Zitronentorte mit Macarons

Zitronentorte-mit-Macarons

Hallo, hier spricht der Sommer. Ein Törtchen kann kaum mehr gute Laune ausstrahlen, oder? Da sind sie ja, die kleinen Macarons;). Hatte ich euch doch versprochen, dass sie noch einen kleinen Auftritt haben werden. Ich finde sie machen ihren Job richtig gut und harmonieren  ganz toll mit dem Zitronen-Törtchen, oder? Das sonnige Kuchenglück hat übrigens zu einer Tortentransport Erkenntnis beigetragen. Ich habe ja immer ein mega ungutes Gefühl, wenn ich Torten transportieren möchte. Dabei ist es so einfach. Die Torte auf einem Teller oder Cakeboard ohne Tortenplatte in einen passenden Karton stellen. Diesen auf den Boden des Kofferraums platzieren und losfahren. Die Torte balanciert alles aus. Wir mussten sogar einmal volle Lotte abbremsen, selbst da hat sie weiter gestrahlt;). Meine Variante, die Torte auf dem Schoss zu halten, total stressig und unnütz. Da muss das Törtchen ja noch meine Bewegungen mit ausgleichen und man selber hat keine ruhige Minute. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass es keine wichtige Torte war. Sie war für Freunde und für uns. Glücklich am Ziel angekommen, haben wir den Tisch gedeckt, die Korken knallen lassen und uns das Zitronenglück gegönnt.

Zitronentorte-mit-Macarons_1

Der Tag hätte nicht perfekter sein können. Liebe Freunde, lustige Kinder, wunderbare Mitarbeiter und besonders nette Stammgäste durften probieren. Das Wetter war voll auf unserer Seite, der See blitzeblank und die Sonne glitzerte über das Wasser. Sechsundzwanzig Schwäne haben wir an diesem Sonntag gezählt. So wunderschön.

Bei Blumen habe ich es ja so gar nicht mit der Farbe gelb. Ich wundere mich immer noch ein bisschen über mich selbst, wie dieses gelbe Törtchen es geschafft hat, auf die Lisbeths zu kommen;). Es hat wohl alles seine Zeit, oder bin ich in der Gelbphase meines Lebens? Egal, Sonnenschein pur und lecker war sie, die Torte.

Zitronentorte mit Macarons

Das unwiderstehliche frische Lemon-Curd schmeckt doppelt so gut, wenn der Kuchen direkt aus dem Kühlschrank kommt. Ein zitroniges Sommerglück. Die Buttercreme ist ganz fein und passt wundervoll zum fluffigen Biskuit.

Zitronentorte mit Macarons

Wer sich die Mühe, Macarons zu backen, ersparen möchte, der darf gerne mit kleinen Buttercreme Tuffs dekorieren oder es einfach beim Curd belassen. Das ist völlig in Ordnung. Das sonnige Sommertörtchen ist für all diejenigen die auf gelb stehen, den Sommer lieben und gerne Kuchen essen. Also für euch alle;).

Den allerfeinsten und sonnigsten Sonntag.

♡ Lisbeths

Zitronentorte mit Macarons

 

 

Zitronentorte mit Macarons
 
Autor: 
Kategorie: backen, Torten, Patisserie, Macarons,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 180 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 6 Eier
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 15/16 er Springformen *
  • Für die Füllung:
  • 200 ml Sahne
  • Lemon Curd / Für ca. 2 kleine Gläser a 200ml
  • 4 Bio Zitronen
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 2 TL Speisestärke
  • 60 g weiche Butter
  • Swiss Meringue Buttercreme:
  • 300-350 g weiche Butter [je nach Konsistenz]
  • 180 g Zucker
  • 4 Eiweiß
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe: Gelb *
  • Für die Vollendung:
  • 100 g Lemon Curd
  • Macarons nach diesem Rezept
  • Tortenring *
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  3. Die Backformen mit Backpapier auslegen.
  4. Wenn man nicht mehrere Backformen derselben Größe hat, die Böden nacheinander backen.
  5. Die Eier trennen.
  6. Eiweiß mit Zucker und Salz steif schlagen.
  7. Eigelbe nacheinander hinzufügen und auf kleinster Stufe/Handmixer verrühren.
  8. Mehl, Backpulver und Vanille-Pudding-Pulver vermischen und über die Eicreme sieben.
  9. Vorsichtig verrühren bis sich alles miteinander verbunden hat.
  10. Für vier Böden ca. je 150 Gramm in jede Form füllen und für ca. 10-15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  11. Sollte Teig übrig bleiben, diesen auf alle Formen gleichmäßig verteilen.
  12. Wenn man nur eine Springform hat, die Böden nacheinander backen.
  13. Den Rand vorsichtig lösen und das Backpapier entfernen.
  14. Böden auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  15. Für das Lemon Curd:
  16. Zitronenschale abreiben.
  17. Zitronen entsaften.
  18. In einem Topf Saft, Zesten, Zucker, Eier und Stärke mit einem Schneebesen verrühren.
  19. Bei kleiner Hitze und ständigem Rühren, die Masse eindicken lassen.
  20. Es darf nicht kochen!
  21. Es sollte eine dickflüssige Konsistenz haben.
  22. Die fertige Creme mit Klarsichtfolie abdecken und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  23. Erst dann wird die sehr weiche Butter untergerührt.
  24. Das Lemon Curd in zwei 220 ml Gläser abfüllen, verschließen und in den Kühlschrank stellen.
  25. Bitte unbedingt innerhalb einer Woche verbrauchen.
  26. Für die Füllung:
  27. Sahne steifschlagen.
  28. Ca. 150 g Lemon Curd mit dem Handmixer cremig aufschlagen.
  29. Die geschlagene Sahne mit einem Teigschaber unterheben.
  30. Die Torte:
  31. Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte oder passenden Teller setzen.
  32. Den Boden mit etwas Lemoncurd bestreichen.
  33. Die Zitronen-Sahne-Creme darauf verteilen und einen zweiten Biskuit auflegen.
  34. Mit etwas Lemoncurd bestreichen und mit Zitronen-Sahne-Creme bestreichen.
  35. Diesen Vorgang mit allen Böden wiederholen.
  36. Zur Stabilität einen Tortenring um die Böden legen.
  37. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  38. Den Tortenring entfernen und die gesamte Torte mit der Zitronen-Sahne-Creme einstreichen.
  39. Mit einem Teigschaber Überschuss abziehen.
  40. Tortenring erneut um die Torte legen und für weitere 1,5 Stunden kühlen.
  41. Für die Buttercreme:
  42. Eine hitzebeständige Rührschüssel über ein Wasserbad setzen.
  43. Eiweiß und Zucker in die Schüssel geben und gut verrühren.
  44. Ein Zuckerthermometer in die Eiweißmasse setzen. (60-65 Grad)
  45. Man kann auch zwischendurch das Eiweiß zwischen den Fingern reiben.
  46. Spürt man noch Zuckerkristalle, muss weitergerührt werden.
  47. Bitte ständig rühren.
  48. Wer eine Küchenmaschine besitzt, lässt diese ab jetzt für sich arbeiten.
  49. Die Eiweißmasse in die Rührschüssel der Küchenmaschine umfüllen. [Schneebesen-Aufsatz]
  50. Für ca. 3-4 Minuten auf mittlerer Stufe schlagen, dann für weitere 10 Minuten auf höchster Stufe weiter schlagen, bis das Eiweiß schön steif ist.
  51. Schneebesen gegen Flach-Rührer austauschen.
  52. Nun fügt man in mehreren Schritten die weiche Butter hinzu.
  53. Der Eischnee wird zusammensacken und wie Rührei aussehen;).
  54. Keine Panik, lasst eure Küchenmaschine schön auf mittlerer Stufe weiter rühren.
  55. Sie fügt alles wieder zusammen und es wird eine schöne, fluffige und weiße Buttercreme entstehen.
  56. Jetzt die Lebensmittel-Farbe hinzufügen und gut verrühren.
  57. Die Torte aus dem Kühlschrank holen, Tortenring entfernen und komplett mit der Buttercreme einstreichen.
  58. Überschuss mit einem Teigspatel abziehen.
  59. Die Torte erneut in den Kühlschrank stellen.
  60. Man kann diesen Vorgang mehrfach wiederholen.
  61. Für die Vollendung:
  62. Das Lemoncurd auf die gut gekühlte Torte geben und mit einem Spatel zum Rand hin verstreichen.
  63. Es sollte langsam am Rand herunterlaufen.
  64. Sofort wieder in den Kühlschrank stellen und am besten über Nacht durchkühlen lassen.
  65. Kurz vor dem Servieren, die Macarons auf die Torte setzen.
  66. Evtl. mit etwas Buttercreme befestigen.
  67. Guten Appetit.
  68. Tipp: Man kann die Torte auch nur mit der Zitronenfüllung bestreichen.
  69. Wer sich traut, tränkt die Biskuitböden vor der Füllung mit Limoncello;). Das gibt dem Törtchen den vollendeten Kick.
  70. Alle mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate inks.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

 

 

Kategorien: Backen Patisserie Cookies Dessert Torten Macarons Süßes

Schlagwörter: ,

Das könnte dich auch noch interessieren:

Himbeer Pavlova {Rosa}♡
Neapolitanischer Marmorkuchen
Hochzeitstorte
Birnenkuchen-Glutenfrei

4 Kommentare

  1. Deine Zitronentorte mit Macarons sieht total lecker aus, fast zu schade zum Essen 🙂
    LG und ein schönes Wochenende
    Christina

    • Liebe Christina,

      Herzlichen Dank 💛 Optik hin oder her, aufessen ist gar nicht schwer;)

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

      Karin

  2. So ein putziges Törtchen – und dann noch mit Lemon Curd! Love it

    • Liebes Fräulein Cupcake,

      da freue ich mich sehr und wünsche einen schönen Sonntag,

      Karin