Mohn-Ananas-Törtchen

Genau vor drei Jahren habe ich schon einmal Ananasblüten gemacht. Unfassbar wie die Zeit davon fliegt. Ein so kleiner Aufwand, der hochgelobt wird. Meine Nachbarn haben sich sehr darüber gefreut und die Törtchen mit ihren Kindern und Enkelkindern verputzt. Ganz doll lecker waren sie. Wer also mal Ananasblüten probieren möchte, etwas Geduld hat, wird ganz sicher belohnt. Die Törtchen lassen sich wunderbar vorbereiten und halten sich locker zwei Tage im Kühlschrank. Die Kombination Mohn und Frucht kam besonders gut an. Habt ihr Lust bekommen?

Mohn-Ananas-Törtchen

Überrascht doch eure Familie mal mit so kleinen Konditoren Törtchen. Das ist nämlich gar nicht so schwer;) Die Portion ist perfekt und die Blüten werden ganz viel Lob ernten. Man kann sie wunderbar vorbereiten und sie zwischen Küchenpapier aufbewahren. Die Ananasblüten halten sich sehr gut. Sie sollten nur wirklich gut ausgetrocknet sein. Für den Verzehr mag ich sie lieber, wenn sie noch etwas weich sind. Das darf aber ja jeder für sich entscheiden. Eine flotte und hübsche Köstlichkeit für jeden Anlass. Man gönnt sich ja sonst nix.

Mohn-Ananas-Törtchen

Mit diesem Träumchen wünsche ich euch einen sonnigen Tag und immer ein leckeres Törtchen im Haus. Ananas soll übrigens schlechte Laune vertreiben. In diesem Sinne, Ananas für alle.

♡ Lisbeths

Mohn-Ananas-Törtchen

 

Ananas Mohn Törtchen
 
Autor: 
Kategorie: backen, Kuchen, Torten,
Zutaten
  • Zutaten für den Biskuit:
  • 3 mittelgroße Eier
  • 100 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 50 g Maisstärke
  • 12 g Puddingpulver Vanille
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 150 g Mohn Fix z.B. diese hier. Je nach Geschmack auch mehr.
  • 350 g Magerquark
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 20 g feinster Zucker
  • 1 frische Ananas (1 kleine Dose geht auch)
  • 1 Tl Vanille Paste
  • Für die Vollendung:
  • Ananasblüten
  • Dessertring / Set z.B. dieses hier.
Zubereitung
  1. Den Ofen auf Umluft 160 Grad vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Die Eier trennen.
  4. Eiweiß steif schlagen und den Zucker ein rieseln lassen.
  5. Eigelb unter die Creme ziehen.
  6. Mehl, Backpulver, Stärke und Puddingpulver über die Masse sieben und unterheben.
  7. Den Teig auf das Backblech füllen und glatt streichen.
  8. Für ca. 15 - 20 Minuten backen.
  9. Den Biskuit gut auskühlen lassen.
  10. Mit den Dessertringen aus dem Biskuit Kreise ausstechen.
  11. Man benötigt für ein Törtchen 4 Stück.
  12. Für die Füllung:
  13. Ananas in einem Sieb abtropfen lassen oder frische Ananas in kleine Viertel schneiden.
  14. Sahnesteif mit dem Zucker mischen.
  15. Die Sahne schlagen und Sahnesteif hinzufügen.
  16. Quark cremig rühren und die Sahne vorsichtig unterheben.
  17. Mit Vanille Paste abschmecken.
  18. Nun geht es ans stapeln und füllen.
  19. Zuerst legt man einen Biskuitboden in den Ring.
  20. Diesen bestreicht man mit der Mohnpaste.
  21. Dann kommt der 2. Biskuitboden auf die Mohnschicht.
  22. Darauf verteilt man 5 - 8 kleine Ananasstücke und bedeckt diese mit der Quark - Sahne - Creme.
  23. Darauf kommt der 3. Biskuitboden.
  24. Nun kommt wieder Mohnfix und die 4. Biskuitschicht.
  25. Diese Schichten mit dem Stempel vorsichtig aus dem Ring drücken.
  26. Mit Sahnequark bestreichen und in den Kühlschrank stellen.
  27. Je nach Biskuitgröße bekommt man 4 - 6 Törtchen.
  28. Für die Vollendung:
  29. Eine frische Ananas vom Strunk befreien und schälen.
  30. Mit einem scharfen Messer Scheiben schneiden.
  31. Sie sollten schön dünn sein.
  32. Den Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen.
  33. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  34. Die Ananasscheiben auf das Backblech legen und für 1 Stunde trocknen lassen.
  35. Nach dieser Zeit die Scheiben ganz vorsichtig wenden und erneut für eine Stunde trocknen lassen.
  36. Die fertigen Scheiben in Muffinförmchen legen und im ausgeschalteten Ofen in der Resthitze trocknen lassen.
  37. Sollten die Scheiben zu klein sein, erzielt man auch eine sehr schöne Blütenform wenn man die Ananas in Eierbecher drückt.
  38. Die fertigen Törtchen mit je einer Ananasblüte verzieren und genießen.
  39. Tipp: Diese kleinen Kuchen schmecken auch hervorragend mit anderen Früchten.