Gedeckter Apfelkuchen

Freunde mit Obstgärten zu haben ist eine feine Sache! Besonders dann, wenn man auf so alte Sorten trifft, wie mein kleiner knallroter Apfel der „Krügers Dickstiel“. Verführt er doch sofort zum Reinbeißen, betrügt einen aber mit einem mächtig sauren Charakter. Oller Appel;) Ist ja meistens so, das die schönsten Dinge irgendetwas an sich haben, was dann doch nicht so perfekt ist. Schneidet man diesen Apfel in zwei Hälften wird man von purer Schönheit geblendet. Ich habe noch nie einen Apfel gesehen, der innen so rot war. Wie kann der so sauer sein! Schneewittchen wäre auch auf diesen Apfel reingefallen! Ich durfte pflücken soviel ich wollte und hatte einen Plan, wie ich diesem sauren Burschen zu etwas mehr Süße verhelfen könnte.

Gedeckter Apfelkuchen

Ich habe den Kürgers Dickstiel gewaschen, nicht geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Was für eine Farbpracht. Jetzt musste nur noch ein Rezept her. Simpel sollte es sein, denn der Apfel braucht nicht viel. Der wirkt für sich ganz alleine. Also nicht zu viele Zutaten, die den Geschmack zu sehr beeinflussen. Mein gedeckter Apfelkuchen kommt mit folgenden Zutaten aus.

Für eine 26 er Springform| Mürbeteig: 100 g Zucker| 200 g gewürfelte kalte Butter| 300 g gesiebtes Mehl| 1 glückliches Ei| Prise Salz.

Per Hand die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und in Klarsichtfolie eingewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Die Springform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.

Für die Füllung: 750 g  kleingewürfelte Äpfel| 50 g heller Muscovado Zucker| 50 g gehobelte Mandeln| 50 g Rosinen| 1/2 Tl Zimt| 6 Löffelbiskuits.

Diesen Apfel bitte nicht schälen. Bei anderen Sorten kann jeder für sich entscheiden. Er schmeckt gebacken einfach zu lecker;) Entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit den Rosinen, Mandeln und dem Muscovado Zucker vermengen und kurz ziehen lassen. Ungefähr 2/3 des Mürbeteiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen. Diesen dann passend in die Springform geben und ca. 3 cm zum Rand hochziehen. Den Teigboden mit zerkrümelten Löffelbiskuits bestreuen und die Apfelfüllung in die Springform geben. Nun den restlichen Teig ausrollen und eine Decke über den Kuchen legen. Sollte etwas Mürbeteig übrig bleiben, einfach mit einem Keksausstecher ein Herz ausstechen und auf dem Kuchen dekorieren. Die Kanten gut andrücken. Mehrfach mit einer Gabel einstechen und für ca. 40 Minuten backen. Jeder Ofen hat so seine Temperatur. Er sollte knusprig und goldbraun aussehen. Zwischenzeitlich aus ca. 100 g Puderzucker und frischem Zitronensaft eine Glasur anrühren. Sie sollte nicht zu flüssig sein. Sobald der Kuchen aus dem Ofen kommt den Zuckerguss auf den heißen Kuchen pinseln und auskühlen lassen.

Gedeckter Apfelkuchen

Gebacken schmeckt der Krügers Dickstiel einfach göttlich und macht alles wieder gut mit einem wundervollen Aroma und festem Biss. Zu der Sorte konnte man mir nicht viel sagen. Ich habe aber Tante Google gefragt und die sagt: Es gibt ihn SO nicht! Zumindest nicht mit diesem knalligen roten Fruchtfleisch. Also, wenn es unter euch einen Apfelspezialisten gibt, dann sind die Besitzer des Baumes und ich natürlich auch, sehr dankbar für neue Informationen. Die Eigentümer haben diesen Apfel vor Jahren auf einer Gartenausstellung bestimmen lassen und es wurde mehrfach erklärt: Das ist ein Krügers Dickstiel. Ich mag diesen Namen sehr und den seltenen Apfel noch mehr. Wer weiß was die Natur da wieder hervorgebracht hat oder vielleicht gibt es tatsächlich einen Herrn Krüger, der heimlich in seine Nachbarin Frau Dickstiel verliebt war. Vielleicht pflanzte dieser an der Grenze einen Apfelbaum, damit seine große Liebe auch davon kosten konnte. Vielleicht war sie eine gute Bäckerin und bedankte sich jährlich mit einem Apfelkuchen. Vielleicht sind sie sich näher gekommen und haben sich verliebt. Vielleicht haben sie geheiratet in ihrem Garten unter dem Apfelbaum. Vielleicht hat diese Liebe den Apfel rot werden lassen. Für mich wäre das eine wunderschöne Erklärung, wie dieser Apfel zu seinem Namen kam. Ich bin auf jeden Fall mehr als glücklich, das ich durch einen Zufall in diesen Garten gestolpert bin, und mich sofort in Krügers Dickstiel verliebt habe. Herzlichen Dank liebe Andrea ♡ lieber Stefan für dieses kleine Wunder. Allen Apfelkuchen Liebhabern da draußen wünsche ich einen verliebten Sonntag.

♡ Lisbeths

Nachtrag vom 19.09.2014  Der Apfel ist gefunden und heißt Redlove♡  Das wird meinem Krügers Dickstiel sicherlich gefallen, handelt es sich doch um die Liebe. Da lag ich mit meiner Geschichte ja gar nicht so weit entfernt;) Viel Freude beim Bäumchen pflanzen!

Gedeckter Apfelkuchen