Kürbis Brötchen
Author: Lisbeths
Rezept leicht abgewandelt von Lauren Caris Cooks
Zutaten
  • Für den Teig:
  • Für 8 Brötchen
  • 220 g Kürbispüree [hier habe ich meinen eingelegten Kürbis von der Saison 2016 verwendet]
  • 10 g frische Hefe
  • 1 El Ahornsirup
  • 1 Tl Meersalz
  • 450 g Mehl
  • 50 g Kürbiskerne
  • 1 Eigelb
  • Küchengarn
  • Für die Vollendung:
  • Pekannüsse, Walnüsse oder Kürbiskerne
  • Für die Ingwer Butter:
  • 125 g Butter
  • Kleine Knolle frischer Ingwer / den Geschmack bestimmt jeder selber.
  • Meersalz
  • Olivenöl
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Eingelegten Kürbis abwiegen, abtropfen lassen und pürieren.
  3. Hefe in lauwarmen Wasser mit dem Ahornsirup auflösen und verquirlen.
  4. Die Hefemischung zu dem Kürbispüree geben und vermengen.
  5. Mehl mit dem Meersalz vermengen und in eine Rührschüssel geben.
  6. Kürbispüree zum Mehl geben und auf mittlerer Stufe für mindestens 5 Minuten kneten.
  7. Den Teig aus der Schüssel nehmen und mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  8. Kürbiskerne unterkneten.
  9. Etwas Oliven - oder Rapsöl in der Rührschüssel verteilen und den Teig in die Schüssel geben.
  10. Mit Klarsichtfolie abdecken und für 30 Minuten ruhen lassen.
  11. Den Backofen auf Umluft 170 Grad vorheizen.
  12. Den Teig erneut auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten.
  13. In zwei Hälften teilen und jede Hälfte zu einer Rolle formen.
  14. Jede Rolle in 4 gleich große Teigstücke schneiden und zu Kugeln formen.
  15. Nun schneidet euch je 45-50 cm vom Küchengarn ab und legt es oben auf einen Teigling.
  16. Das Garn sollte nur ganz minimal in den Teig schneiden.
  17. Wie ein kleines Päckchen wird nun das Brötchen geschnürt.
  18. Schaut euch das bei Lauren an, sie hat eine ganz tolle Anleitung für euch.
  19. Das Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und die Brötchen damit besteichen.
  20. Die Kürbisbrötchen je nach Größe für ca. 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.
  21. Für die Vollendung:
  22. Mittig eine Pekannuss, Walnuss oder einen Kürbiskern als Stielersatz in den Teig drücken.
  23. Tipp: Wer die Brötchen gerne etwas gelber hätte, bereitet einen frischen Kürbis im Ofen zu oder kocht ihn mit wenig Salzwasser gar.
  24. Man kann die Brötchen auch ohne Küchengarn zaubern. Einfach mit einer Küchenschere oder einem Messer den Teig vorsichtig bis zur Mitte kurz einschneiden.
  25. Mit dem Stiel eines Holzlöffels mittig eine kleine Mulde eindrücken für den Stielersatz.
  26. Für die Ingwer Butter:
  27. Je nach Geschmack ein Stück Ingwer in hauchdünne Scheiben schneiden.
  28. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Ingwer-Scheiben darin vorsichtig anrösten.
  29. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  30. Etwas frischen Ingwer reiben.
  31. Die Butter mit einem Pürierstab oder in einem Blender mixen.
  32. Den frisch gepressten Ingwer dazugeben und mit Meersalz und etwas Pfeffer würzen.
  33. Die gerösteten Ingwer-Scheiben vorsichtig unter die Butter geben und in kleine Gläser abfüllen.
  34. Hält sich im Kühlschrank mindestens eine Woche.
  35. Tipp: Wenn man den Ingwer stückweise durch eine Knoblauchpresse drückt, dann bleiben die Fasern draußen.
  36. Für die vegane Variante die Kürbisbrötchen nicht mit Eigelb bestreichen.
  37. Die Ingwerbutter ist nicht vegan.
Recipe by Lisbeths at https://www.lisbeths.de/kuerbis-broetchen/