Krügers-Dickstiel_4935

Krügers Dickstiel meine große Apfelliebe.♡Was für eine wunderschöne Geschichte dieser rote Verführer uns schon im letzten Jahr erzählt und geschrieben hat. Es ist fast zu schön um wahr zu sein. Wie alles begann, dürft ihr zu Erinnerung nochmal in diesem Beitrag nachlesen. Für mich ist heute ein ganz besonderer Tag. Denn dieser Apfel, hat mir vor einem Jahr eine wunderbare Freundin beschert und wir feiern somit unser einjähriges. Meine herzallerliebste Freundin

Mariola war und ist eine treue Leserin meiner Lisbeths und war sofort in diesen roten Apfel verliebt. Genau wie ich. Dieser Apfel hat nämlich etwas ganz Besonderes. Er ist von innen knallrot und bleibt es auch, selbst nach dem Backen. Sie hatte so lieb kommentiert und geschwärmt, dass ich kurzerhand einfach ein paar Äpfel in die Hauptstadt geschickt habe, um ihr eine Freude zu machen. Was sie daraus gezaubert hat, dürft ihr in ihrem traumhaften Beitrag von 2014 lesen. So haben wir Beide uns kennen und schätzen gelernt. Über einen roten Apfel. Es kamen unzählige Leserbriefe und Fragen über Fragen. Die ältere Generation fühlte sich an Kriegszeiten erinnert, wo genau dieser Apfel der einzige Trost war. Viele hatte Kindheitserinnerungen der lieben Oma zu berichten und zwei hatten sogar einen eigenen Baum im Garten! Und so stellte sich dann irgendwann heraus, dass der Herr Dickstiel gar kein Dickstiel ist. Diese Apfelsorte heißt nämlich:„ Redlove!” Was mindestens genauso schön klingt, wie der ursprünglich geglaubte Name.

Bratapfelkuchen

Ich liebe meinen Krügers Dickstiel mit all seinen Farben und Macken. Er lockt uns mit seinem rot hineinzubeißen und dann wird man ziemlich säuerlich zurückgewiesen. Er möchte nämlich sehr viel Aufmerksamkeit und genießt leckere Zutaten. Kommt er warm aus dem Ofen, ist jegliche Säure verschwunden und er schmeckt einfach nur göttlich. Madame Tam Tam und ich konnten es kaum abwarten, wann denn nun endlich dieser Apfel wieder reif sein würde. Und wieder saß der rote Kerl auf seinem Koffer und war auf dem Weg nach Berlin. Und sicher gelandet ist er auch, wie ich gehört habe. Wir haben unabhängig voneinander für euch Rezepte gezaubert und hoffen sie gefallen euch.

Bratapfelkuchen_5007

Mein Bratapfelkuchen aus Hefeteig gefällt dem Herrn Krüger sehr sehr gut. Gefüllt ist er mit einer süßen Dattelcreme. Das mag er besonders gerne. Und ich erst! Es ähnelt geschmacklich etwas einem Pfannkuchenteig sagt der Eine. Der Andere möchte sich selbst nach dem zweiten Stück noch nicht äußern und verlangt nach einem dritten. Möchte er doch eine ehrliche Meinung abgeben;) Dafür zeigen wir natürlich Verständnis.

Bratapfelkuchen_4947

So lecker. Dieser leicht klitschige Hefeteig. Dann dieser wunderhübsche Apfel. Es ist einfach eine sehr köstliche Angelegenheit und sollte unbedingt ausprobiert werden. Sicher schmeckt es mit einem Apfel – Kollegen vom Herrn Dickstiel genauso gut! Denn zu kaufen gibt es ihn leider so nicht. Er bleibt etwas ganz besonderes und beglückt mich einmal im Jahr mit seiner einzigartigen Farbpracht und seinem unvergleichlichem Geschmack.

Bratapfelkuchen

Ich denke ich habe genug geschwärmt und rot gesehen;) Nur eins noch, es ist so unglaublich toll, wie doch das Backen & Kochen Menschen zusammenbringt. Ich bin so dankbar dafür. Meine liebe Mariola, ich habe dir ja schon einmal gesagt, was für ein großes Glück ich hatte, dich in diesem unfassbar riesigen World Wide Web gefunden und getroffen zu haben. Danke für deine Freundschaft! Danke, dass du bist wie du bist. Du bereicherst mein Leben ungemein. Es hat einfach die Richtige getroffen. Krügers Dickstiel war auch für dich bestimmt. Du hast sofort die Kraft und Liebe die dieser Apfel versprüht, gespürt und bist mir dadurch noch mehr ans Herz gewachsen.♡

Bratapfelkuchen

Und so sieht er aus, der Baum an dem der rote Apfel wachsen und blühen darf. Er hat sogar einen traumhaften Blick aus dem Garten über einen See. Es geht ihm gut. Und ich hoffe, dass ich noch viele Jahre zum Pflücken kommen darf.
Euch Apfelliebhabern wünsche ich einen knallroten Sonntag und würde mich freuen wenn ihr irgendetwas zu berichten habt, über dieses hübsche Äpfel’chen. Lasst uns austauschen und es in die Welt hinaustragen. Das wäre schön. Danke, dass ihr alle da seid!

♡ Lisbeths

Bratapfelkuchen

 

Bratapfelkuchen mit einer Dattelfüllung - Krügers Dickstiel ♡
 
Autor: 
Kategorie: Backen, Kuchen, Dessert
Zutaten
  • Für den Hefeteig:
  • 40 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 125 ml Milch
  • 21 g frische Hefe
  • 7 - 9 sehr kleine Äpfel
  • Für die Füllung:
  • 6 - 8 Medjol Datteln
  • 2 El Mandelblättchen
  • 2 TL Dattelcreme z.B. von Sekem/Davert (Biomarkt)
  • Einige Butterflocken für den Teig.
Zubereitung
  1. Eine 24er Tarte Form buttern.
  2. Die Butter schmelzen lassen.
  3. Die Milch erwärmen.
  4. Hefe in der lauwarmen Milch auflösen lassen.
  5. Mehl, Zucker und Salz miteinander vermengen.
  6. Das Eigelb hinzufügen.
  7. Die flüssige Butter und die Hefemischung zu den trockenen Zutaten geben und mit den Knethaken eines Handmixers zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  8. Den Teig mit Klarsichtfolie abdecken und für ca. 45 Minuten ruhen lassen.
  9. Für die Äpfel:
  10. Am besten eignen sich saure feste Äpfel wie z.B. ein Boskop.
  11. Ich habe meinen geliebten Krügers Dickstiel bei lieben Freunden im Garten gepflückt und verarbeitet.
  12. Die Äpfel waschen.
  13. Den Stiel bitte dranlassen.
  14. Den Deckel abschneiden und beiseite legen.
  15. Das Kerngehäuse entfernen.
  16. Den Ofen auf Umluft 175 Grad vorheizen.
  17. Für die Füllung:
  18. Die Datteln entkernen und mit einer Gabel zerdrücken.
  19. Dattelcreme und Mandelblättchen hinzufügen und gut vermengen.
  20. Die Äpfel mit der Creme Befüllen und in eine Auflaufform setzen.
  21. Für ca. 10 - 12 Minuten je nach Größe vorbacken.
  22. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit etwas Überlange auf die Tarteform legen.
  23. Die Form gut auskleiden und Überreste abschneiden.
  24. Die vorgebackenen Äpfel vorsichtig mit einem Löffel auf den Teig verteilen und sanft eindrücken.
  25. Kleine Butterstückchen auf den Teig zwischen den Äpfeln verteilen.
  26. Im vorgeheiztem Ofen für weitere 20 Minuten backen.
  27. TIPP: Den Kuchen im noch warmen Zustand mit Butter bepinseln.
  28. Wer mag, Bestäubt mit Puderzucker.