Na gibts denn sowas! Habe ich doch tatsächlich noch keinen Mamorkuchen auf dem Blog. Das ändern wir mal flott und hübschen ihn direkt mal ein bisschen auf. So ein Klassiker darf natürlich auf dem Blog nicht fehlen und einfacher geht irgendwie auch nicht. Ok, die Butterblümchen benötigen etwas Zeit und Geduld, aber das muss man ja nicht unbedingt machen. Eine ordentliche Puderzuckerschicht reicht auch völlig aus um diesen leckeren Kuchen zu genießen. Die Form ist ja eh ein wunderschöner Hingucker und sie verhilft dem Mamorkuchen zu einem noch edleren Auftritt. Kuchen wollen gefeiert werden. Das ist wie eine kleine Modenschau in Paris, die Kleider wollen getragen und der Kuchen möchte gegessen werden. Vielleicht ein Grund, warum die Kleider irgendwann nicht mehr so gut passen.

Kleiner Scherz am Kuchenrande. Ein Stück in Ehren, darf uns keiner verwehren. Wenn man in Maßen genießt, tut es dem Körper und der Seele gut. Hat mir der Mamor-Guglhupf genauso versprochen, gerade eben, kurz bevor ich ihn vernascht  habe.

Mamor Guglhupf

Mein Geselle sieht trockener aus als er eigentlich ist. Das liegt daran, dass ich ihn wegen der Butterblümchen in den Kühlschrank gestellt hatte. Kompromisse müssen sein, is so. Würde ich beim nächsten Mal aber anders machen. Erst backen, dann verzieren und sofort vernaschen. Neuer Plan, neues Glück. Dieser Mamorkuchen schmeckt wirklich lecker und hat ganz besonders „Oma Gise“ entzückt. Sie ist die Omi von einer meiner kleinen Nachbarinnen. Wir telefonierten gerade miteinander und dabei kam heraus, dass sie eh gleich bei mir um die Ecke wäre. Ich bot an, meinen Mamorkuchen zum Tee mitzubringen und so verabredeten wir uns.

Sie öffnet die Haustür und sagte wortwörtlich: „Da erzählt sie, sie hätte einen normalen Mamorkuchen gebacken, und kommt dann mit so einer Schönheit zum Tee.”  Und dabei dachte ich mir nur: „Die Buttercreme bindet alle Krümel.”

Mamor Guglhupf

Man freut sich natürlich sehr über so ein liebes Kompliment. Ich liebe es einfach meine Kuchen zu verzieren und gerade dem Mamor-Guglhupf steht doch ein neues Kleid ganz gut, finde ich. Übrigens voll süß, so als Alternative zu einer Hochzeitstorte. Man könnte ja eine leckere Frischkäsefüllung statt Schokolade hineinbacken oder einfach mit frischer Zitrone verfeinern. Da gibt es unzählige Möglichkeiten und eins ist klar, optisch verliebt man sich sofort in diesen Guglhupf, oder?

Einen blumigen Frühlingsgruß und feinen Sonntag.

♡ Lisbeths

Mamor Guglhupf

 

 

Frühlings Gugelhupf mit Butterblümchen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Gugl,
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 300 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 2 cl Amaretto-Likör / Beispiel*
  • 1 Prise Meersalz / Beispiel*
  • 5 Eier
  • 375 g Dinkelmehl
  • 4 TL Backpulver
  • 3-4 EL Milch
  • Für die Schokoschicht
  • 20 g Backkakao
  • 20 g Zucker
  • 2 - 3 EL Milch
  • Für die Vollendung:
  • Puderzucker
  • Oder Swiss Meringue Buttercreme nach diesem Rezept, nur ohne Alkohol zubereiten.
  • Guglhupfform / Beispiel*
  • Blumen Tüllen / Beispiel*
Zubereitung
  1. Ofen vorheizen auf Ober-/Unterhitze: 180°C / Heißluft: 160°C
  2. Eine passende 24er Guglhupfform fetten und mehlen.
  3. Für den Teig:
  4. Butter in einer Rührschüssel cremig rühren.
  5. Zucker, Vanillezucker und Meersalz mischen und unter Rühren hinzufügen.
  6. Amaretto hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  7. Die Eier nacheinander zum Teig geben und jedes Ei bitte für ca. eine ½ Minute verrühren.
  8. Dann wird der Teig schön locker.
  9. Dinkelmehl hinzufügen und unterheben.
  10. Dann ⅔ des Teiges in die Form füllen.
  11. Für die Mamorrierung:
  12. Kakao, Zucker und Milch verquirlen und unter den restlichen Teig rühren.
  13. Den Schokoladen-Teig auf dem hellen Teig verteilen.
  14. Man kann nun ein paar Mal mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen oder nutzt ein Holzstäbchen.
  15. Den Kuchen im unteren Drittel für 60 Minuten backen.
  16. Den Gugl aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen.
  17. Dann erst auf ein Gitter stürzen und komplett auskühlen lassen.
  18. Für die Vollendung:
  19. Ordentlich mit Puderzucker bestäuben oder mit kleinen Buttercreme Blümchen verzieren.
  20. Tipp: Buttercreme lässt sich super einfrieren.
  21. Der Teig lässt sich wunderbar mit Zitrone oder Orangensaft verfeinern.
  22. Die mit einem * gekennzeichneten Produkte sind Beispiele und Amazon-Partnerlinks. Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Für euch entsteht keinerlei Mehrkostenaufwand. Ihr unterstützt mich dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog, dafür bedanke ich mich!