Churros_img_8487

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Winter is coming. Langsam geht es los und ich mache mir Gedanken über den Adventskalender, Geschenke für die Familie, Geschenke für Freunde, Geschenke für mich;) So ein paar kleine Dinge habe ich mir dann doch schon mal gegönnt und bastel in meiner Küche an verschiedenen Ideen.

Endlich habe ich eine Fondantmatte. Man mag es kaum glauben, aber ich habe ja den Fondant immer nur mit Bäckerstärke auf meiner Arbeitsplatte ausgerollt und ausgestochen. Das geht natürlich, aber jetzt läuft es rund, mit meiner pinken Matte. Und dann wollten unbedingt noch ein paar unverzichtbare Dinge mehr zu mir nach Hause;). Diese tollen Ausstecher sind so super klein und eignen sich hervorragend für kleine Wünsche auf Törtchen, Cupcakes & Co. Die kleinen Buchstaben, Sternchen und Blümchen können direkt liegenbleiben und in Ruhe trocknen. Sie lassen sich perfekt von der Matte lösen.

Churros

Wer sich gerne selbst beglücken oder Freunde beschenken möchte, der schaut sich einfach mal bei der Inspiration-Serie von KAISER um. Dort habe ich auch mein weltbestes Profi-Spritzbeutel-Set gefunden. Endlich keine Kleckereien mehr, nix quillt an der Seite raus, auch bei starkem Druck nicht. Das mich ein Adapter so glücklich machen kann, wer hätte das gedacht. Mit diesem Set kam auch die Idee zu den Churros, denn Sonntags gehört einfach eine Leckerei auf den Tisch. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz im Hause Lisbeths. Die köstlichen Churros machen Appetit auf Winter, laden ein auf die Couch und verführen uns dazu, ein gutes Buch zu lesen. Öffnet man in so einem Moment die Haustür, weil der Postbote zweimal klingelt, na dann ist es völlig legitim, dass man schokoladenschnutenverschmiert mit Kaschmirsöckchen und Puschen da steht;).

churros

So sehr ich den Sommer auch liebe, irgendwie ist der Herbst meine Lieblingsjahreszeit. Das wechselt natürlich immer, je nach Wetter;). Aber eins könnt ihr mir glauben, Schokolade geht immer. In Verbindung mit diesen knusprigen in Zimt & Zucker gewälzten Churros, hat man ein bisschen selber schuld, dass nix übrig bleibt;). Der perfekte Snack, wenn es draußen ungemütlich wird. Die weltbeste Schokolade wird mit feinster Sahne geschmolzen und wer mag, gibt noch etwas Chilipulver dazu. Grandios lecker.

churros

Man tunkt das noch warme Gebäck in die heiße Schokolade und wer da nicht vor lauter Genuss die Augen schließt, der hat zuviel Chili drin;). Apropos drin, der Brandteig ist etwas beschwipst. Köstlicher Irish Cream Likör macht diesen Klassiker zu etwas ganz Besonderem. Sehr zu empfehlen.

churros

So, und ich packe jetzt jeden einzelnen kleinen Buchstaben-Ausstecher in hübsches Geschenkpapier ein und habe meinen Adventskalender nicht nur fertig, sondern darf schon viel früher anfangen mit dem auspacken;) Sind ja schließlich 36 Teile in dem Set. Scherz bei Seite. Vielleicht konnte ich euch ja ein kleinwenig inspirieren. Ganz sicher habt ihr aber nun ein Rezept für die gemütlichen Stunden und damit wünsche ich euch den schönsten Sonntag.

♡ Lisbeths

churros

 

Kaiserliche Irish Cream Chocolate Churros
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kleingebäck, Weihnachten
Zutaten
  • Für den Brandteig:
  • 250 ml Wasser
  • 100 g Butter
  • Prise Meersalz
  • 200 g Mehl
  • 4 Eier
  • 6 cl Irish Cream Likör (Beispiel)
  • Tiefe Pfanne oder Topf.
  • Mir persönlich gefällt eine Pfanne besser.
  • 1 Liter Raps-oder neutrales Pflanzenöl.
  • Küchenpapier
  • Zimt&Zucker
  • Für die Vollendung:
  • 200 g beste Zartbitterschokolade (Beispiel)
  • 100-200 ml Sahne/je nach Konsistenzwunsch
  • Optional: Chilipulver
Zubereitung
  1. Für den Churroteig:
  2. Das Wasser zusammen mit der Butter und dem Salz aufkochen lassen.
  3. Die Butter sollte vollständig aufgelöst sein.
  4. Nun kommt das Mehl dazu.
  5. Mit einem Holzlöffel die Masse verrühren.
  6. Das ist etwas mühsam aber der Teig löst sich irgendwann vom Topfboden.
  7. Den kompletten Teig gebe ich nun in die Rührschüssel meiner Küchenmaschine.
  8. Natürlich geht auch ein Handmixer.
  9. Jetzt kommen nach und nach die Eier dazu.
  10. Der Teig verflüssigt wieder, wird aber nach dem letzten Ei wieder cremig.
  11. Den Teig fülle ich einen Spritzbeutel mit Sterntülle.
  12. Das Öl in der Pfanne erhitzen.
  13. Nun werden längliche Streifen ins Öl gedrückt.
  14. Man kann den Teig am Pannenrand abstreifen oder nutzt hierfür ein Messer.
  15. Bitte nur wenige Churros auf einmal machen, denn zu viele würden zusammenkleben.
  16. Die Churros sollten eimal gewendet werden und goldbraun aussehen.
  17. Mit einer Zange oder einer Gabel aus dem Öl holen und auf ein Küchenpapier legen.
  18. Noch warm in Zimt und Zucker wälzen.
  19. Für die heiße Schokolade:
  20. Die Sahne in einem Topf erhitzen und kurz aufkochen lassen.
  21. Die kleingehackte Schokolade zu der Sahne geben und für einige Minuten ruhen lassen.
  22. Nun wird die Schokolade zu einer homogenen Creme gerührt.
  23. Sie sollte noch zähflüssig sein.
  24. Wer möchte, gibt etwas Chilipulver dazu.
  25. Die lauwarmen Churros in die heiße Schokolade tunken und die Augen schließen;)
  26. Tipp: Man kann statt Chili auch Vanille oder andere Aromen verwenden.

 

Und hier ist ein kleiner Überblick der Inspirationserie von KAISER.

churros

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit der Marke „KAISER” entstanden. Herzlichen Dank für die schöne Zusammenarbeit.