KitchenAid Cookies

Büschen krumm, büschen schief, aber superlecker waren sie, die kleinen Küchenmaschinen. Eine ganz großartige Kekskünstlerin macht diese KitchenAid Cookies schon sehr lange. Schaut doch mal bei Sweetopia vorbei. Ich wünschte, ich könnte so filigran mit Royal Icing umgehen wie sie. Wo es den tollen Ausstecher zu kaufen gibt, verrate ich euch später auch noch;}

KitchenAid Cookies

Es gibt ein paar kleine Dinge die man beachten sollte für ein schönes Ergebnis. Die Kekse müssen gut ausgekühlt sein. Am besten über Nacht zwischen Backpapier liegen lassen. Das Icing habe ich exakt nach dem Rezept von Sweetopia gemacht. Man braucht wirklich Zeit und Geduld. Jeder Schritt muss trocknen bevor man weitermachen kann. Man sieht natürlich, dass bei mir die Pferde durchgaloppiert sind;} Ich hab’s nicht so mit den Einteilungen und verpinsel mich da schon mal. Und auch hier macht Übung den Meister. Und ich bin sicher, dass mein zweiter Versuch besser gelingen wird. Ich wollte zum Beispiel die Rührschüssel mit ein bisschen Silberglitzi bemalen. Das Pulver mischt man mit hochprozentigem Alkohol oder greift zur Wodkaflasche. Den hatte ich nicht und habe den guten Gin genommen. Vielleicht hätte ich vorher einen Schluck davon trinken sollen;}

KitchenAid Cookies

Für euch habe ich jetzt das Keksrezept. Super einfach, super flott und super lecker.

Für ca. 6- 8 Küchenmaschinen benötigt man: 250 g Mehl| 125 g kalte Butter| 125 g feinster Zucker| 1 Prise Salz| 1 Ei.

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und in Klarsichtfolie eingewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Ich erziele die besten Ergebnisse wenn der Teig über Nacht ruht.

Ganz wichtig ist es auch, dass der Ofen seine Temperatur von 200 Grad erreicht, hat bevor man die Rohlinge reinschiebt. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Kekse nicht zu dünn ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und auf mittlerer Schiene bei Umluft 200 Grad für 8 – 10 Minuten backen. Die Kekse sollten goldbraun an den Rändern sein.

Gut auskühlen lassen. Das Icing von Sweetopia reicht, um eine ganze Armee von Küchenmaschinen zu verzieren. Ich backe viel und nutze das. Wer aber nur wenige Kekse machen möchte sollte sich vielleicht eine Royal Icing Mischung kaufen. Da hat man es wirklich leichter.

 

KitchenAid Cookies

Meine kleinen Martha Babies sind verputzt und einige als kleines Geschenk verpackt. Mal sehen wem ich damit eine Freude machen kann. Den tollen Ausstecher gibt es übrigens bei Kava Dolce. Grüßt die liebe Katharina von mir, wenn ihr euch eine Mini Küchenmaschine bestellt;} Ich wünsche euch den schönsten Freitag.

♡ Lisbeths {Auf dem Weg zum Zeichenkurs;}

KitchenAid Cookies