Der wohl cremigste Cheesecake aller Zeiten
Author: Lisbeths
Zutaten
  • Für den Boden
  • 1 Packung Vollkorn Butterkekse
  • 70 - 100 g geschmolzene Butter
  • 1½ El Muscovado Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • Für die Füllung
  • 600 g Frischkäse
  • 135 g feinster Zucker
  • 1 Prise Salz 2 Tl Vanilla Extrakt
  • 3 Eier Gr.M
  • 90 ml saure Sahne
  • 100 ml Schlagsahne.
  • Für das Frucht Topping
  • Ca. 300 g Himbeeren TK
  • 60 g feinster Zucker
  • 30 ml Wasser
  • 2 El flüssiger Honig
  • 1Tl Vanilla Extrakt
  • Für die Vollendung
  • 150 g Creme Fraiche
  • 70 g Exquisa Frischkäse
  • 25 g Puderzucker
  • 2 Tl Vanillezucker.
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Man benötigt eine große Auflaufform oder eine hohe Ofenfeste Pfanne und reichlich Alufolie. Man sollte sich ganz in Ruhe eine passende Springform vorbereiten. Wer keine 18er Form hat, der verdoppelt einfach das Rezept und nutzt eine 28er Springform. Man sollte die Form ganz vorsichtig mit Alufolie, wasserdicht verkleiden. Unbedingt aufpassen das man keine Löcher in die Folie bekommt, damit kein Wasser in die Form läuft. Diese Methode wird gerne genommen, damit die Käsekuchendecke nicht reißt. Mehrfach die Alufolie um die Form wickeln und darauf achten das sie gut umschlossen ist. Ein bisschen Krimi ist das schon. Klappt aber;)
  2. Für den Boden: Die Vollkornkekse in einem Blender fein schreddern. Kleine Keksstücke sind erwünscht. Den Muscovadozucker unterrühren und mit der flüssigen Butter vermengen. Die Keksmasse sollte eine gute streichfähige Konsistenz haben. Es kommt nicht auf ein Gramm Butter an. Die Butterkekse auf den Boden der Form geben und mit einem Spatel verstreichen und gut andrücken. Die Oberfläche sollte schön glatt sein. Eine gute Prise Meersalz auf dem Boden verteilen. Das gibt einen chrunchy extra Kick. Für 10 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Temperatur auf 160 Grad reduzieren.
  3. Für die Füllung: DenFrischkäse in einer Küchenmaschine für einige Minuten aufschlagen. Das klappt sicher auch mit einem Handrührgerät. Eine Küchenmaschine hilft einfach, wenn man Zutaten hinzufügen und lange rühren muss. Den Zucker hinzufügen und für ca. 2 Minuten weiterschlagen. Salz und Vanilla Extrakt hinzufügen und gut vermengen. Jedes Ei bitte separat dazugeben und für je eine Minute weiterführen. Erst dann kommt die saure Sahne hinzu. Solange weiterführen bis sie sich verbunden hat. Das Gleiche nun mit der Schlagsahne.
  4. Die Käsecreme auf den Keksboden in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen. In eine hohe Auflaufform setzen, auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und ca. 2 Liter Wasser in die Auflaufform gießen. „Ein kleines Gebet in Richtung Käsekuchen im Wasserbad“ schicken und für 90 Minuten bei 160 Grad Umluft backen. Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass der Kuchen eine weitere Stunde bei leicht geöffneter Ofentür komplett auskühlen sollte. Erst dann holt man sich das Prachtstück aus dem Ofen, deckt ihn vorsichtig mit Klarsichtfolie ab und stellt ihn für mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank. Samstags vorbereitet und Sonntags genießen lautet die Devise.
  5. Man kann dann ganz entspannt am Sonntagvormittag das Topping zubereiten und den Cheesecake vollenden. Und es muss auch nicht immer alles perfekt aussehen. Es ist ein Kuchen, und er soll lecker schmecken!
  6. Für das Topping: Die Himbeeren auftauen lassen und in einem Topf mit dem Zucker, Wasser und dem flüssigen Honig langsam zum köcheln bringen. Die Himbeeren dann durch ein Sieb passieren und wer möchte, rührt ein wenig Speisestärke unter. Stärke immer zuerst in kaltem Wasser anrühren! Kurz aufkochen lassen und mit dem Vanilla Extrakt abschmecken.
  7. Für die Vollendung: Creme Fraiche, Frischkäse mit Puder - und Vanillezucker zu einer glatten Creme verrühren. Mit einem Messer den Rand von der Form lösen. Die Springform öffnen und den Cheesecake auf eine Tortenplatte oder einen Teller setzen. Die Creme auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Mit etwas Himbeersoße servieren und einfach nur genießen.
Recipe by Lisbeths at https://www.lisbeths.de/der-wohl-cremigste-cheesecake-aller-zeiten/