Butter Zimt Waffeln

In Butter getränkte Muskatnuss Waffeln sind fast wie von alleine in einer Zucker & Zimt Mischung gelandet und haben sich nach Herzenslust gewälzt. Ich konnte sie kaum vom Teller bekommen, so happy waren sie. Da wussten sie auch noch nicht, dass sie gleich genüsslich verdrückt werden. Meine Nachbarskinder standen brav in der Schlange und haben ihre Kommentare abgegeben. Sätze wie: „Muss ich die langsam essen oder gibt es noch ne zweite?“ Oder: „Kann ich das bitte jetzt jeden Tag haben bis hin zu, kannst du nicht meine Mama sein war so ziemlich alles dabei was mich zum Lachen brachte.” Kinder lieben Waffeln. Erwachsene übrigens auch.

Butter-Zimt-Waffeln_4835

Mein wunderbarer Helfer *Wolfgang von Waffel kann gleichzeitig zwei sehr große Waffeln backen. Diese lassen sich in acht kleine Waffeln aufteilen. Perfekt für hungrige Kinderschnuten, die es nicht abwarten können reinzubeißen. Die Waffeln, sollten welche übrig bleiben (was schwer vorstellbar ist), kann man am nächsten Tag auf einem Toaster erwärmen. Dann karamellisiert der Zucker und man möchte unendlich versinken in dieses Gebäck. Versprochen! Mein ungeschlagener Favorit ist immer noch dieses Rezept. Da könnte ich mich reinlegen und alles um mich herum total vergessen. Liegt wahrscheinlich an der Hefe die diese Waffeln so unwiderstehlich machen. Ich verteile mal schnell feuchte Tücher für meine Süßschnuten vor der Tür und versuche noch eine Waffel abzubekommen;) Nicht so einfach bei der Knirpshorde. Ich wünsche euch einen fabelhaften Tag und verbleibe mit klebrigen Fingern.

♡ Lisbeths

Butterwaffeln_4788

 

Butter Zimt Waffeln
 
Autor: 
Diese Teigmenge reicht bei einem KitchenAid Waffeleisen für 4 große Waffeln.
Zutaten
  • 225 g Zucker
  • 4 Teelöffel Backpulver
  • 1 ½ TL Meersalz
  • ½ TL Muskatnuss
  • 2 Eier
  • 60 g Butter
  • 240 ml Milch
  • 360 g Mehl
  • Für die Vollendung:
  • Zimt und Zucker gemischt
  • 100 g Butter
Zubereitung
  1. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen.
  2. Das Waffeleisen vorheizen.
  3. Zucker, Backpulver, Meersalz und Muskatnuss in einer Schüssel vermischen.
  4. Eier, Milch und die zerlassene Butter hinzufügen und mit einem Handmixer verrühren.
  5. Das Mehl in drei Schritten hinzufügen und verrühren.
  6. Mit einer Kelle, mittig auf das Eisen den Teig geben und nach Geräteanleitung backen.
  7. Die fertigen Waffeln auf einem Gitter abkühlen lassen.
  8. Zwei tiefe Teller vorbereiten.
  9. Einen mit der restlichen geschmolzenen Butter befüllen und den anderen mit Zimt und Zucker.
  10. Die Waffeln auf einer Seite in die Butter tunken und anschließend in Zimt und Zucker wälzen.
  11. Guten Appetit.