French-Toast_9690

Wenn man Lust auf etwas Warmes und keine Zeit hat, dann ist dieses French Toast genau das Richtige. Man bereitet es nämlich am Abend vorher zu. Da muss man am Wochenende nur noch den Ofen vorheizen und eine gute halbe Stunde später duftet das leckerste Apfel French Toast im ganzen Haus. Et voilà.

French-Toast

Es wurden Familienmitglieder dabei beobachtet, wie sie dieses leckere French Toast einfach aus der Form gelöffelt haben. Spart den Abwasch und ist ein großes Kompliment für den Koch;) An alle Mütter dieser Nation, Kinder lieben dieses Gericht! Abends vorbereitet und nach der Schule ist man die Heldin am Mittagstisch, versprochen! French Toast Ehrenwort.

French-Toast

Das ist ähnlich wie mit Pfannkuchen, damit lockt man doch auch jedes Kind an den Mittagstisch. Erwachsene übrigens auch. Pfannkuchen sind Balsam für die Seele. Ich liebe Pfannkuchen über alles. Am liebsten mit Äpfeln und ganz viel Sirup obendrauf. Wahrscheinlich sind diese deluxe armen Ritter aus dem Ofen der Grund dafür, dass sie auf der Sonntagmorgens – Frühstücksliste ganz oben stehen.

French-Toast

Dieses Rezept eignet sich auch hervorragend für den Osterbrunch und ist ein tolles Mitbringsel für eine Frühstückseinladung. Probiert es aus, überrascht eure Familie, beglückt eure Freunde und lasst es euch schmecken. Den leckersten Mittwoch!

♡ Lisbeths

Hase

 

„Diesen wunderhübschen handgemachten Dekohasen kann man hier bestellen!”

 

Apfel French Toast
 
Autor: 
Kategorie: backen, Ostern
Zutaten
  • Zutaten:
  • 125 g Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 5 - 6 Scheiben weißes Sandwich Toast
  • 5 Eier
  • 180 ml Vollmilch
  • 350 g Apfelkompott
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 3 Granny Smith Äpfel
  • Zimt & Zucker
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Sirup z.B. dieser hier
Zubereitung
  1. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen.
  2. Zucker hinzufügen und miteinander verbinden.
  3. Eine ofenfeste Form mit den ca. Maßen: 22x16x6 cm leicht buttern.
  4. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Eier, Milch, Vanilla Extrakt und Apfelkompott miteinander verquirlen.
  6. Zwei Scheiben Toast in in die Form legen. Die Seitenränder aus einer Toastscheibe zuschneiden.
  7. Die Toast mit der Eimischung bedecken.
  8. Darauf kommt eine Schicht von der Butter - Zuckermischung.
  9. Mit Apfelwürfel bedecken.
  10. Die nächsten Toastscheiben auf die Äpfel legen und den Vorgang wiederholen bis Ei und Zuckermasse aufgebraucht sind.
  11. Man kann zum Schluss eine Toast - oder Apfelschicht machen.
  12. Die Form mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  13. Am nächsten Tag den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.
  14. Das Frenchtoast mit Alufolie abdecken und 25-30 Minuten backen.
  15. Dann die Folie abnehmen und weitere 10 Minuten goldbraun backen.
  16. Mit Zimt und Zucker bestreuen und weitere 5 Minuten karamellisieren lassen.
  17. Kurz abkühlen lassen, mit Sirup servieren und genießen.
  18. Tipp: Wer mag. bestäubt mit Puderzucker und genießt das French Toast mit seinem Lieblingssirup, Honig, oder einfach pur.
  19. Mit Rosinen verfeinert auch ein Träumchen.