Anouk Motivtörtchen

Wenn man verträumt durchs Einkaufscenter läuft und dann ganz plötzlich der Blumenhändler des Vertrauens hinter einem her rennt und einem auf die zarte Schulter klopft, Gott ich dachte ich habe Blumen bestellt und sie vergessen abzuholen oder schlimmer noch, er will mir sagen, dass sein Lädchen schließt. Lisbeths, denk positiv. Das Glas ist immer halbvoll und die Blumen brauchen dich jetzt! Und so wurde dann auch alles gut. Smalltalk in der Einkaufspassage. Der Blumenmann: „ Sag mal, bist du nicht die, die Törtchen macht?“ Herrlich oder! Ich sag: „Ich glaube ich kann das ganz gut, womit kann ich dienen?“ Der Blumenmann, wie Männer nun mal bei solchen Themen sind, zappelte ähnlich wie ein Hampelmann, ruderte mit den Armen und dann kam die zuckersüße Bitte. Seine zauberhafte Tochter hätte ihren 1. Geburtstag und er möchte so gerne eine hübsche Torte für sie. Schon mal in die Augen eines glücklichen und stolzen Vaters gesehen? Was soll man da trotz Zeitmangel machen. Nein sagen kann ich auch ganz schlecht. Und irgendwie geht dann auch immer mein Torte – Gen mit mir durch und die Ideen sprudeln nur so. Ok, ok, ich mache deiner Kleinen ein Törtchen. Und der darauf folgende Blick – unbezahlbar! Und ich darf endlich mal wieder ein Fondant Träumchen zaubern. Und es ist ein Mädchen. Juchuuuuuu – es wird rosa♡

Anouk Motivtörtchen

„Inspiriert von der wunderbaren Naomi”

Ich habe es wirklich nicht so mit dem modellieren, wollte aber unbedingt ein Püppchen samt Teddy als Caketopper. Da blieb mir nix anderes übrig als einen Nachmittag in Pastell zu schwelgen und kleine Figürchen zu basteln. Ich sage nur: „ Die Frisur!!!“ Ich liebe sie. Mit Zeit & Geduld {davon habe ich wenig;} nahm das Törtchen langsam Gestalt an. Der Kuchen sollte ein heller Boden mit einer Füllung aus Orangenmarmelade und einer Ganache aus weißer Schokolade sein, ummantelt von einer hauchdünnen Schokoladenschicht. Dann mal los.

Anouk_5417-1

Rezept für einen Rührkuchen: 6 glückliche Eier| 250 g gesiebter Puderzucker|2 Päckchen Vanillezucker| 1/8 l Pflanzenöl| 1/4 l Orangensaft| 250 g Mehl| 1 Päckchen Backpulver| 2 Teelöffel Vanilla Extrakt| 1 kleines Fläschchen Mandelaroma.

In einer Küchenmaschine die Eier mit dem Puder – und Vanillezucker schaumig aufschlagen bis die Masse weißlich wird. Das Öl und den Orangensaft hinzufügen und vermengen. Das Backpulver – Mehlgemisch über die Creme sieben und nur kurz verrühren. Hier ist es wichtig, dass nicht zu lange gerührt wird!

Den Ofen zeitig auf Umluft 165 Grad vorheizen. Eine 18 er Springform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Der Kuchen kommt schön hoch! Perfekt für ein kleines Törtchen. Für ca. 50 – 60 Minuten backen und die Stäbchenprobe nicht vergessen!

Für die Füllung habe ich eine hausgemachte Orangenmarmelade {ca.250g} und eine Buttercreme Ganache aus weißer Schokolade verwendet. Eingestrichen ist die Torte mit einer Ganache aus Zartbitterschokolade und Sahne.

Füllung: 200 g weiße Schokolade| 50 ml Sahne | 125 g weiche sehr Butter.

Die Sahne kurz aufkochen und die gehackte Schokolade zufügen. Einige Minuten warten und zu einer homogenen Creme verrühren. Die sehr weiche Butter kurz mit dem Handmixer aufschlagen und zu der Schokolade geben. Kurz verrühren und etwas abkühlen lassen. Sie sollte eine streichfähige Konsistenz haben.

Ganache: 200 g feinste Zartbitter Schokolade von Vivani| 200 ml Sahne.

Die Sahne kurz aufkochen lassen und die kleingehackte Schokolade dazugeben. Für einige Minuten stehen lassen. Gut verrühren und erkalten lassen. Bei Zimmertemperatur bleibt sie schön streichfähig.

Anouk Motivtörtchen

Den Kuchen 2 x teilen {ergibt 3 Schichten} und die Böden mit etwas Mandelaroma beträufeln. Den untersten Boden mit der Orangenmarmelade satt bestreichen und den zweiten Boden auflegen. Diesen mit der weißen Ganache befüllen und den letzten Boden aufsetzen. Die komplette Torte mit der restlichen Orangenmarmelade bestreichen und für einige Stunden in den Kühlschrank damit. Nach der Kühlzeit das Törtchen komplett mit der Zartbitter Ganache einstreichen. Wie man das macht, zeigt euch wie immer die wunderbare Theresa von Crazy Sweets. Besser geht’s nicht! Nach diesen Schritten kann die Torte mit Fondant eingedeckt werden. Das gehört nicht wirklich zu meinen Lieblingsaufgaben, aber wat mutt dat mutt. Ich verliere mich immer in den Verzierungen. Das mag ich total gerne. Dekorieren und verzieren. Die Bordüre habe ich mit Magic Decor gemacht. Hier findet ihr eine Beispiel Schablone.

Anouk Motivtörtchen

Im nächsten Leben werde ich dann staatlich geprüfte Patidekoratöse und lebe zwischen Zuckerblumen und Schokolade. Aber irgendwie tu ich das ja jetzt schon;} Die Eltern haben glücklich gestrahlt beim Abholen der Torte und für das Geburtstagskind hatte ich noch den Namen gebacken, verziert und hübsch verpackt. Natürlich gleich zweimal, damit die Oma auch etwas davon hat;) Die Kekse kann man toll aufbewahren und man hat eine schöne Erinnerung an den 1. Geburtstag seines Kindes. Ich wünsche euch den schönsten Sonntag den man so haben kann und bin dann erstmal auf Zuckerentzug;}

♡ Lisbeths

Anouk Motivtörtchen

Und weil es so süß ist, ein kleines Foto zum Schluß;} Bin ja so verknallert in diese Frisur!!

Anouk_5417-1

 *Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate – Links