Stachelbeer Torte

Heute wird gefeiert mit eiskaltem Champagner und einer gut gekühlten Stachelbeer Torte. Ich liebe ja Rosè Champagner und eine ganz große Dame hat einmal gesagt:

“I only drink champagne when I’m happy and when I’m sad”.
Sometimes I drink it when I’m alone.
When I have company I consider it obligatory.
I trifle with it if I’m not in a hurry and drink it when I am, otherwise I never touch the stuff unless I am thirsty.

-Lily Bollinger-

Die Lily und ich, wären gute Freundinnen gewesen! Mittlerweile weiß ja so ziemlich jeder, dass ich immer ein Fläschchen gekühlt habe;) Man weiß ja nie wer so vor der Tür steht und klingelt es nicht, dann tritt das Zitat von Madame Bollinger in Kraft!

Stachelbeer Torte

Auf jeden Fall, gab es ein kleines Jubiläum im Hause Lisbeths und da musste der Korken knallen. Für euch habe ich es mit ein paar kleinen Bildern festgehalten und das Rezept für die Stachelbeertorte gibt es natürlich auch.

Biskuit Rezept: 100 g Zucker| 50 g Mehl| 50 g Speisestärke| 3 glücklich gelegte Eier| 1 Päckchen Vanillezucker| 1 Tl Backpulver| Prise Salz.

Die Eier trennen. Das Eigelb mit 2- 3 heissen El Wasser schaumig aufschlagen. Das Eiweiß steif schlagen und auf die Eimasse geben. Mehl, Stärke, Backpulver, Salz vermengen und auf die Creme sieben. Den Teig  in eine gefettete 20 – 24 er Backform geben und bei Umluft 160 Grad für ca. 20 – 30 Minuten backen. Bitte Stäbchenprobe machen. Den Boden gut auskühlen lassen und 2 x teilen.

Stachelbeer Torte

Für die Füllung: 500 g Stachelbeeren| 80 g Zucker| 4 Blatt weiße Gelatine| 250 g Mascarpone| 100 g Puderzucker| 1 Päckchen Vanillezucker| 250 g Sahne.

Die Stachelbeeren waschen und von den struppeligen Enden befreien. In einem Topf Zucker und Vanillezucker zu einem Sirup einkochen lassen. Mit 50 ml Apfelsaft ablöschen, die Stachelbeeren dazugeben und kurz mit köcheln lassen. Sie sollen nicht zerplatzen – also brav daneben stehen und vorsichtig rühren. Passiert es trotzdem – ist es überhaupt nicht schlimm! Mein Weltklasse leckerster Apfelsaft kommt aus Tirol und schmeckt gigantisch! Ich schwöre –  noch nie habe ich so einen köstlichen Apfelsaft getrunken. Ganz Fein und aromatisch. Den musste ich einfach mal verbacken. {Viel zu schade eigentlich – aber der Kuchen hat es in sich und jeden Tropfen verdient}. Diesen Saft trinken wir übrigens aus schönen Weingläsern weil es edel ist und gut gekühlt mit Augen zu – kommt es einem fast wie eine Weinprobe vor;) Zurück zum Törtchen. Mascarpone, Puderzucker und Vanillezucker zu einer glatten Creme verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, auswringen, mit etwas Apfelsaft erwärmen und unter die Creme rühren. Die Sahne steif schlagen und sobald die Mascarponecreme anfängt zu gelieren die Sahne unterheben und in den Kühlschrank stellen.

Butlers

Den ersten Biskuitboden auf einen Teller oder eine Tortenplatte legen und einen Tortenring aufsetzen. Die Creme auffüllen, den zweiten Boden auflegen, mit Creme auffüllen und mit dem Deckel abschließen. Diesen ebenfalls mit der Creme bestreichen und für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen. Die restlichen Stachelbeeren auf die gut gekühlte Torte geben. Wer sie gern etwas weicher genießen möchte köchelt sie etwas mit Zuckersirup wie oben beschrieben, ein.

Total verliebt bin ich übrigens in meine süße kleine Mäuschen Tortenplatte! Ja, sie ist wahrscheinlich eher eine Käseplatte aber ich musste sie zweckentfremden und euch zeigen. *Dieses gute Stück gibt es bei Butlers. Für den Fall das es unter euch noch mehr schockverliebte gibt, die diese kleine Maus unbedingt haben möchten;)

Wer gern eine traumhafte Tortenplatte, Gutscheine oder einen eigenen Schriftzug gewinnen möchte  kann noch bis zum 25.7.14 hier kommentieren. Ich feiere noch ein bisschen weiter und wünsche euch allen einen zauberhaften Sonntag!

♡ Lisbeths

Stachelbeer Torte

 

*Werbung
*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate – Links