Donauwellen Torte (leicht beschwipst)
Author: Lisbeths
Zutaten
  • Vanille - Pudding:
  • 400 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 50 g feinster Zucker
  • 2 schwach gehäufte El Speisestärke
  • Mark von zwei Vanilleschoten
  • Für die Böden:
  • 1 Glas 750 ml Sauerkirschen
  • Zwei gut gefüllte Gläschen Brandy für die Kirschen.
  • 350 g weiche Butter
  • 225 g feinster Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g gesiebtes Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • Vanillepudding - Menge wie oben beschrieben
  • 350 g Zartbitterschokolade (mindestens 70%)
  • Tipp: Übrig gebliebenes Eiweiß lässt sich wunderbar einfrieren!
Zubereitung
  1. Vanille - Pudding:
  2. Eigelbe, Zucker und Speisestärke mit 100 ml Milch verrühren.
  3. Das Mark der Vanille und die Schote mit der Milch aufkochen lassen.
  4. Nicht überkochen lassen.
  5. Die Schote herausnehmen.
  6. Ganz langsam die Eiermischung einrühren.
  7. Solang köcheln und rühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  8. Abkühlen lassen.
  9. Für die Böden:
  10. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  11. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, mit dem Brandy übergießen und für eine gute Stunde ziehen lassen.
  12. Eine Springform (16 cm) buttern und bemehlen.
  13. Den fertigen Teig auf drei Formen verteilen. Wer drei Formen besitzt, kann gleichzeitig backen. Ansonsten die Schritte wiederholen. 250 g von der Butter, 225 g feinster Zucker und Salz schaumig aufschlagen.
  14. Nacheinander die Eier unterrühren.
  15. Mehl und Backpulver mischen und unter die Creme heben.
  16. Den Teig auf zwei Rührschüsseln verteilen. 50 g der Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und mit dem Kakao unter die Hälfte des Teiges rühren.
  17. Im Originalrezept wird 2 - fach gebacken. Ich möchte aber eine hohe Welle;}
  18. Den hellen Teig auf drei Springformen verteilen.
  19. Dann den Schokoladenteig auf den hellen Teig verteilen.
  20. Die Kirschen auf die Böden verteilen und bis fast ganz nach unten in den Teig drücken.
  21. Die Küchlein für ca. 30 - 40 Minuten unter Beobachtung backen.
  22. Die Formen aus dem Ofen holen und gut auskühlen lassen.
  23. Für die Buttercreme:
  24. Von der weichen Butter 100 g mit dem Vanillepudding verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
  25. Von der Schokolade 75 g im Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen.
  26. Die Vollendung:
  27. Jetzt werden die Schritte wiederholt. Creme und Schokolade gleichmäßig verteilen.
  28. Den ersten Boden in einen passenden Tortenring legen und mit der Buttercreme bestreichen.
  29. Die geschmolzene Schokolade auf die Buttercreme verteilen und auskühlen lassen!
  30. Das dauert im Kühlschrank nur wenige Minuten.
  31. Die nächste Schicht Buttercreme auf die abgekühlte Schokoladenschicht geben und den zweiten Boden auflegen. (Mit der glatten Seite nach oben).
  32. Eine Schicht Buttercreme auf den zweiten Boden verstreichen und die restliche Schokolade darauf verteilen.
  33. Auskühlen lassen!
  34. Die restliche Buttercreme auf die Schokoladenschicht geben und den dritten Boden mit der glatten Seite nach oben auflegen.
  35. Etwas andrücken.
  36. Die Torte mit der Ganache komplett einstreichen.
  37. Mit einem Spatel oder Messer die überschüssige Creme abziehen.
  38. Das muss nicht perfekt aussehen, hauptsache die Unebenheiten werden etwas ausgeglichen.
  39. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  40. Am nächsten Tag die restliche Schokolade schmelzen.
  41. Das Törtchen aus dem Ring lösen und komplett mit der Schokolade überziehen.
  42. Langsam die flüssige Schokolade über die Torte gießen und seitlich mit einem Spatel verteilen. Auskühlen lassen und zu einem kleinen Donauwellenfest einladen.
Recipe by Lisbeths at https://www.lisbeths.de/donauwellen-torte-leicht-beschwipst/