Kirsch Scones

Glücklich und zufrieden aus einem meiner Lieblingsländer zurück, musste ich unbedingt diese köstlichen Kirsch – Scones backen. An dieser unverschämt leckeren Kuchenverführerin konnte ich nicht vorbeigehen. „Hallo, wer bist denn du knusprige kleine ich – möchte – sofort – gekauft –  werden verzuckerte Sünde?“ Zack, war sie auch schon herzallerliebst verpackt und landete in meinem Picknickkorb. Ihr Name ist: „Cherry, Lady von Scone & Leckerchen!“

Damit dürfte geklärt sein, wo ich war. Im wunderschönen England. Im Land der absoluten Freundlichkeit. Bezahlt man an der Kasse, sagen die Briten „lovely” oder im Restaurant bei Fragen zu Unverträglichkeiten, kommt ein sehr höfliches: „I’ll double check it for you!” Egal wo wir waren, ob wir nach dem Weg gefragt oder beim einkaufen etwas bestimmtes gesucht haben, wir sind nur freundlichen und hilfsbereiten Menschen begegnet. Das liebe ich so an England. Und die Nummer eins im Schlange anstehen sind sie ja sowieso! Ganz besonders liebe ich den britischen Humor. Und sie können so wunderbar backen. Kein five o’clock tea ist vor mir sicher. Ich könnte jedes Mal aufs Neue quieken vor Glück, wenn ich diese hübschen Etageren sehe, mit all den göttlichen Leckereien. Sandwiches, Scones, Biscuits, Törtchen, Schokolade und unbedingt einen rosé Champagner dazu. Ich bin ja ein early morning tea Typ. Vor dem Frühstück (meistens im Bett) einen Tee zu trinken, ist für mich der perfekte Start in den Tag. Dann gehöre ich unbedingt zur Gattung der Cream Tea Genießer. Dazu gehören Scones und Clottet Cream mit Erdbeerkonfitüre. Und mein Liebling ist der High Tea. Ein Abendbrot vor dem Abendbrot. Köstliche Kleinigkeiten in netter Gesellschaft. Und ich wäre ja nicht Lisbeths wenn der Royal Tea nicht zu meinen absoluten Favoriten gehören würde. Wird dieser doch mit Champagner serviert. Das gefällt mir ziemlich gut. Prösterchen liebe Queen of England.

Kirsch Scones

Das Rezept hat mir die zuckersüße Verkäuferin aus dem Kuchenparadies verraten. (So was passiert einem, wenn man fast täglich treu ergeben Süßes aus der Auslage kauft). Ich habe den Teig nur noch mit Marzipan verfeinert und Muscovadozucker für eine karamellige Note verwendet. Gleiches passierte mir auch im Restaurant von Jamie Oliver. Wurde mir das leckerste Pesto – Rezept handschriftlich zur Rechnung überreicht. So sind sie die Briten. Absolut freundlich. Sagte ich schon wie sehr ich das liebe? Ich wäre am Liebsten da geblieben. Aber zu Hause ist es immer wieder am Schönsten. Und der nächste Urlaub ist geplant. Da hat man etwas, auf das man sich freuen kann und wartet bis dahin auf den längst überfälligen Sommer. Wir Nordlichter sind ja flüssigen Sonnenschein gewöhnt und machen aus jeder Jahreszeit ein Fest. In diesem Sinne, a lovely Day.

♡ Lisbeths

Kirsch Scones

 

Kirsch Scones
 
Autor: 
Kategorie: Backen, Kuchen, Kleingebäck
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 200 g Marzipan
  • 2 EL feinsten Zucker
  • 140 g Mehl
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • ½ Teelöffel Salz
  • 100 g kalte gewürfelte Butter
  • 80 - 100 ml griechischer Joghurt
  • ½ Teelöffel Mandelaroma
  • 250 g Kirschen - entsteint und halbiert
  • Für das Topping:
  • Etwas Sahne zum Bestreichen
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • Muscovado - Zucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Dieser Teig klappt super mit den Händen und Einweg - Handschuhen.
  3. Marzipan in kleine Stücke teilen.
  4. Zucker, Mehl, Backpulver, Salz und Marzipan zu einem groben Teig verkneten.
  5. Die kalte gewürfelte Butter hinzufügen und grob verkneten.
  6. Es dürfen Butterstückchen sichtbar sein.
  7. Den Joghurt je nach Konsistenz hinzufügen und mit dem Teig verbinden.
  8. Der Teig sollte nicht zu klebrig sein.
  9. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen.
  10. Nicht zu dünn und nicht zu dick. Der Teig gibt einem die ungefähre Größe beim Ausrollen schon vor.
  11. Die eine Teig - Hälfte mit den Kirschen belegen.
  12. Die zweite Teig - Hälfte über die Kirschenseite klappen und leicht andrücken.
  13. Tipp: Sollte der Teig dabei brechen, keine Panik! Einfach mit den Teigstücken flicken, etwas Mehl auf den Teig geben und mit einem Brett oder Teller wenden. So habt man die schöne Seite später oben.
  14. Den Teig für ca. 20 Minuten in das Gefrierfach stellen.
  15. Zwischenzeitlich den Backofen auf Umluft 200 Grad vorheizen.
  16. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  17. Den Teig aus dem Froster holen und mit einem scharfen Messer in kleine Kuchenstücke schneiden.
  18. Die Scones mit etwas Sahne bestreichen, mit Mandeln und Muscovado - Zucker bestreuen. Der gibt einen köstlichen Karamelligen Geschmack.
  19. Die Kuchenstücke auf das vorbereitete Backblech legen und für ca. 20 Minuten knusprig und goldbraun backen.