen Beitrag von Katharina die als Produktentwicklerin bei RVB Birkmann arbeitet.

Zimtsternchen Video



Mein Fazit 

Bei mir wird diese tolle Silikonbackform ganz oft zum Einsatz kommen. Die Zimtsterne schmecken übrigens fantastisch lecker und sind nicht nur zur Weihnachtszeit ein schönes Geschenk.


Lisbeth`s liebt Zimt

Das ganze Jahr

Sterne strahlen auch in einer lauen Sommernacht













Danke liebe Leser für`s Sterne gucken



 

 

Kategorien: Allgemein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Madeleines
Keks Stempel
Eine kleine Liebesbotschaft
Fluffiges Lies`chen

Ein Kommentar

  1. Die sehen ja total lecker aus!
    Auch deine Erklärung zur Form find ich klasse!
    Ich glaub das wär auch was für mich 🙂

    Küsschen
    Nani