belgische waffeln

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Es ist Waffelzeit! Das sieht man an den unzähligen Rezepten die durch das World Wide Web duften. Auch ich komme nicht drumherum und liebe sie in allen Geschmacksrichtungen. Und natürlich am allerliebsten mit frischer Hefe. Die belgischen Waffeln mit Hagelzucker hauen einem die Mütze weg, so lecker sind die! Der Teig braucht so seine Gehzeit, aber es lohnt sich einfach darauf zu warten. Die sind, wenn denn welche übrig bleiben sollten, auch am nächsten Tag noch unwiderstehlich. Ohne Schokolade, aufgetoastet ein Gedicht. Die kann man den lieben Kleinen ganz wunderbar mit in die Brotbox packen. Danach schreiben die glatt ‘ne Eins. Das ist so;)
Während der Teig so vor sich hin geht, kann man sich ja überlegen wie man seine Waffeln gerne essen möchte. Ich hatte Lust auf Schokolade. Und das reichlich. Für die Kinder sollte man lieber keine Schoki nehmen. Verschmieren sie doch komplett ihr Schreibheft mit den klebrigen Fingern. Und wir wollen doch keine schlechten Noten.

belgische-Waffeln

Der Hagelzucker wird ganz zum Schluss unter den Teig geknetet und bekommt noch eine fünzehnminütige Pause bevor es endgültig losgeht. *Wolfgang von Waffel mein unermüdlicher Waffelheld ist mir wahrlich ein treuer Diener. Es ist ja schließlich bald Weihnachten und man hat ja so seine Wünsche. Klitzeklein ganz unten auf die Wunschliste schreiben;) Der hat es wirklich drauf. Zwei große Waffeln gleichzeitig kriegt der gebacken. Diese unterteilt man in acht kleine, die immer noch gut satt machen. Das Leckerste daran ist sicher die Schokolade, aber auch ganz doll der Hagelzucker. Der karamellisiert während des Backens und gibt den Waffeln einen besonderen Kick.

Belgische Waffeln

Wer gerne Butterwaffeln isst, der sollte sich mal dieses Rezept anschauen. Als meine Waffeln fertig waren, klingelte es an der Hautür und der UPS Mann brachte mir ein Päckchen. Der Waffelduft lies ihn direkt seine Kaffeepause nehmen;) Der Fahrer kennt mich schon und weiß, dass es immer etwas leckeres zum Naschen gibt. Es ist einfach super, wenn man so seine Leute hat, die auf Kuchen & Co stehen. Alles alleine aufessen würde gar nicht gehen. Ok, würde schon, aber das möchte ich überhaupt nicht. Ich teile und verschenke gerne. Und all diese Gespräche die dabei entstehen, Freundschaften die sich entwickeln, möchte ich nicht mehr missen. Im nächsten Leben werde ich Konditorin und eröffne (m)ein feines kleines Lisbeths Cafè.♡ Menschen mit Kuchen zu verführen, Menschen durch Leckereien zusammen zu bringen, Menschen mit Keksen und feinster Schokolade glücklich zu machen, dass wäre mein Traum. Aber, es ist ja wie es ist. Und das ist gut so! Es ist ein Hobby, ein wunderschönes Hobby und ich genieße jede Sekunde davon.

♡ Lisbeths

Belgische Waffeln mit Schokolade

 

Belgische Waffeln mit Schokolade
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kleingebäck
Zutaten
  • Für ca. 3 große und 12 kleine Waffeln
  • 150 ml Milch
  • 500 g Mehl,
  • 20 gr frische Hefe
  • 175 g Butter
  • 2 Tl Vanille - Paste
  • 40 g feinster Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Hagelzucker
  • Etwas Butter für das Waffeleisen
  • Für die Vollendung:
  • 200 g Zartbitterschokolade mindestens 70%Kakao z.B. von Vivani
Zubereitung
  1. Die Milch in einem Topf nur ganz kurz erwärmen.
  2. Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und mittig eine Vertiefung formen
  3. Die Hefe hineinkrümeln und mit der Milch übergießen.
  4. Abgedeckt ca. 20 Min. gehen lassen.
  5. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen und leicht abkühlen lassen.
  6. Vanille - und feinster Zucker, Eier, Butter und Salz zur Hefemischung geben und zu einem Teig verkneten.
  7. Abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten gehen lassen.
  8. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.
  9. Nun den Hagelzucker runter den Teig kneten.
  10. Für weitere 20 Minuten gehen lassen.
  11. Das Waffeleisen je nach Bedienungsanleitung vorheizen.
  12. Das Eisen Veto. mit etwas Butter bestreichen.
  13. Mit einem Esslöffel der einem Eisportionierer mittig eine kleine Kugel auf das Eisen setzen.
  14. Für ca. 3- 5 Minuten je nach Waffeleisen knusprig und goldbraun backen.
  15. Für die Vollendung:
  16. Die Schokolade über einem Wasserbad Schmelzen lassen.Die noch lauwarmen Waffeln in die Schokolade tunken und trocknen lassen.
  17. Tipp: Die Waffeln halten sich in Klarsichtfolie gewickelt sehr gut. Ohne Schokolade kann man sie am nächsten Tag auftoasten und genießen.
  18. Wer möchte, bestäubt mit Puderzucker und lässt die Schokolade einfach weg.

Belgische Waffeln
*Werbung

„Wer noch mehr Inspiration sucht, der klickt sich mal rüber zu Serious About Food!” 

MerkenMerken