bûche de Noël
Bûche de Noël für den schokoladigen Hoflieferanten
Autor: Karin
Zutaten
Für den Teig
  • 5 Eier
  • 160 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Speisestärke
  • 24 g Vanillepudding
  • 60 g gemahlene Pistazien
  • 1 Prise Meersalz
  • Optional Lebensmittelfarbe/grün
Für die Füllung
  • 150 g Erdbeerkonfitüre
Für die Vollendung
  • 400 g Vollmilch Kuvertüre von Vivani
Anleitungen
Für den Teig
  1. Backofen auf Unter/Oberhitze 180 Grad vorheizen.

    Die Eier trennen.

    Eiweiß steif schlagen.

    Zucker nach und nach einrieseln lassen und zu einer glänzenden Masse rühren.

    Eigelbe untermengen.

    Mehl, Speisestärke, Vanille Puddingpulver, 2 TL Backpulver mischen und drüber sieben.

    Mit dem Pistazien-Mehl vorsichtig unterheben.

    Wer das satte Grün mag, gibt ein wenig grüne Lebensmittelfarbe zum Teig.

    Die Biskuit-Creme in die Silikonform füllen und glatt streichen.

    Die Erdbeerkonfitüre mit einem Löffel  mittig auf dem Teig verteilen.

    Im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten backen.

    Je nach Ofen etwas länger.

    Unbedingt für mindestens 1 Stunde auskühlen und abkühlen lassen!

Für die Vollendung
  1. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.

    Den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf einen Teller stürzen.

    Die Form reinigen und mit der geschmolzenen Schokolade füllen.

    Den Kuchen exakt wieder in die Form legen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Vor dem Servieren die Bûche de Noël aus der Form lösen und die Prägematte vorsichtig abziehen.

Tipps&Zubehör
  1. Bûche de Noël Backform *

    Vollmilch Schokolade von Vivani *

    Mir gefällt die Form zum Backen jetzt nicht so gut. 

    Für eine Eistorte ist sie allerdings perfekt.

    Man kann sich auch ganz herkömmlich eine Biskuitrolle backen und diese mit einer Creme verzieren.

    Alle mit einem * gekennzeichneten Produkte, sind Beispiele und Affiliate -Partner Links!

    Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Für euch entsteht keinerlei Mehrkostenaufwand. Ihr unterstützt mich dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog, dafür bedanke ich mich!