Erdbeertarte Elisabeth
Author: Lisbeths
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 180 g kalte Butter
  • 90 g Puderzucker plus etwas mehr für die Deko
  • 1 Ei
  • 270 g Mehl
  • ½ Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Für die Creme:
  • 4 Eier
  • 3 El Zucker
  • 160 ml Sahne
  • 1 El Vanille Extrakt
  • Für den Belag:
  • 1 Schale Erdbeeren
  • 1 Tl Puderzucker
  • 1 El Erdbeermarmelade
  • Tarteform 28 cm Ø
Zubereitung
  1. Für dein Teig:
  2. Kalte Butter in Würfel schneiden und mit Zucker und dem Ei mit Knethaken verrühren.
  3. Wenn daraus eine glatte Masse geworden ist, das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz nach und nach untermischen.
  4. Am Ende mit den Händen glatt kneten.
  5. Eine Tarteform, am praktischsten ist eine mit Hebeboden, mit Backpapier auslegen.
  6. Dazu ein Backpapier zur Tüte falten und die Ecken einfach abschneiden, - so bekommt man eine runde Form.
  7. Den weichen Teig in die ausgekleidete Form geben, gleichmäßig verteilen und andrücken.
  8. Am Rand hochziehen und mit dem Messer glattdrückend.
  9. Den Teig in der Form für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  10. Besonders gut wird er, wenn er über Nacht steht, dann aber mit Klarsichtfolie abdecken, damit er nicht austrocknet.
  11. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  12. Den Teig in der Form überall mit einer Gabel einstechen.
  13. Ein weiteres Backpapier drauflegen und getrocknete Erbsen oder Bohnen hineingeben, dann bleibt der Teig schön flach und wölbt sich nicht.
  14. Für 20 Minuten backen, dann das Backpapier mit den Erbsen rausnehmen.
  15. Nochmals weitere 10 - 12 Minuten backen, bis der Teig eine gelbe Farbe annimmt.
  16. Für die Creme:
  17. Die Eier in einem hohen Gefäß leicht vermengen, dann Zucker, Sahne und Vanille dazugeben.
  18. Nicht zu schaumig schlagen, da die Creme sonst beim backen Blasen wirft.
  19. Die Ofentemperatur auf 150 Grad reduzieren.
  20. Kuchenform rausnehmen und die Creme eingießen.
  21. Wieder und en Ofen geben und 25 - 30 Minuten Minuten stocken lassen.
  22. Vorsichtig mit den Fingern fühlen, ob die Masse in der Mitte schon fest ist.
  23. Wenn ja, rausholen und 1 Stunde abkühlen lassen.
  24. Danach die Karte aus der Form nehmen und mit Erdbeeren belegen, mit etwas Puderzucker bestreuen.
  25. Falls der Kuchen nicht sofort gegessen werden soll, die Erdbeeren dünn mit Erdbeermarmelade bepinseln, dann sehen sie länger frisch aus.
  26. Tipp:
  27. Das Rezept lässt sich leicht variieren, etwa indem man statt Erdbeeren Himbeeren oder Blaubeeren nimmt, oder die Vanille durch Lavendel und die Erdbeeren durch Trauben ersetzt, die dann allerdings mit der Creme im Ofen gebacken werden.
Recipe by Lisbeths at https://www.lisbeths.de/erdbeertarte-elisabeth/