Schokoladen Tarte Ostern 2016

Wer Ostern gern mal in Schokolade baden möchte, der sollte sich flott diesen Kuchen backen. Schokoladiger geht’s irgendwie nicht. Mein weltbester Schokoladenfreund Vivani hat dieser Sünde dazu verholfen, dass richtige ausgewachsene Kerle beim Probieren plötzlich wieder zu kleinen Jungs werden. Es ist schon ein sehr schönes Gefühl, wenn man mit ansehen darf, wie Menschen Kuchen genießen, zelebrieren und lieben.

Schokoladen Bananen Tarte

Man beißt in eine cremige, schmelzende, Schokoladen – Pralinen – Füllung, schließt die Augen und denkt sich nur: „Ok, die Banane haut es wieder raus!” Obst ist gesund und landet sicher nicht auf den Hüften. Irgendeine Entschuldigung muss man ja haben, wenn man sich auf diese göttliche Sünde einlässt. Und zu Ostern ist doch eh alles erlaubt. Das Gute an dieser Tarte ist, dass man sowieso nur ein Stück davon schafft. Mächtig mächtig dieser Kuchen. Liegt es daran, dass knapp 400 g Butter im Teig stecken? Oder ist es die Sahne? Könnte auch an den sechshundert Gramm bester Schokolade liegen. Man weiß es nicht, man sollte es einfach ausprobieren und sich darauf einlassen. Bereuen wird man es sicher nicht, schokoladiges Ehrenwort.

Schokoladen Tarte

Für diese Tarte habe ich meine Lieblingsschokolade verwendet. Man schmeckt es einfach heraus. Der Teig wird nur kurz gebacken, ist dann noch so richtig schön klitschig und wird dann mit der schokoladigsten Schokoladencreme gefüllt. Zack. Das ist zum reinlegen lecker. Nach ein paar Stunden Kühlschrank ist die Creme wunderbar fest geworden und der Kuchen lässt sich hervorragend schneiden. Die Tarte lässt sich perfekt vorbereiten und schmeckt auch nach mehreren Tagen noch grandios köstlich. Für Schokoladenfreunde genau der richtige Kuchen. Dazu ein starker Espresso oder besser noch ein schönes Glas Whisky. Füße hochgelegt und Feierabend;)

♡ Lisbeths

Schokoladen-Tarte

 

Schokoladen Bananen Tarte
 
Autor: 
Kategorie: backen, Tarte, Ostern
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g gewürfelte Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 75 g Backkakao
  • Für die Füllung:
  • 2 - 3 Bananen
  • Für die Vollendung:
  • 300 g Zartbitterschokolade 92% z.B. von Vivani
  • 300 g Dunkle Vollmilch Schoklade z.B von Vivani
  • 250 ml Sahne
  • 4 Eier
  • 250 g weiche Butter
  • Kakaopulver zum Bestäuben
Zubereitung
  1. Für den Teig:
  2. Den Backofen auf Umluft 160 Grad vorheizen.
  3. Mehl, Zucker, Butter, Ei, Salz und Kakaopulver zu einem Teig verkneten.
  4. Eine 24 er runde Tarteform buttern und mehlen.
  5. Den Teig auf die Form verteilen und die Ränder schön hochdrücken.
  6. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  7. Für ca. 15 Minuten backen.
  8. Die Tarte aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen.
  9. Für die Füllung:
  10. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden.
  11. Die Bananenscheiben hochkant in den Kuchenteig drücken.
  12. Für die Vollendung:
  13. Die Schokolade in kleine Stücke hacken.
  14. Die Sahne kurz aufkochen lassen.
  15. Die Schokolade in der Sahne schmelzen lassen.
  16. Die weiche Butter in die Schokoladenmischung geben und gut verrühren.
  17. Die Eier mit einem Schneebesen unter die Mischung rühren.
  18. Die Schokoladenmischung in die Tortenform füllen und für mindestens 4 Stunden in Kühlschrank stellen.
  19. Tipp: Die Tarte hält sich mehrere Tage im Kühlschrank, lässt sich wunderbar einfrieren und wer keine Banane mag, tauscht sie gegen Himbeeren aus.
  20. Wer es nicht ganz so bitter mag, verwendet einfach statt 92% die 75% ige Schokolade.

 

*Werbung

„Herzlichen Dank an Vivani für die überaus freundliche und schokoladige Kooperation!”

MerkenMerken